Was bringt ein Norton Firewall Update?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Ewu, 29. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ewu

    Ewu Byte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    26
    Hallo Leute,

    als ich meinen neuen Rechner vor ein paar Monaten zusammenkaufte lag der Hauptplatine von Gigabyte eine CD bei, auf der sowohl Norton Antivirus als auch die Firewall waren. Ich habe mich gefreut, da wir Norton AntiVirus auch auf meiner früheren Arbeit hatten. Auch die Firewall habe ich installiert.

    Ab und zu gibt es über LiveUpdate das Neueste zum Runterladen. Die Virusdefinitionen gibt es insgesamt ein Jahr lang ohne weitere Kosten für mich.

    ABER: Jetzt werde ich aufgefordert für die Firewall einen gewissen Betrag (29Euro?) zu zahlen. Irgendwas läuft sonst in ein paar Wochen ab.

    Jetzt meine Fragen:
    Was genau läuft ab?
    Funktioniert die Firewall trotzdem weiter (nur das sie irgendwann veraltet)?
    Wenn sie weiterfunktioniert: Lohnt es sich trotzdem für die Aktualisierungen zu zahlen? Ich habe fast jeden Tag irgendwelche "inbounds" die das Programm blockt.
     
  2. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hallo,
    werde mich mal kurz fassen.
    - NAV läuft bei mir auch immer Hintergrund, das seit Version 1.0 und ich habe bis jetzt auch noch nie bemerkt dass er im Hintergrund mitläuft
    - bei NAV kommt etwa 1x die Woche ein großes Update (per Liveupdate), die Definition selbst wird aber in der Regel mehrmals am Tag aktualisiert
    - die bzw. den Scanner (AVK11) haben aber schon andere empfohlen
    - mir nutzt die KAV-Engine nichts wenn ich keine Updates bekomme
    - damit meinte ich die "Live-Updates", bei Symantec kann man die Updates auch direkt von der HP holen und das Liveupdate sagte bis jetzt immer wenn z.Z. keine Verbindung zum Server möglich war, der Updater vom AVK11 hat aber immer krampfhaft versucht das Update zu holen bis er selbst abstürzte oder ich ihn gewaltsam beenden musste

    - dann gibt es also keine Viren mehr, sondern nur noch eMail-Würmer? Es ist doch scheiß egal ob man die Dinger die zu 9x% erstmal durch eMails in Umlauf gebracht werden nun Virus oder eMail-Wurm nennt. Fakt ist aber, das bei mir die Dinger schon beim runterladen erkannt wurden und das z.T. wo sie noch relativ unbekannt waren, weil man nur eine kurze Info auf den Seiten der AV Hersteller aber nicht bei PC-Welt & Co. was lesen konnte.
    - Ich bestreite nicht das NAV auch schwächen hat, die hat aber jede AV-Software und da sind wir beim Begriff Software. Nur weil auf dem System X z.B. KAV besser abschneidet heißt es noch lange nicht, dass es auf einem System mit komplett anderer Konfiguration (Software/Hardware) auch so sein muss.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    &gt;<I>In wie fern soll NAV mehr Ressorcen verbrauchen wie andere Scanner [...]?</I>

    NOD32 z.B. verbraucht so gut wie keine Ressourcen - man merkt gar nicht, dass er im Hintergrund mitläuft - so sollte es sein!

    &gt;<I>Braucht man wirklich "stündlich" ein Update? Symantec bringt im Schnitt 4-5 Updates pro Tag raus (außer am Wochenende da nur wenn ein gefährlicher Virus auftaucht).</I>

    Nein, nicht stündlich. Aber täglich in kleinen Portionen per "Live-Update" sollte Standard sein. Per Live-Update kommt bei NAV aber in der Regel nur einmal die Woche was. Das ist deutlich zu wenig für einen Scanner, der vor allem wegen seiner "einfachen Handhabung und Bedienbarkeit" angepriesen wird. Hier klaffen aber Anspruch und Wirklichkeit weit, weit auseinander.

    &gt;<I>Für AVK11pro und VS6 gibt es zu wenig Updates.</I>

    AVK habe ich auch nicht empfohlen, gerade weil ich ja auf die Wichtigkeit täglicher Live-Updates hinweise. Den McAfee habe ich auch nicht empfohlen.

    &gt;<I>AVK11pro bringt manchmal einen Fehlalarm, durch die 2 Scanner wird das System auch mehr belastet,</I>

    Dann deaktiviere halt den RAV und lass die KAV-Engine alleine scannen. Ist doch kein Problem.

    &gt;<I>Updates gibt es nur Online</I>

    Wieso, wolltest Du die Updates offline laden? ;-)

    &gt;<I>Mit KAV war mein System im Grunde sicher, </I>

    Sicherer als mit NAV. Stimmt.

    &gt;<I>da ich ja auch kaum ins I-Net kam, es ist nämlich nach kurzer zeit immer der Browser abgestürzt </I>

    Habe ich noch nirgendwo anders gelesen / gehört. Hier wäre es wichtig zu prüfen, durch welches der installierten Module evtl. dieses Problem herrührt, und anschl. die detaillierten Einstellungen des betreffenden Moduls zu kontrollieren.

    &gt;<I>Mit NAV hatte ich bis jetzt erst einmal ein Problem</I>

    Das "Problem" von NAV ist seine vergleichsweise schlechte Scanengine, insbesondere in Bezug auf Trojaner und gepackte Dateien (upx z.B.).

    &gt;<I>Es wurde bis jetzt auch jede Virenmail erkannt </I>

    100x den Klez erkennen kann ich auch, und das mit einem Blick. Das ist keine große Kunst.

    &gt;<I>und das obwohl der Virus z.T. Neu bzw. "unbekannt" war.</I>

    Das war kein Virus, sondern das waren Würmer (eMail-Würmer).

    &gt;<I>Deshalb kann ich nicht verstehen wie sich Leute mit (angeblich) aktiver Überwachung und aktueller Definition, Monate später den Virus einfangen können.</I>

    Ein Mailwurm sollte bei aktivierten eMail-Scan erkannt werden, wenn auch die Signaturen stets aktuell sind. Doch wie ich bereits erwähnte, gibt es nicht nur Mailwürmer. Dafür brauche ich auch keinen AV-Scanner. Da nutze ich einfach ein sicheres eMail-Programm, und klicke keine Dateianhänge an.

    Wichtig ist, dass eine breite Erkennungsrate für möglichst viel Malware vorhanden ist, dass auch (mehrfach) gepackte Trojaner erkannt werden können, dass ein Zugriff auf die AV-Datenbanken entsprechend geschützt ist, etc. All dies ist aber beim NAV nur mangelhaft der Fall.

    Darum ist vernünftiger Weise aus Qualitätsgründen von ihm abzuraten.

    Grüße, Markus
     
  4. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Ressorcenverbrauch:
    In wie fern soll NAV mehr Ressorcen verbrauchen wie andere Scanner (mit Ausnahme von McAfees VS6)?

    Aktualität:
    Braucht man wirklich "stündlich" ein Update? Symantec bringt im Schnitt 4-5 Updates pro Tag raus (außer am Wochenende da nur wenn ein gefährlicher Virus auftaucht). Für AVK11pro und VS6 gibt es zu wenig Updates.

    allgemein:
    VS6 legt das System lahm wenn er das System scannt oder eine Mail eingeht und beim Update stürzt er ab. AVK11pro bringt manchmal einen Fehlalarm, durch die 2 Scanner wird das System auch mehr belastet, Updates gibt es nur Online und da hatte ich schon Probleme (Ergebnis AVK 1x neu installieren + Update) und mind 1x am Tag ist durch AVK die Netzwerkverbindung weggeknallt.
    Mit KAV war mein System im Grunde sicher, da ich ja auch kaum ins I-Net kam, es ist nämlich nach kurzer zeit immer der Browser abgestürzt
    Mit NAV hatte ich bis jetzt erst einmal ein Problem und das lag an einem GK Treiber. Die Problem trat erst nach der Installation des Treibers auf, da dieser auch bei Spielen Probleme machte, flog er wieder runter und damit war das NAV Problem auch wieder weg. Es wurde bis jetzt auch jede Virenmail erkannt und das obwohl der Virus z.T. Neu bzw. "unbekannt" war. Deshalb kann ich nicht verstehen wie sich Leute mit (angeblich) aktiver Überwachung und aktueller Definition, Monate später den Virus einfangen können.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    &gt;<I>Warum willst Du mich überzeugen?</I>

    Ich führe nur Gründe an, zu denen Du nicht mehr sagst, als dass Du sie nicht nachvollziehen kannst. Damit Dir dies ggf. möglich ist, habe ich nochmal zu detaillierten Infos verlinkt.

    &gt;<I>Habe ja schon andere ausprobiert und bin immer wieder bei NAV gelandet und das wird ja einen Grund haben.</I>

    Das mag für Dich zutreffen, zumal ich ja auch nicht weiß, inwieweit sich Dir die genannten Gründe, die eindeutig auf ein Qualitätsdefizit des NAV hinweisen, erschließen.

    Aus möglichst objektiver Sicht ist jedoch vom NAV abzuraten, insbesondere deshalb, weil ihm mehr zugetraut wird, als er eigentlich leistet!

    Grüße, Markus
     
  6. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hallo!

    Warum willst Du mich überzeugen? Habe ja schon andere ausprobiert und bin immer wieder bei NAV gelandet und das wird ja einen Grund haben.
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    &gt;<I>Gehört habe ich eure Gründe schon 1000x, kann aber keinen einzigen nachvollziehen</I>

    Dabei haben wir uns doch echt Mühe gegeben! ;-)

    Gut, noch ein Versuch:
    http://www.trojaner-board.de/forum/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=4;t=002001;p=1

    Grüße, Markus
     
  8. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Gehört habe ich eure Gründe schon 1000x, kann aber keinen einzigen nachvollziehen
     
  9. Gast

    Gast Guest

    &gt;<I>dafür läuft aber NAV bestens.</I>

    Ist aber nicht empfehlenswert - Gründe sind bekannt und mehrfach genannt.

    Grßüße, Markus
     
  10. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Schön wenn Du mit KAV zufrieden bist, ich habe aber mit dem Scanner keine guten Erfahrungen gemacht, dafür läuft aber NAV bestens.
     
  11. pcdoc2000

    pcdoc2000 Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    34
    Für die Live-Updates bei Norton würde ich kein Geld ausgeben. Schließlich kann man sich ja auch das gesamte Virendefinitionspaket bei www.symantec.de herunterladen (z.Zt. ca. 3,5 MB - kein Problem mit DSL) und damit seine Norton AV aktuell halten. Allerdings bin ich kein großer Freund von Norton AV
    (verlangsamt das System und "übersieht" mir zuviel). Würde dir zu Kasperky KAV raten und als Alternative zu deiner Norton-Firewall das Produkt Outpost (schneidet in Test gut ab, deutsch und kostenlos)

    Gruß
    Der Doc
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Guten Morgen!

    &gt;<I>Die Virendefinitionen hatte ich sowieso vor wenn es soweit ist zu bezahlen.</I>

    Für den Norton AntiVirus würde ich jedenfalls kein Geld ausgeben. Mit Kaspersky ( http://www.datsec.de/frame.asp?b=b5&p=p2 ) bist Du auf jeden fall qualitativ besser bedient!

    &gt;<I>Ich werde wohl auch in den HAckerschutz investieren.</I>

    Dito herausgeworfenes Geld. Sichere besser Dein System ab durch Schließen unnötiger Dienste und Ports. Damit ist deutlich mehr getan. Und in Verbindung mit dem gesunden Menschenverstand sowie dem genannten Top-Virenscanner hast Du mehr getan als mit der bloßen Installation eines vom Marketig gepushten Symantec-Duos (NIS / NAV).

    Grüße, Markus
     
  13. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Dein System kannst Du auch durch das deaktvieren unnötiger Dienste sicher machen und wenn Du dann trotzdem noch eine Software installieren willst gib es auch kostenlose Alternativen (z.B. Outpost Firewall).
     
  14. Ewu

    Ewu Byte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    26
    Ja, danke erstmal
    Die Virendefinitionen hatte ich sowieso vor wenn es soweit ist zu bezahlen.
    Ich werde wohl auch in den HAckerschutz investieren.
     
  15. vlaan

    vlaan Megabyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    1.158
    Moin,

    du wirst eine "Test-Version" erhalten haben, die für 90 oder 120 Tage die Aktualisierung beinhaltet.

    Solltest du nicht zahlen (wollen), so wird diese Firewall zwar weiterhin seinen Dienst tun, aber wie du auch schon schreibst, ohne aktuelle Definitionen.

    Diese sollte man schon auf den neuesten Stand halten, weil nur dadurch die neuen "Einbrecher" erkannt werden können. Das Selbe gilt übrigens uneingeschränkt auch für die Anti-Virus-Variante.

    Hoffe, dir geholfen zu haben.

    gruß. dim
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen