1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

W2K installation fehlgeschlagen-Bootmenü

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von d.fritsche, 2. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ich habe versucht, W2K zu installieren. Ist leider fehlgeschlagen. Nun wird mir beim booten immer das Bootmenü mit der auswahl Win2000 professional oder Win98 zu starten angezeigt. Es ist aber nur Win98 installiert. Wie kann ich das Bootmenü abschalten, so dass WIN98 automatisch startet.
     
  2. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Hallo!

    Versuch\'s mal damit: Im DOS - Modus starten und

    fdisk /mbr

    eingeben. Fdisk.exe befindet sich üblicherweise unter C:\windows\command

    Wenn Du den Bootmanager von WIN2K noch brauchen solltest, dann kannst Du auch die boot.ini (normalerweise versteckt im C:\) folgendermaßen modifizieren:

    [boot loader]
    timeout=1
    default=C:[operating systems]
    C:\="Microsoft Windows 98"

    Das führt dazu, daß das Bootmenü nicht mehr angezeigt wird und sofort Win98 gestartet wird.

    mfg KazHar
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen