W32 Sasser - LSASS.exe fährt pc runter

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Linux4ever, 2. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Linux4ever

    Linux4ever Byte

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    66
    Hallo
    ich habe ein riesen problem mit meiner lsass.exe !
    Wenn ich mich als Administrator anmelde dauert es nicht lange und besagte datei meldet sich und lässt einen countdown von 1min. runterlaufen, bis mein system heruntergefahren wird !

    Unter Computerverwaltung steht dazu folgendes :

    Ein kritischer Systemprozess C:\WINDOWS\system32\lsass.exe ist fehlgeschlagen mit den Statuscode c0000005. Der Computer muss neu gestartet werden.

    Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

    Was kann ich tun ? Ich bin mittlerweile über ein nicht administrator Konto im inet und bis jetzt hat sich diese datei noch nich wieder gemeldet....muss wohl an den admin rechten liegen...
    Vielleicht auch ein Virus ?!
    Bitte helft mir !
    Danke
     
  2. crazynobby

    crazynobby Guest

    Dazu kann ich Nevok nur recht geben ....es hilft nur update aber was auch noch hilft ist noch mehr update.....ihr müsst update junkees werden die jeden tag ihr update brauchen ;-)))

    gruss crazy
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Liebe Giggi,

    du hast immer noch nicht verstanden, was dir der Moderator sagen wollte. Hier gibt es die wunderbare Erfindung des MT ( guck mal bei Bitte posten ohne zu lesen).

    Da ist der liebe Schlösser und da kann man posten soviel man will.

    Wenn du deine vielen Fragen und Mitteilungen einfach an einen Thread dranhängst, dann bekommen Leute e-Mails, die sich für das eigentliche Thema interessierten und die werden dann irgendwann grummelig.

    Zu deiner Frage: einen Wurm sassa gibt's nicht. Sasser gibts in vielen Varianten. Und auch sonst ist das Netz voller böser Würmer, die nur darauf warten, deine Platte zu verseuchen.
     
  4. little-freak

    little-freak Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    159
    ich weis ja nicht ob ich was falsch mach, aber ich bräuchte für meine platte e 15 dvd-rohlinge, platte c ungefähr 3 und platte d 1
    das sind alles nur programmdateien, keine movies, keine bilder keine musik!
     
  5. Hertener

    Hertener Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    407
    Das ist mit einem Image kein Problem. Vorher werden alle nötigen Sicherheitsupdates gemacht und alle nötigen Treiber installiert. Außerdem werden die Standardprogramme auf die immer zurückgegriffen wird installiert. Dann wird ein Image angefertigt, welches sicher aufbewahrt wird. Mit diesem System kann immer wieder neu begonnen werden. Eventuell ändert sich mit der Zeit die eine oder andere Komponente und es kommen zusätzliche Sicherheitspatches hinzu. Sobald das System aktuellisiert wurde wird wieder ein Image angefertigt. Und so weiter und so fort; bis auf ein neues BS umgestellt wird! ;)
     
  6. little-freak

    little-freak Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    159
    so unnötig sind diese "programmchen" nicht, ich brauche sie täglich!
    außerdem: ein firsch installiertes windows gleicht einer baustelle, wo die baufirma pleite gemacht hat! welcher hausbauer baut sein haus alle 6 monate neu mit einer firma wo er schon von vornherein weis, dass die firma pleite macht ???????
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Stell Dich nicht so an, die persönlichen Einstellungen kann man unter Win XP bequem speichern.
    Also wo ist das Problem?
    Die unnötigen Progrämmchen oder Toolchen sollten eh entmistet werden.
    Wann trennt man sich besser als dann von diesen.

    Das Problem sitzt 60 cm vor dem Schirm.
     
  8. little-freak

    little-freak Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    159
    also ich glaube nicht, dass es sich jemand antum will, alle 6 monate sein system neu zu installieren! ich habe zum biespiel über 100 programme installiert, die müssten alle 6 monate neu drauf, ganz zu schweigen von der installations-zeit von xp und bis ich meine persönlichen einstellungen alle wieder hab, kann ich gleich wieder neuinstallieren .......
     
  9. Gast

    Gast Guest



    Die sollen sich besser auf die Sportschau konzentrieren.

    Au Mann, wenn ich so was schon höre! Nicht nur bei Sasser, sondern bei jedem Wurm, Virus oder Trojaner ist leider "format C:" angesagt. Wenn man sich sowas eingefangen hat, dann hatte jemand Zugriff auf den Computer, den man nicht kennt und der im Zweifel nichts Nettes vor hat. Die Folge ist, dass man keiner Datei mit ausführbarem Inhalt mehr trauen kann. Und wie gesagt, dies gilt bei jedem Schädling.

    Das Rumturnen mit AV-Software kann nur ein Zwischenziel sein, um auf dem versifften System die nötigsten Daten ohne ausführbarem Inhalt zu retten.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Also ich halte zum Neuaufsetzen aus Erfahrung 6 Monate für angemessen, wenn man täglich den PC nutzt.

    Aller 2 Jahre reicht, wenn man ihn in einer Woche mal kurz anmacht, um nachzusehen, ob er noch hochfährt.
     
  11. little-freak

    little-freak Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    159
    yo, da hast du vollkommen recht. es ist ja sowieso bekannt dass man etwa alle 2 jahre neu installieren sollte (wegen dem datenmüll und so), und wenn es dann vielleicht zufällig mal wieder zeit ist, ists ja kein problem. denn ich glaube nicht dass man sich in 2 jahren mehrmals infizieren kann, wenn man keinen scheiß treibt!
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Nicht nur wenn man sensible Daten besitzt... ist der Rechner einmal kompromittiert, kann man wie schon gesagt nie wissen, ob er wirklich wieder sauber ist.

    Mir ist völlig egal, ob meine Daten für alle anderen Leute uninteressant sind, sie gehen niemand anders etwas an und daher werde ich, sollte ich mal einen Schädling entdecken, sofort meine Festplatte formatieren und alles neu Aufsetzen.

    Abgesehen davon: Es geht nicht nur um die eigenen Daten. Eventuell betreibt man sonst fröhlich eine Wurm- und Virenschleuder, die andere schädigt.
    MUSS doch nicht sein!

    MfG
    Vimes
     
  13. kesseltom

    kesseltom Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    358
    genau das ist der punkt-es herrscht uneinigkeit über den sinn des neuinstallierens!also wenn man sensible daten besitzt und auf nummer sicher gehen will bleibt einem nichts anderes übrig!
    es hatte schon einen sinn das ich das empfohlen habe....hinterher kann das geschrei nämlich groß sein!!tom
     
  14. little-freak

    little-freak Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    159
    ich find auch, das es sicherer ist das system neu aufzusetzen. wie gesagt dummheit gehört bestraft und das wär die strafe!

    noch was zum update: man musste bei diesem virus nicht einmal zu microsoft sprinten und sich über den virus informieren. ich habe den pc-welt newsletter bestellt und da wurde beschrieben das microsoft einen tipp bekommen habe, dass eventuell bald ein neuer virus freigelassen wird der diese besagte lücke ausnutzt! weil pc-welt nicht aufm mond lebt, verlinkte es dann auch gleich zu microsoft wo man den patch gegen die sicherhetislücke downloaden und danach installieren konnte. so war ich glaub ich schon vor einer woche gegen einen virus geschützt den es noch gar nicht gegeben hat!

    das hier ist wie beim blaster, microsoft warnt und keiner kommt in die gänge. die virenhersteller freuen sich, weil uns microsoft ja angeblich ausspioniert. aber dass wenn man sich nen virus einfängt, dass man dann noch mehr ausspioniert werden kann (und die daten sicher in böswilligere hände kommen) ist ja sicher nicht so schlimm, oder?????
    ich weis nicht ob ich mehr microsoft vertrau, dass sie mich nicht ausspionieren oder ob ich die allgemeine meinung übernehmen soll, dass virenprogrammierer sicher nichts böses tun, außer meinen pc zerstören, passwörter ausspionieren.....

    MENSCH LEUTE nehmt mal endlich den balken vor euren augen weg und tut was füren euren pc!!!!
    1. antiviren proggi holen (aber ein gutes!!!!), und updates runterladen
    2. firewall anmachen (und wenns die von xp ist, die hilft scho a bisserl)
    3. und ich glaub ich habe diesen folgenden satz schon auf 20 seiten gelesen:
    "Öffnet keine e-mails von unbekannten absendern, denn auch nur das anschauen reicht für eine infizierung. und erst recht lasst die finger von anhängen!!!

    ein tipp: benennt eure anhänge in "*.txt" um und verschickt sie. der empfänger prüft die datei mit einem virenprogramm. sagt das antiviren programm, das die datei nicht infiziert ist muss eben der empfänger nur noch die passende endung wieder hintun. (z.b. .doc oder .exe .....)

    grund: .txt daten können nichts ausführen, ein virus könnte im .txt format hunderte jahre aufm pc verbringen und nichts anstellen.
    deswegen kann der empfänger die datei beruight abspeichern und mit einen virenproggi prüfen.

    CU, matze
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Das wär korrekt, wenn Du ganz sicher sein könntest, daß der Wurm, den Du Dir gefangen hast, nicht noch Freunde eingeladen hat... Sasser z.B. mach ja wie bekannt Ports auf und zack-zack hast Du noch ein paar nette Trojaner im System.

    Abgesehen davon gibt es von manchen Viren und Würmern x verschiedene Varianten. Antivirensoftware erkennt nicht alle und schmeißt nicht alle runter. Von einer Malware gibt es z.B. schon über 900 Varianten, wie Steele in einem anderen Thread geschrieben hat.

    Das einzige, was wirklich sicherstellt, daß das versiffte System wieder sauber ist, ist format c: !

    MfG
    Vimes
     
  16. sAcKrAttE 2ooo

    sAcKrAttE 2ooo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    933
    genauso ist es. wenn nicht 999%ig fest steht das ein virus und alles was dannach kommt rückstandslos gelöscht wurde muss ein kompromitiertes system neu aufgesetzt werden da es nicht mehr vertrauenswürdig ist. alle passwörter zu ändern ist ebenfalls ratsam.

    mfg Sr2k
     
  17. Hertener

    Hertener Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    407
    Aber wenn ich UKW richtig verstanden habe, dann kann der Computer eventuell durch weitere Malware infiziert werden, welche dem System auch nach der Entfernung des eigentlichen Schädlings Schaden zufügen kann!?
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Nur wenn der Wurm nicht gelöscht werden kann bzw. den Antivirenprogramm umgeht.

    Habe es im Fernsehen gehört.

    Gruss

    Giggi
     
  19. Hertener

    Hertener Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    407
    Gilt das dann für jeden Trojaner und für jedes Betriebssystem, dass c: besser formatiert wird?
     
  20. Gast

    Gast Guest

    Das meine ich auch UKW.

    Man benötigt nur den Patch sonst nichts.

    Gruss

    Giggi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen