W98 nach W2k, wie geht das??

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Bernd.Türk, 21. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bernd.Türk

    Bernd.Türk Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2001
    Beiträge:
    122
    Hallo,

    ich habe W2k (NTFS) auf meinem rechner und möchte nun auch W98 für diverse Spiele auf eine 2. Partition installieren, OHNE erst W2k runterzumachen, dann erst W98 drauf und dann wieder W2k drauf. Ich habe Partition Magic und BootMagic. Kann mir jemand eine GENAUE, detailierte Beschreibung geben (oder evtl. einen gewissen Link), da ich noch nie mit BootMagic gearbeitet habe??

    Danke im Vorraus
     
  2. deimos23

    deimos23 Byte

    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    85
    Schau mal auf
    www.winhelpline.de
    dort steht unter win2000 - Dualbootsystem wie man W98 nach W2000 installiert.
     
  3. gerd_os

    gerd_os Kbyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    164
    nicht nur höchstens, sondern mindestens.
    Ich empfehle als Bootmanager XOSL, Freeware und leistungsfähig.
    W98 in der 2 PRIMÄREN Partition installieren. Startvoraussetzung ist nämlich primäre Partition auf ERSTEM Laufwerk.

    cu
     
  4. Windows3000

    Windows3000 Byte

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    24
    Hallo,

    da die Startdateien (Command.com) von Win95/98/ME zwingend auf der ersten Primären Partition liegen auch wenn man Windows auf die zweite Partition installiert und wenn die NTFS ist geht es nicht.

    Man könnte höchsten einen Bootmanager installieren der mehrere
    primäre Partitionen verwalten kann

    cu
     
  5. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo Windows3000 ,

    wieso wieder in Fat32 umwandeln ? (Ausser vielleicht , damit
    das Win98 die Win2000 Partition sieht - Daten verschieben , oder
    so was) . Windows98 müsste doch auch auf der 2ten Partition hinter
    win2k laufen oder ? So ists jedenfalls bei mir , oder hab ich da was
    falsch verstanden ?

    Gruß
    Florian
     
  6. Windows3000

    Windows3000 Byte

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    24
    Hallo zusammen,

    falls die erste Partition NTFS ist bleibt nur ein fremdtool z.B.
    Partion Magic um sie wieder auf FAT32 umzuwandeln(was allerdings zu Datenverlust führen kann) also vorher Daten sichern
    und repair Diskette in Windows2000 erstellen.

    1 Partition Fat32 mit Fat/Fat32
    2 Partition NTFS WindowsXP/2000

    cu AW
     
  7. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallöchen !! Mogäääääään .

    Falls du den Master Boot Record meinst , was soll
    damit sein ? Soweit ich weiss , ist der Bootmanager von
    Win2000 dafür zuständig , das richtige (das von dir grad
    gewählte) System so in den MBR zu schreiben , das es
    auch startet . Oder meinst du was anderes ?

    PS: Das ganze ist nur ne Idee , da ich noch keine allzugroßen
    Erfahrungen mit Win2k hab . Ich lass mich gerne korrigieren ,
    wenn jemand was besseres weiss .
     
  8. Bernd.Türk

    Bernd.Türk Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2001
    Beiträge:
    122
    Danke, aber was mach ich mit meinem MBR??
     
  9. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo PDRPaul !

    Danke für die Info ! War nur so}n Gedanke , da ich
    PM eh unter Win98 nutze . Mal ausprobieren !

    MfG
    Florian
     
  10. Transmap

    Transmap Byte

    Registriert seit:
    15. März 2001
    Beiträge:
    35
    Hallo Florian,

    PM erstellt bei W2K zwei Disketten, von denen man bootet. Da startet DR-DOS und darunter PM, und dann kannst Du die Partitionen manipulieren.
     
  11. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo Bernd.Türk !

    Ich probiers mal , hoffentlich wirds was .....

    Was ICH tun würde (nur ne Idee) :

    1. Mit Partition Magic eine neue Partition erstellen - Fat32 , logisch ,
    sichtbar.

    2. Die komplette Windows98 CD auf diese Partition kopieren .
    Falls du eine Bootdiskette mit CD-Rom Unterstützung hast ,
    kannst du dir das sparen und die Partition gleich als
    primär (statt logisch) erstellen und bei Punkt 4 weitermachen .

    3. Wieder rein in PM und diese logische Partition in eine primäre
    umwandeln (unter spezielles oder so ähnlich) und aktivieren .

    4. Neu booten , Windows 2k sollte die neue Partition erkennen ,
    hat ja einen eigenen Bootmanager (bei mir zumindest) .
    Wenn ja , diese neue Partition auswählen . Nun versucht Win2k
    von dieser Partition zu starten , wird es aber nicht schaffen , da
    noch kein OS drauf ist . Wenn nun im Bios das erste Bootdevice
    a:\ ist wird man nun aufgefordert eine Bootdiskette einzulegen ,
    was man dann auch tut . Eine normale Bootdiskette hast du hoffentlich noch . nachdem nun von diskette gebootet ist , kann
    man mit c: auf die Festplatte wechseln . Dir eingeben , es sollte
    nun die vorher kopierte win98 CD auftauchen . Bei Benutzung einer Bootdiskette mit CD-Rom Unterstützung kannst du stattdessen jetzt auf das CD-Rom wechseln und von dort
    installieren .

    So . puuuuuh . Könnte klappen . Was ich allerdings nicht weis ,
    ist wie eine OEM Version auf diese Methode reagiert , habe nur
    eine Update-CD von Win2k .

    Kleine Frage noch : Da Win2k keinen dos-modus (keinen richtigen)
    mehr hat , läuft PM überhaupt ? Bei mir kann man unter win2k
    nur kleinere Sachen mit PM machen , sobald er (es??) in den
    MS-Dos Modus will , klappt es logischerweise nicht mehr .

    Gruß Florian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen