Warum lagert Windows NT 4.0 trotz 384MB Ram ständig aus?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Stephaan, 21. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stephaan

    Stephaan Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    118
    Hallo,
    auf meinem alten 2.PC (P2 333Mhz mit 384MB Ram) läuft Windows NT 4.0 und der Internet Explorer 6 SP1, SP6 ist installiert. Trotz 384MB Ram werkelt die Festplatte (läuft im UDMA33-Modus) ständig,wenn ich mit dem Internet Explorer Internetseiten ansurfe.
    Ist das normal?
    Bei Windows2000 z.B. auf meinem Notebook mit 512MB Ram lagert der InternetExplorer gar nichts aus während des Surfens.
    Kann man dieses Auslagern irgendwie unterbinden?
    MfG.
     
  2. Stephaan

    Stephaan Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    118
    Danke für Deinen Rat mit der Ramdisk!

    Ich fand einen Treiber für Windows NT. Ich habe nun eine 192MB Ramdisk erstellt,die Temp-Dateien des InternetExplorer landen in der Ramdisk,wie auch alle anderen Temp-Dateien,Cookie landen auch in der Ramdisk.Echt praktisch,daß die alle beim nächsten Start gelöscht werden. :-) . Der PC ist nun wesentlich schneller. Für Windows alleine stehen noch 192MB zu Verfügung-sollte wohl für NT reichen. :-)
    MfG.

    P.S.: Festplatte rattert nun gar nicht mehr! :-)
     
  3. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Wenn Du 384 MB RAM hast, dann erstelle Dir doch eine Ramdisk (z.B. 32 MB) und lagere die Temporären Internetdateien da aus.
    Dann sollte der IE wesentlich schneller laufen. (Ich habe das auch gemacht.)
     
  4. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Wenn er zu wenig Platz zum speichern der Temp-Dateien hat, muß er die Ältesten löschen, um die Nächsten unterzubringen. Dadurch kann es dann passieren, daß er noch mehr Plattengerassel fabriziert. Ich erinnere mich auch, daß NT 4 öfter ausgelagert hat als die neueren BS, was an der mittlerweile verbesserten Speicherverwaltung liegt. Bei heutigen Plattengrößen und Geschwindigkeiten sollte das Auslagern vom IE aber kein Problem mehr sein. Ich habe hier 1 Gb Ram im Rechner (XP-Home) und die Festplattenkontrolle blinkt im Normalbetrieb hochstens alle 20 - 30 sek. ganz kurz auf.
     
  5. Stephaan

    Stephaan Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    118
    Hi,
    das dachte ich auch schon,daher stellte ich die Größe "Temp. Internetdateien" auf 1MB-dennoch lagert der Rechner Daten aus.
    Ich werde mir den Task-Manager mal anschauen-vielleicht ist da was nicht "koscher" mit einem Programm.
     
  6. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Der IE speichert sozusagen alles, was Du Dir ansiehst (Webseiten in HTML + Bilder etc.), auf die Platte, und zwar in einen Ordner, der Temporary internet files heißt. Dieser Ordner liegt in Deinem Profilordner. Das Laptop macht das sicher auch, da aber Laptopfestplatten sind i.d.R. wesentlich leiser als Desktopfestplatten, daher bekommst Du es wahrscheinlich akustisch nicht mit.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen