1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wardriving und Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Surfy, 8. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Surfy

    Surfy Byte

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    22
    Mal ne Frage an alle Besitzer eines Wlan-Routers.
    Ich habe jetzt ein weiteres Mal einen Artikel über Wlan-Sicherheit in der PC-Welt gelesen. Seit der Stelle mit '...wlan absichern, sonst kann man dem Eindringling ach gleich an den PC lassen' überlege ich, wie es möglich ist, dass ein Hacker über wlan Zugriff auf meine Dateien bekommen soll.

    Selbst mit Freigaben, die nur auf dem Wlan Clients eingetragen werden, und ohne Firewall ist der Router eigentlich nur ein Gateway, der die Pakete an andere PCs im lokalen Netz weiterleitet.

    Da fängt einer den Funk auf, hackt sich durch, bis er auf der Anmeldeseite ist Und? Selbst wenn er das pw auch überwindet kann er doch höchstens auf meinen Account online gehen. Auch wenn er den Access Point emuliert kommt er durch den Browser nicht an meine Files. Und im Ad-hoc Modus kann er lange rummachen, wenn der Client im infrastructure Modus ist.
    Denke ich da falsch oder hab ich was übersehen?
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Angriffe auf WPA
    Schwache Passwörter gefährden Wi-Fi Protected Access
    Schon länger ist bekannt, dass WPA (Wi-Fi Protected Access) -- verbesserter Nachfolger der seit drei Jahren gebrochenen WLAN-Standardverschlüsselung WEP -- seine eigenen Sicherheitsproblemchen hat. Zu simpel gewählte Pre-Shared Keys machen dem Angreifer den Einbruch leichter.

    http://www.heise.de/security/artikel/53014
     
  3. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    @ Surfy
    Sobald sich jemand in dein WLAN-Netz eingeklinkt hat ist er ein WLAN-Client genau wie deine anderen Rechner. Er sieht in seiner Netzwerkumgebung dann dasselbe wie du, nämlich die Freigaben deiner PCs. Sollten diese Freigaben auf "Jeder"-Zugriff stehn oder einfach nicht passwortgeschützt sein dann kann derjenige ohne weiteres darauf zugreifen.
     
  4. Surfy

    Surfy Byte

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    22
    @The D0ct0r
    Das erscheint durchaus logisch. Jetzt hats auch geklickert. Jedoch ist ein Zugriff nur möglich, wenn in Windows zusätzlich die Freigaben sichtbar und ungeschützt sind, ansonsten hat er nicht viel Freude.
    Das müsste in den Artikeln und Berichten aber auch besser beschrieben werden. Fehlende Informationen und Unwissenheit führen immer zu einer Panik der Anwender und so wie es in der PC Welt stand, war es (mal wieder) nicht ganz korrekt.
    Vielmals Danke für deine Hilfe :bet:
     
  5. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    dir ist aber schon klar, was windows prinzipiell alle laufwerke freigibt? :D
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  7. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    hat xp home eigentlich mittlerweile ein root-passwort dazugepatcht bekommen? war ja geradezu lächerleich einfach die prehacked-edition zu "knacken" ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen