1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

was für eine Grafikkarte?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Lenguado, 18. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lenguado

    Lenguado ROM

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    3
    hi, ich habe ein pentium 3, 550 Mhz und will mir eine grafikkarte kaufen, was könnt ihr mir empfehlen?? kennt jemand auch was ist OpenGL?? wo ist willy? :)

    Grüsse Ismael.
     
  2. overdosed1

    overdosed1 Byte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    60
    Hallo Mirzwo,

    soweit ich weiß, arbeitet der Speicher von Graphikkarten unabhängig von der Hauptplatine und dessen verwendeten Speichertyps.

    overdosed
     
  3. mirzwo

    mirzwo Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    350
    Hi,

    blöde Frage läuft eine Graka mit DDR Ram auf einem P3 Board, oder gibt es da Probs.

    Gruss Mirzwo ;)
     
  4. Lenguado

    Lenguado ROM

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    3
    Danke vielmals für eure Hilfe, fellas :) Wünshce noch nen schonen Tag :)

    Ismael.
     
  5. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Eine GeForce 2 - Karte sollte in jedem Fall ausreichen.
    Ich hatte bei meinem P3-667 eine GF-2 GTS (Standard-Version)
    installiert, und war damit absolut zufrieden. Die tut jetzt auch noch in meinem TB-1333 ihren Dienst. (Hier ist sie aber wohl langsam überfordert).

    Also Dir würde ich wie die anderen eine Geforce 2-MX Karte oder
    bestenfalls (so wie ich) eine GTS empfehlen. Mehr brauchst Du
    auf keinen Fall. Auch werden 32 MB DDR-RAM sicherlich ausreichen. Das reicht bis hin zu 1600er Auflösungen.

    Außerdem kosten diese MX-Karten momentan auch nicht mehr
    viel. Das viele Geld für eine GeForce 3-Karte würde ich nicht
    ausgeben. Du hättest dann zwar eine programmierbare T&L-
    Engine, aber die Spiele die das nutzen, brauchen meist noch
    etwas mehr Power als Dein Rechner zu bieten hat.

    Die GF-3 ist eher was für Rechner so um die 800 bis maximal
    1000 MHz. Die GeForce 4 soll sich nach den ersten Tests erst
    ab 1200 MHz wirklich sinnvoll einsetzen lassen. Also Hände
    weg davon.
     
  6. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    Hallo

    Bei so einer Leistung :-) , würde ich so im Bereich von Geforce2Ti
    oder Radeon7500 was suchen(z.B. Gainward Geforce2Ti).

    Schüss earth
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    habe in meinem ersten rechner eine gf2 mx 400, duron 900 ,
    die karte ist bei weitem nicht ausgelastet. dann habe ich die karte zur probe mal auf einem board mit einem duron 1200 laufen lassen,allerdings auch mit ddr-ram speicher und einer 7.200u festplatte, da brachte sie im 3dmark 2000 = 2.000 punkte mehr.
    die entscheidung wäre voll korrekt, mehr lohnt nicht bei einem p3 550.
    mfg ossilotta
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    wenn du nicht vorhast in nächster zeit den prozessor zu tauschen oder das system aufzurüsten kannst du eine geforce 2mx 400 nehmen.mit einer geforce 3 ist der pc total überfordert.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen