wärmeleitpaste oder wärmeleitpad

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von gullof, 23. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gullof

    gullof Byte

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    46
    [Frage nochmal gestellt aus einem anderen topic, da vermutlich Frage "untergeht"] :)

    Auf der AMD seite wird auch über videos erklärt wie man CPUs einbaut und Kühler draufklebt usw. Da sagten die auch das wärmeleitpaste schlecht ist für längeren Gebrauch, da sie mit der Zeit verdampft und so mit nicht mehr ihr job machen kann. ich habe vor mir auch ein neuen CPU zu kaufen und der soll eine weile halten (1-2 jahre) Sollte ich da den pad benutzen oder doch wärmeleitpaste?
     
  2. micha210851

    micha210851 Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    50
    Danke Leute, gut, dass wir darüber gesprochen haben. Wie sagte meine Oma immer: "man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu".
     
  3. Chris3k

    Chris3k Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    421
    Hi,

    absolut korrekte Aussage!!! Zuviel ist auch zuviel für die CPU ;)

    Gibt ein paar "Tuner-Seiten" im Netz wo man die CPU immer dicke vollgeschmiert mit WLP sieht, möchte wissen wie das jeh funktionieren kann und selbst wenn, gesund ist das nicht. Stecknadelkopfgröße reicht völlig!
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Weil dabei der Kontakt von CPU-Oberfläche und Kühlkörper verlohren geht und die WLP den Warmeübergang empfindlich stört. Der Zweck der WLP ist es, Unebenheiten auzugleichen und damit die Wärmeübergangsfläche zu maximieren. Außerdem wirkt eingeschlossene Luft in den Pooren isolierend. Der Kontakt von Metall zu Metall darf dabei nicht verlohren gehen.
    Deshalb sparsam auftragen. Zuviel ist genau so schädlich wie keine.
     
  5. micha210851

    micha210851 Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    50
    Da ich vorhabe mein Board auszutauschen - kann mir einer erklären woran der prozzi bei zu viel WLP stirbt?
     
  6. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ok - das macht dein mein posting überflüssig:aua:
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    also wenn du dir nicht wirklich zuraust WLP zu benutzen dann lass es lieber....pads sind nicht immer schlecht....;)

    weil wenn du zu viel nimmst kannst du den ganzen prozzi zerstören....

    wenn du doch WLP nehmen willst, nimm nicht mehr als einen stechnadelskopfgroßen klecks!!!
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    auf dem WR IV ist KEIN Pad, sondern bereits eine gute Silikon-Wärmeleitpaste aufgebracht - also nicht mit den Fingern darauf rumtatschen ;) :D
     
  9. gullof

    gullof Byte

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    46
    ok danke für die antworten.

    Ich möchte natürlich gut kühlen, versteht sich ja :) Ich werde mir ein Whisperrock IV Kühler kaufen. Sind die pads dadrauf ok, oder sollte ich vielleicht besser andere pads kaufen bzw. doch W.-paste benutzen?
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Bei einem guten Kühler sollte ein Pad, etwas Silber-Wärmeleitpaste und eine Anleitung beiligen.
    Wenn letzteres fehlt, kann ich die Frage: "Was ist besser?" verstehen.
     
  11. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    iwe sollen denn auch auf metallen (alu silber oder gold) basierende pasten verdampfen...im chemieunterrciht aufgepasst? metalle (zumindest die für WLP gebräuchlichen) haben einen relativ hohen siedepunkt, sodass eher das silizium in der cpu verdampft als die WLP:)
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Um Probleme bzgl. der Anwendung von Wärmeleitpaste zu vermeiden (Unkenntnis) empfiehlt sich die Anwendung von Wärmeleitpads.
    Ansonsten für "Experten" ist die Anwendung von Wärmeleitpaste(n) wirklich empfohlen. Verdampfen tun sie nicht, dass ist ein von AMD vorgeschobenes Argument, damit nach Möglichkeit zu Pads gegriffen wird.

    Wenn einmal ein Pad benutzt wurde und der Kühler vom Prozi genommen wurde, ist das Pad durch geeigente Massnahmen (Abschaben mit NICHT scharfkantigem Kunststoff (z.B. ausgediente ec-Karte, o.ä.) und entfernen der verbleibenden Reste mittels Alkohol, Aceton, Verdünnung o.ä mittels eines fusselfreien Lappens) zu entfernen. Ein neues Pad ist dann natürlich anzubringen, oder aber die Verwendung von Wärmeleitpaste (Anwnedungsmenge beachten !!!).
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Ich stimme mit Hotzi überein.
    Nachdem der Kühler aber mal abgenommen wurde, z. B. CPU-Tausch, ist das Pad oft nicht mehr zu gebrauchen und besser durch Wärmeleitpaste zu ersetzen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen