1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

W32.Tibick

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Liebesteufel, 9. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Liebesteufel

    Liebesteufel Kbyte

    Hallo Profis.......

    Schreibe keinen Roman.... :rolleyes:

    Wie entferne ich W32.Tibick.......

    :bet:
     
  2. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

  3. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte


    -------

    Infiziertes System neu aufsetzen:

    Den infizierten Rechner sofort von Internet und Heimnetzwerk trennen

    Auf einem nicht infizierten System den aktuellen Service Pack für dein Windows sowie falls im SP nicht enthalten die Patches gegen Blaster und Sasser runterladen und auf CD brennen.

    Auf dem infizierten System:
    - wichtige Daten sichern (sofern noch mögglich)
    - Windows neu installieren mit NTFS-Neuformatierung der Systempartition
    (oder ein sauberes Image zurückspielen)
    - die Service Packs und Patchess von der CD installieren
    - Unnötige Dienste beenden mit dem Skriptt von http://www.ntsvcfg.de/
    - Virenwächter installieren (AntiVir und AVG gibts kostenlos)
    - sämtliche Passwörter ändern
    - Spybot S&D installieren und das System immunisieren
    - den IE mit dem Zonenmodell sicherer machen
    - die automatische Windows-Update Funktion aktivieren
    - alle anderen Partitionen auf Schädlingee prüfen
    - die gesicherten Daten erst nach intensiiver Prüfung zurückspielen (nur wenn absolut unvermeidbar).
    NIE ausführbare Dateien zurückspielen

    -------
     
  4. Liebesteufel

    Liebesteufel Kbyte

    Du lachst...aber ich bin nicht der einzige.........
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen