1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wann läuft eine CPU stabil?

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von kunzel1, 14. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kunzel1

    kunzel1 Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    40
    Ich habe eben eine ältere Thunderbird-B-CPU per Multiplikator von 700 auf 800 MHz hochgetaktet. (auf ASUS A7V).

    Laut MBM hat sie jetzt eine Temperatur von 61°C (vorher etwa 10° weniger) Im Hintergrund läuft SETI@home, dh, Prozessorbelastung bei 100 %.

    Am VCore oder am FSB habe ich nichts verstellt.
    Woher weiß ich, ob ich die Spannung (1,76V) erhöhen muß?

    Gruß Kunzel
     
  2. Xerox123

    Xerox123 Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    16
    Lustig .... so ein aufwand für grade mal 100MHZ.

    Ich würde auch lieber ein Duron 1200 drauf hauen (Biosupdate nicht vergessen ;-)
    Der hat schon den XP-kern (Morgen) und läuft auf dem Board super.
     
  3. kunzel1

    kunzel1 Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    40
    Super, vielen Dank für die Hinweise !
    ich werde jetzt erstmal nen neuen Kühler organisieren, und dann schauen wir mal weiter...
    Thomas
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    also, das mit dem Hochtakten, wenn du}s unbedingt willst:
    setz den Multiplier auf 8.5, das sind dann 850, lass ihn ne halbe stunde irgendein 3d-Spiel daddeln, schau die Temperatur dabei mit an. Dann das Gleiche bei 9, bei 9,5 usw., bis die
    Kiste abschmiert oder 60 Grad überschritten werden. Wenn die 60 Grad überschritten werden und die Kiste nicht abschmiert, hast du das Maximum mit dem Kühler erreicht, dann muß ein stärkerer her. Wenn die Kiste vorher abschmiert, ist die Spannung zu gering. Dann wieder eine Stufe zurück, die Spannung um eine Stufe (0,05V) rauf und das Spiel von dort aus wieder von vorne beginnen. Wie weit das Ganze geht, hängt von der einzelnen CPU ab. Mehr wie 0,2V mehr würd ich jedoch nicht erhöhen, die Gefahr von Elektromigration steigt sonst zu stark an, es bilden sich Kurzschlußbrücken mit der Zeit in der CPU und dann ist nach ein paar Wochen Feierabend.
    Ich hab so für meinen Sohn nen 600er Duron auf 1,05GHz gebracht, mit 0,15V mehr bei einer Volllasttemperatur von 55 Grad.
    Dies alles tust Du aber auf eigene Gefahr, mach mich bitte nicht dafür verantwortlich, wenn er trotzdem abraucht. Und pass auf die Temperatur auf, eine hochgetaktete CPU hat wesentlich heftigere Hotspots, d.h. die tatsächliche Temperatur im Inneren kann durchaus mal 20 Grad höher sein...
    Viel Spaß dabei
    Ach ja, den FSB bei diesem Board auf 133MHz wird wahrscheinlich nur Frust auslösen, der alte KT133-Chipsatz kann die 133 nur auf dem Papier.
     
  5. kunzel1

    kunzel1 Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    40
    ..weil ich mir hab sagen lassen, daß ich auf dem A7V (FSB 100) keine XP}s benutzen kann (ASUS - HP !) ?

    ..es sei denn, daß ich das durch Hochsetzen des FSB auf 133 umgehen kann ?!?
    Aber dann könnte ich ja jede CPU installieren.. :-]
     
  6. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    jetzt weisst du aber hoffentlich, dass man immer wärmeleitpaste verwenden soll/muss.

    den vcore erhöt man, um die systemstabilität bei übertaktetem prozessor zu erhöhen. dabei erhöt sich aber gleichzeitig auch die vom prozessor abgestrahlte wärme. wenn du nen guten kühler hast, setz ruhig die spannung was höher, aber imme rschön die temepratur im auge behalten.

    hier findest du ne gute übersicht, wo du noch nen thunderbird mit 1400MHz findest, abe für den brauchst du nen sehr guten lüfter... http://www.pricecontrast.com/servlet/shopbot.servlet.shopping.FilteredOffers?QT=TYPE&type=67&AT0=7100

    mfg
    christian
     
  7. kunzel1

    kunzel1 Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    40
    OK, Danke für den Rat.

    Ich muss aber mal dazu schreiben, daß das System etwa 2 Jahre lang mit über 70° C lief, weil ich gestern erst bemerkt habe, daß ich damals die Wärmeleitpaste "vergessen" habe..........

    Aber mit einem neuen Kühler sollte es ohne FSB & VCore reichen, ja? Ab wann muss denn die Spannung erhöht werden ? (Um vielleicht mhr als 900 zu erreichen ?)

    PS weiß jemand, wo ich einen 1,4 MHz Thunderbird "B" herbekomme??? ;-)
     
  8. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    lass es sein, Dein Kühler is zu schwach. Mit dem richtigen Kühler sind ohne Vcore Erhöhung locker 900Mh
    Hz drin, mit Vcore Erhöhung 1GHz bis 1,1GHz. Allerdings sollte die CPU_temp nicht über 55 Grad steigen, sonst sind Instabilitäten vorprogrammiert.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.987
    Hi!
    Einen 1.4er B-Tbird würde ich nicht nehmen, die sind einfach unverhältnismäßig teuer.
    Bei mir läuft ein 1.4C auf 13x100MHz, der war günstig, schon ungelockt ab Werk (wobei die paar Bleistiftstriche zum freischalten bei einem gelockten auch kein Problem sind...).
    Ein Duron sollte aber auch gehen, den gibts immerhin überall neu zu kaufen.
    Gruß, Andreas
     
  10. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    schau mal bei http://www.snogard.de vorbei
    die bieten noch thunderbird cpus an. 1,4 mhz euro 89,00
    mfg ossilotta
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    warum nimmst du nicht einfach einen duron 1300 oder einen xp 1600+ kosten doch beide so um die 70 euro ?
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen