Was belegt so viel Festplattenspeicher ?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von franzmane, 2. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. franzmane

    franzmane Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2001
    Beiträge:
    19
    Wenn ich im Arbeitsplatz unter XP das Laufwerk C öffne, alles auswähle (inkl. der angezeigten versteckten und Systemdateien) und dann die Eigenschaften anzeigen lasse, dann beträgt der belegte Festplattenplatz von allem was auf der Platte liegt ca. 4,9 GB. Das kommt auch ungefähr hin, wenn man überlegt, was alles installiert ist. So weit so gut. Wähle ich aber das Laufwerk direkt im Arbeitsplatz aus und lasse mir direkt die Eigenschaften anzeigen, dann wird angezeigt, daß ca. 10,5 GB auf dem Datenträger belegt wären. Auch wenn ich Norton Ghost von Diskette boote und ein Festplattenimage anlege, dann werden über 10 GB in die Image-Datei gepackt. Wo kommen diese ominösen zusätzlichen 5,6 GB her ? Was belegt da so viel Festplattenspeicher ?
     
  2. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    die "hiberfil.sys" wird so groß wie Dein RAM ist. Und 512 solltens schon sein... Wenn XP die swp selbst verwaltet, kann diese auch recht groß werden. Die Systemwiederherstellung braucht auch mächtig Platz. Hast Du 512 MB RAM und bist nicht gerade Videobearbeitungsfetischist begrenze das swp File auf 500 MB, das sollte langen.

    Gruß

    Uwe
     
  3. whf_muc

    whf_muc Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    20
    Ruhezustand deaktivieren:
    hi
    zuerstmal deRuhezustand deaktivieren -
    Die Ruhezustand-Funktion von XP legt die Datei hiberfil.sys im Root der Systempartition an, die je nach Systemeinstellung eine Größe von einigen hundert MByte besitzen kann. Wer die Ruhezustand-Funktion nicht benötigt, kann sie mit folgendem Menübefehl deaktivieren und so diesen Festplattenspeicher zurückgewinnen:

    Start -> Systemsteuerung -> Energieoptionen -> Ruhezustand -> Häkchen entfernen bei "Ruhezustand aktivieren"
    ----- anschliessend kannst du dann noch die systemwiederherstellung deaktivieren.
    Das erste entspricht ca der grösse des RAM, das zweite bringt auch nochmal ca 10% der gesamten partition. Wieviel XP für die Systemwiederherstellung reserviert kannst du einstellen, vorgabe liegt bei 10%.- wenn du also ne 50 gb partition hast und 512 mb ram bleiben ca 5,5 gb reserviert.

    gruß torsten
     
  4. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi, Hauptfresser sind die Auslagerungsdatei und die Hiberfil.sys. Dazu kommen hunderte Files, die als temporäre Dateien geladen werden. Dagegen kannst Du etwas tun:
    1. Auslagerungsdatei in der Größe reduzieren. Nimm für Anfangsgröße und maximale Größe den gleichen Wert. Bei mir reichen für Büroanwendungen 128 Mb.
    2. Unter Energieoptionen deaktivierst Du den Ruhezustand. Damit verschwindet die riesige hiberfil.sys
    3. Suche nach den angelegten *.tmp-Dateien. Lösche diese und Du hast eine Menge Platz.
    Wenn Du auch noch alte Mails und anderen Datenmüll rausschmeisst, wirst Du weiteren Platz freimachen.
    Gruss Karl der Zweite
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    5,6 GByte Auslagerungsdatei ?!?

    J2x
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wieviel Arbeitspeicher hast du - und wie groß ist deine C-Partition?

    J2x
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hallo, bei mir ist die 4,2 GB !
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Hallo, warscheinlich ist die Windows eigene Auslagerungsdatei hierfür verantwortlich.
    Mfg Schlößer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen