Was bringt NTFS gegenüber FAT32

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von mibar, 7. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mibar

    mibar Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    26
    Hi, habe mir ein WIN XP zugelegt.
    Habe die CD mal probeweise eingelegt. Das XP Setup startet auch.
    Nun kann ich ja mein Fat32 Dateisystem behalten, oder auf NTFS umstellen.
    1. Was bringt mir die Umstellung auf NTFS?
    2. Gibt es eine Möglichkeit, um unter DOS auf die NTFS Partitionen zurückzugreifen?

    Micha
     
  2. anakin_x4

    anakin_x4 Megabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    1.078
    Hm, da war jemand schneller ;-)

    Gruss,

    anakin_x4
     
  3. anakin_x4

    anakin_x4 Megabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    1.078
    Hi mibar,

    NTFS bietet Dir vor allem mehr Sicherheit, da Du die Berechtigungen für den Zugriff bis auf Dateiebene hinunter definieren kannst - FAT / FAT32 beherrscht das nicht. Ausserdem wird der vorhandene Plattenplatz durch die kleineren Cluster von NTFS effizienter genutzt.

    Einen ausführlichen Vergleich findest Du hier :
    http://www.nickles.de/c/s/4-0008-235-1.htm
    und hier
    http://www.wsfprojekt.de/winnt/dateisystem_ntfs.html

    Unter DOS kannst Du mittels des Freeware-Tools NTFSDOS zugreifen - allerdings nur lesend; Du bekommst es hier : http://www.sysinternals.com/ntw2k/freeware/NTFSDOS.shtml
    Um auch Schreibzugriff zu haben, benötigst Du NTFSDOS Professional (keine Freeware): http://www.sysinternals.com/ntw2k/freeware/ntfsdospro.shtml

    Ob es ein Freeware-Tool gibt, mit dem Du lese- und Schreib-Zugriff unter DOS, hast weiss ich nicht. Ich kenne keines.

    Gruss,

    anakin_x4
     
  4. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    NTFS ist ein Journaling Filesystem, alle Schreibvorgänge werden entweder vollständig oder gar nicht durchgeführt. In der Praxis heißt das, daß Scandisk oder ähnliches nicht mehr vorkommt. Außerdem kann NTFS wesentlich größere Dateien als Fat32 verwalten (da ist bei 4GB Schluß was für digitalen Videoschnitt z.B. nicht ausreichend ist). Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, Benutzerrechte auf Dateiebene zu vergeben, Dateien zu verschlüsseln oder transparent zu komprimieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen