Was bedeutet "passives FTP verwenden"?

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von wolfgang300, 7. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wolfgang300

    wolfgang300 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    157
    Hallo am Abend!
    Ich verwende zwar den IE 6.O zwar kaum noch, aber mich würde mal generell interessieren beim IE unter den sog. 'erweiterten Optionen', was "passives FTP verwenden" bedeutet bzw. was eine Aktivierung bewirkt.

    Offenbar hat dies nur Bedeutung im Zusammenhang mit Firewall und DSL-Modem-Kompatibiläten.

    Ich habe XP Home und T-DSL seit Jahren sowie die Sygate-Firewall/früher mal Zonealarm.

    Aber noch nie "passives FTP verwenden" aktiviert; wie gesagt:was bedeutet diese Aktivierung eigentlich?

    Danke für's Nachdenken und schönen Abend allerseits.
     
  2. wolfgang300

    wolfgang300 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    157
    Guten Morgen, Nevok!

    Danke Dir für Deine prompte Antwort. Das mit dem "passiven FTP verwenden" ist ja echt ne komplizierte Kiste.

    Aber Du hast es gut und umfassend erklärt, alle Achtung.

    Man(n) lernt nie aus :-) Schönes Weekend Dir.
     
  3. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo Wolfgang

    Die umfassende Erlärung stammt aber nicht von mir, die hab ich mir ergoogelt. :o

    Dein Lob gebührt also :google:, nicht mir. ;)

    Aber trotzdem :danke: und dir auch ein schönes Wochenende. :)

    PS: Werder Bremen heute die Daumen drücken... :bet:
     
  4. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo wolgang300

    FTP ist einer der schwieriger zu konfigurierenden Dienste, vor allem da es zwei verschiedene Arten des FTP gibt, die verschiedene Portfiltereigenschaften haben: aktives und passives FTP. Grundsätzlich sollte man passivem FTP den Vorzug geben, da hier alle Verbindungen vom Client aus aufgebaut werden. Beide Arten des FTP laufen komplett im Bereich TCP ab.
    Im aktiven Modus baut der Client eine Verbindung von einem Port >1023 zum Port 21 des Servers auf (Kommandokanal). Der Server bestätigt die Verbindung und baut eine Verbindung von seinem Port 20 zu einem Port >1023 des Client auf (Datenkanal).
    Im passiven Modus baut der Client eine Verbindung zum Port 21 des Servers auf. Dieser antwortet auf das Kommando "PASV" des Client mit einer Portnummer (unprivilegiert). Zu diesem vom Server übermittelten Port baut der Client dann von einem unprivilegierten Port ausgehend eine Verbindung auf. Beim Einsatz einer reinen Portfilterfirewall ist dieser Version der Vorzug zu geben, da hier keine von außen initiierte Verbindung zugelassen werden muß.

    Resultierende Regeln:

    aktives FTP:
    Ports 1024 - 65535 (TCP) intern -> Port 21 (TCP) extern
    Ports 1024 - 65535 (TCP) intern <- Port 20 (TCP) extern (!!!)

    passives FTP:
    Ports 1024 - 65535 (TCP) intern -> Port 21 (TCP) extern
    Ports 1024 - 65535 (TCP) intern -> Ports 1024 - 65535 (TCP) extern

    "aktives FTP" z. B. für Uploads von Webseiten
    "passivea FTP" z. B. für Downloads.

    Gruß
    Nevok
     
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen