Waibel-Leidensgenossen gesucht

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Locke28, 5. September 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Locke28

    Locke28 ROM

    Registriert seit:
    4. September 2000
    Beiträge:
    1
    Wer von Euch hat auch schonmal Ärger mit dem "tollen" Service von der hochgelobten Waibel-GmbH gehabt?
    Ich würde mir wünschen, daß im Heft mal was dazu geschrieben wird!

    Ich hatte bisher zwei Garantiefälle und bei beiden gabs letztendlich nur Streß: am Anfang läuft es wie am Schnürchen - Anruf, Fehlerbeschreibung, Päckchen mit Ersatzteil kommt innerhalb einer Woche. Anbei liegt eine Rechnung (1. Fall: Netzteil=100.-) mit dem Satz: "bei Rücksendung der defekten Ware innerhalb von 14 Tagen bekommen sie eine Gutschrift, die den Rechnungsbetrag ausgleicht" , außerdem "bitte bewahren sie ihren Abliefernachweis auf".

    Also gut...Netzteil gewechselt, defektes Netzteil eingeschickt...leider hatte ich zuviel Vertrauen und hatte keinen Beleg. Vier Wochen später kam dann die "Mahnung". Angerufen, Netzteil nicht angekommen, gewartet, 2. Mahnung (+40.-).
    Also hab ich bezahlt...was soll man machen?

    Beim 2. Mal (Grafikkarte, Rechnung über 230.-) war ich vorsichtiger und habs mit German Parcel geschickt und den Beleg gut gehütet. Vorher 1000mal nachgefragt, um ja nichts falsch zu machen. und "prompt" (nach 5 Wochen...längst nicht mehr dran gedacht) kam wieder die mahnung!!!
    Am Telefon: nein, ist nicht angekommen, haben sie einen Beleg? Also den Beleg rübergefaxt.
    1 stunde später hab ich wieder angerufen und gefragt, ob jetzt alles erledigt sei. Aber nein...auf dem fax könne man nichts erkennen (durchschrift,kopiert und dann gefaxt - das original wollte ich nicht aus den Händen geben).
    Dann bin ich richtig laut geworden und hatte anscheinend den Master der Hotline dran, der dann ganz plötzlich mitten im Gespräch sagte: Moment mal...ach ja...ich hab hier was gefunden...ihr paket ist angekommen....hat sich erledigt....wir hatten einen Personalwechsel im Wareneingang...kann ja mal vorkommen...
    Kein Wort der Entschuldigung!

    Also für mich riecht das stark nach Masche...man kanns ja mal versuchen, vielleicht kann ers ja nicht beweisen und zahlt.

    Wenn sich noch mehr betroffene Kunden melden, wäre ich mit der Diagnose Betrug/Betrugsversuch zur Stelle.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen