1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

was bringt steckerleiste bei Blitz

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von dominikbruhn, 26. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dominikbruhn

    dominikbruhn Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2000
    Beiträge:
    134
    Hallo
    ich hätte mal eine Frage: was hilft eine Steckerleiste vor meinen PC-Komonenten bei einem Gewitter? Veringert sich die Gefahr eines Blitzeinschlags, oder geht mein PC dann nicht kaputt? Und was ist der Unterschied ob der PC an ist oder nicht.

    Danke

    Dominik
     
  2. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Hi. Ich habe im Sicherungskasten meiner Bude 3 x Blitzschutz vorgeschalten. Das wirkt, sofern nicht "Volltreffer" (dann ist eh alles zu spät). Sollte eine Überspannung reinkomen, opfert sich ein Blitzschutz... habe das System seit 1997 - viele Gewitter erlebt, einmal sogar ADSL Modem (über Telefonleitung) defekt... aber über Stromleitung kein Blitzschaden entstanden. Ausstecken ist natürlich immer das beste.

    gruß Joe
     
  3. tk1601

    tk1601 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    Das mit der USV wird auch in der neuen PC-Direkt (glaube ich) angesprochen und soll ein wirksamer Schutz (teuer) sein.

    Gruß T.K
    [Diese Nachricht wurde von tk1601 am 29.08.2002 | 13:34 geändert.]
     
  4. Mr. Cabor

    Mr. Cabor Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    33
    Noch eine gute Idee, wenn es nach Gewitter aussieht dann einfach alle Geräte von der Aussenwelt trennen.
    Das ist die einfachste und billigste Lösung.
    Dann brauchst du dir auch nicht die Gedanken machen, mir ist es schon passiert, der Blitz schlug in die Oberleitung der Strassenbahn ein, bei mir in der Nähe, ein knall und der Monitor leuchtete in allen Farben der Compi stürzte ab.
    Doch Gott sei Dank war nur das Modem und eine serielle Schnittstelle kaputt.
    Das war mir eine Lehre, ich habe zwar zwischen Steckdose und Computer einen Überspannungsableiter, dieser schützt nur vor Spannungsschwankungen im Stromnetz, aber bei Gewitter trenne ich meine Geräte von der Aussenwelt, selbst das Modem von der Telekom, ist sicherer.
    Dann schaue ich mir mit Ruhe das Gewitter an.

    MfG
    Carsten
     
  5. Martok24

    Martok24 Byte

    Registriert seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    22
    Hi RSpezi,

    den Mittelfinger haben Kollegen und ich auch schon vergeblich gesucht und haben diesen hier versucht,

    ,,|,,

    den finden wir am besten :-)

    Na wie isser ?

    Also man nehme 4x das Komma und einmal die Pipe, schon hat man ihn :-)

    Gruß Martok
    [Diese Nachricht wurde von Martok24 am 28.08.2002 | 14:27 geändert.]
     
  6. Stofffel

    Stofffel Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    74
    Was bringt Steckerleiste bei Blitzeinschlag?

    Ich denke, sie bringt Dir enorm viel und sehr preiwerten Strom auf einmal, aber nur ganz kurze Zeit.
    ;-)
     
  7. ro_pr

    ro_pr Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    248
    Genau - und dann hat man doch auch immerhin ein Teil weniger, was dach dem Einschlag brennen könnte, oder?!? *g*

    @schugy:
    Ich mach Euch was feines ;-)
     
  8. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Hab eine Belkin-Steckdose, die soll gegen Blitzeinschlag helfen. Hab 35DM damals bezahlt. Karstadt will 35? haben.

    Kriegst du für 23? von Atelco.de unter Zubehör. Nur einen PC kauf da besser nicht :-)

    Nur mein DSL ist grad leider ungeschützt und muss ausgezogen werden...

    MfG

    Schugy
     
  9. Bigfoot 2002

    Bigfoot 2002 Megabyte

    Registriert seit:
    11. August 2002
    Beiträge:
    1.776
    Gut zu wissen.
     
  10. Eljot043

    Eljot043 Byte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    37
    Laut VDE 100 müssen bei beweglichen Steckdosen mit Schalter beide Leitungen getrennt werden, damit auf jeden Fall die Phase abgeschaltet ist.
    Gruß Eljot !
     
  11. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    also zurück zur Eingangsfrage:

    Bei mir hat der Überspannungsschutz nix gebracht...

    Board und Modem waren hinüber.... *mal an mein Elsa Modem gedenke....*.....

    mfg ghostrider
     
  12. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    Ich kenne zwar diese Dehnventile nicht, aber wenn du schon die Leitungsfarben mit angibst, schließe ich daraus, das der Hinweis fehlt:

    "<B>Nur durch eine Elektrofachkraft anzuschließen </B>

    oder irre ich mich da?

    P.S. Ich weiß, das es viele Hobbyelektriker unter uns gibt, die grlauben, es richtig zu machen.

    p.s. 2 Ich bin Elektriker ( In der Industrie) und sollte da mal bei einem Arbeistkollegen zu einem Gartenteich eine Steckdose legen. Wie die Verkabellung in der Gartenhütte war ... sagenhaft .. alle möglichen Kabelreste verwendet - bis zu einer alten Bügeleisenschnur.

    ;)
     
  13. Mr. Cabor

    Mr. Cabor Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    33
    Wenn du wirklich einen Blitzschutz willst dann kaufe dir in einem Fachhandel, nicht in einem Billigbaumarkt, sogenannte Dehnventile.
    Diese Absicherung wird wie Folgt angeschlossen, du brauchst drei, an der Eingangsseite kommen die drei Aussenleiter (L1;L2;L3), das sind die Leitungen an der eine Spannung von 230 Volt gegen den Neutralleiter (in der Steckdose meistens der blaue Draht und bei alter Installation der graue Draht) und PE (das ist die Erde der grüngelbe Draht), an.
    An der Ausgangsseite wird der PE angeschlossen und zwar drei mal, weil es ja drei Aussenleiter sind.
    Im moment besteht keine Verbindung zwischen Aussenleiter und PE, erst wenn der Blitz einschlägt oder eine sehr erhöhte Spannung im Stormnetz anliegt, schliesst das Dehnventil die Aussenleiter mit dem PE kurz, so das der Strom über die Erde fliesst.
    Danach sind leider die Dehnventile kaputt, das ist der Nachteil an einem gutem Blitzschutz.

    Das zum Blitzschutz.

    MfG
    Carsten
     
  14. Bigfoot 2002

    Bigfoot 2002 Megabyte

    Registriert seit:
    11. August 2002
    Beiträge:
    1.776
    s größer macht ist\'s bestimmt besser - da sind ASCII-Grafiker gefragt!

    Und nicht vergessen: Kopf neigen!
    [Diese Nachricht wurde von Bigfoot 2002 am 27.08.2002 | 17:49 geändert.]
     
  15. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Die Wahrheit:
    1. Steckerleisten mit Überspannungsschutz können keinen direkten Blitzeinschlag bändigen, Spannung und Stromstärke sind da zu hoch.
    2. Häufiger autretende Kurze Überspannungen durch Schaltvorgänge, Induktivitäten o.ä. werden jedoch absorbiert.
    3. Die Anordnung elektrischer Geräte bei einem Blitzeinschlag ist unerheblich, sofern irgendwelche leitende Verbindungen vorhanden sind, über die der Blitz seinen Weg nehmen kann.
    4. Ein guter Schutz ist: Alle Verbindungen des PC zu Steckdosen mit dem Ziehen der Stecker unterbrechen, dabei Zuleitungen zum Netzwerk oder Modem nicht vergessen.
    Habe früher oft mit den Folgeschäden von Blitzeinschlägen in Computersysteme zu tun gehabt. Man glaubt nicht, welche Wege die Hochspannung nehmen kann. Das alleinige Ausschalten der Geräte reicht nicht.
    Gruss K.
     
  16. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Hallo,

    entscheidend ist auch die Reihenfolge der eingestöpselten Geräte.
    Deswegen würde ich die teuersten Geräte möglichst weit weg von der Zuleitung zum Mehrfachstecker stecken. Da hauts einem dann evtl. verschmerzbare Dinge durch (eigene Erfahrung).

    Übrigens: Netzstecker ziehen nützt überhaupt nix, wenn der PC noch mit dem Telefonnetz übers Modem oder über LAN mit einem Router, DSL o.ä. verbunden ist.
    Wenn man Glück hat geht dabei dann nur das Modem drauf...

    Noch etwas: Viele Steckerleisten oder Schutzstecker die verkauft werden und so ein nettes Bildchen von Blitzen usw. auf der Packung haben, entpuppen sich oft als Mogelpackung. Da steht meist im Kleingedruckten, dass es sich um einen Schutzstecker gegen Überspannungsschäden handelt. DAMIT SIND ABER SPANNUNGSSPITZEN IM NORMALEN STROMNETZ GEMEINT. SOLCHE STECKER SIND KEIN BLITZSCHUTZ !!!

    Ach so... völlig egal, ob dein PC eingeschaltet ist oder nicht. Bei Blitzschlag raucht der ab.

    Soviel dazu.

    mfg
    mudie
    [Diese Nachricht wurde von mudie am 27.08.2002 | 10:43 geändert.]
     
  17. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    sorry, aber hatte erst geschrieben :

    ...in irgendeinem Forum habe ich mal gelesen, das eine USV ( Unterspannungsversorgung) gegen Blitzschlag geschützt hat...

    Als ich dann feststellte, das es mein eigenes Thema zu einem ähnlichen Artikel war, habe ich bei der korrektur nur das "Gelesen" durch das "Gepostet" ersetzt und den Link eingefügt.

    War keine Absicht.
    ;)
     
  18. Bigfoot 2002

    Bigfoot 2002 Megabyte

    Registriert seit:
    11. August 2002
    Beiträge:
    1.776
    Es ist nicht gewährleistet, dass der Schalter beide Leitungen unterbricht. Der Blitz kann also noch über die andere Leitung rüber.
     
  19. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    in irgendeinem Forum habe ich mal gepostet, das eine USV ( Unterspannungsversorgung) gegen Blitzschlag geschützt hat. &gt; ein PC mit USV; einer Ohne ; blitzeinschlag auf dem Hof &gt; der PC mit USV hat es überlebt, der ohne sowie div. andere Geräte nicht.

    Finde den Artikel aber zZ nicht.

    gefunden: (Hier im Forum, da wo man als letzte sucht *gg*)

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=60923
    [Diese Nachricht wurde von Magier75 am 26.08.2002 | 21:28 geändert.]
     
  20. RedSkies

    RedSkies Byte

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    101
    Hallo,

    also ich hab auch solche Steckerleisten mit Blitzschutz, die soll angeblich durchbrennen wenn der Blitz einschlägt..hmmmm naja iss wohl eher um das Gewissen zu beruhigen.. also im ernst..den Schalter von so einer Steckerleiste auszumachen wird dir im Ernsfall wenig helfen ..wer das sagt hat noch nie nen Blitzschlag gehabt..wenn der Blitz richtig reinhaut überspringt der solche Kippschalter ohne Probs..also wenn Du sicher sein willst ausstecken...

    Gruß

    Markus
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen