1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wärmeleitpaste

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von rabo, 16. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rabo

    rabo Kbyte

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    154
    Hallo,

    Wie trägt man Wärmeleitpaste auf einen Pentium4 auf?
    Wieviel? Muss es auf der ganzen fläche verteilt werden?
    Hab überall gesucht (google) und nichts über p4 gefunden, nur über Athlon.

    Bite um Hilfe

    Danke
    [Diese Nachricht wurde von rabo am 16.05.2003 | 13:08 geändert.]
     
  2. dogfroster

    dogfroster Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    33
    Wärmeleitpaste wird normalerweise eine Stecknadelkopf große Menge aufgetragen und Hauchdünn auf der Die verteilt.

    Beim P4 weiss ich nicht ob das unbedingt nötig ist.
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!
    Ist doch eigentlich recht einfach:
    Das was heiß läuft, soll kalt werden. Und das geht nunmal nur dann, wenn von der heißen Fläche die Wärme auf die kalte Fläche geleitet wird. Also gehört auch die gesamte Berührungsfläche eingesaut. Aber nur dünn! Die Paste soll die Wärme transportieren und nicht aufsaugen.

    MfG Raberti
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ist bei P4s genau gleich wie beim Athlon: stecknadelgrosser Tropfen, dann verteilen. Am besten Arctic Silver 3.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen