1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Was genau ist UDMA? / Lw-Buchst.Reihenfolgen durcheinander!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Blasphyrk, 25. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Blasphyrk

    Blasphyrk Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Hallo!
    Hier mal ?ne Anfängerfrage:
    A) Will mir jetzt ?ne neue Festplatte kaufen. Habe an eine 160er gedacht (Samsung?). Mein Board (K7VZA) unterstützt aber nur bis UDMA 100. Kann ich auch ?ne UDMA 133 einbauen, die dann nur mit 100 läuft/unterstützt wird? Und was ist UDMA eigentlich genau? Außerdem habe ich mal gehört, daß man mit 160 GB-Platten Probleme kriegen kann, daß sie nicht od. nicht vollst. erkannt werden. Wie krieg ich raus, ob das mit meinem System funzen würde?
    Board: K7VZA
    Prozessor: ich glaub AMD Athlon 900MHz
    OS: Win98

    Noch was anderes:
    B) Habe mir für mein Laptop ?ne neue HDD gekauft u. gleich eingebaut (beide Fujitsu, alt MHT2020AT, neu MHT2040AT). Hab dann XP Home installiert. HDD m. 2 Partitionen (6 u. ca.32GB). Was jetzt nervt, ist, daß die 32er Partition den Lw-Buchst E:/ erhielt u. das CD-Lw unter D:/ läuft. Weiß jemand, woran das liegt u. wie man das wieder abstellen kann (als ich auf der alten HDD 2 neue Partitionen erstellte u. XP installierte, hatte ich dieses Problem nicht)?
    P4 2GHz
    XP Home
    HDD: Fujitsu MHT2020AT

    Wär nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
    Gruß, Blasphyrk
    -------------------------------------------
    Irgendwas ist ja immer!!!:heul::confused:
     
  2. mistagee

    mistagee Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    DANN kommt's net drauf an, kannste ruhig einbauen. Wie gesagt, UDMA ist vollständig abwärtskompatibel.

    Falls du noch wissen willst, wie das funzt:
    Ohne UDMA werden die Daten nicht nur vom Controller verarbeitet, sonden müssen noch alle durch die CPU. Diese hat halt net immer Zeit, also geht das ganze ziemlich laaaaaaaaaaangsam (1.5MB/s maximal). MIT UDMA werden die Daten allerdings vom Controller an der CPU vorbei und direkt zum Ziel geleitet. Daher sind solche hohen Übertragungsraten möglich.

    Was das mit den LW-Buchstaben angeht: Kannste zwar umstellen, aber das geht nicht
    a) beim Systemlaufwerk
    b) wenn du dort Programme installiert hast, die ihre Pfade so benötigen, wie sie bei der Installation waren. Diese Proggies darfste dann wohl neu installieren.

    Hoffentlich hab ich das jetzt verständlich erklärt... :bse:

    Greetz MG
     
  3. Blasphyrk

    Blasphyrk Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Vielen Dank nochmal, Denniss!
    Will aber sowieso XP auf die neue HDD aufspielen.
     
  4. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Allerdings kann Win9x nicht mit so großen Platten umgehen bzw kann die 48Bit LBA-Adressierung dieser Platten nicht .

    Würde daher auf eine 120GB platte ausweichen
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Aus den Release Notes des vorletzten 3.6a Bios

    Steht außerdem in den Kompatibilitätslisten auf www.elitegroup.de
     
  6. Blasphyrk

    Blasphyrk Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Supi!!!!
    Genau die Info fehlte mir! War auf der Side von Elitegroup. Mußte dort ?nen großen Fragebogen ausfüllen u. hab aber bis jetzt noch keine Antwort erhalten.
    Ich habe das K7VZA Rev 3.0! Du meinst also, ich kann bedenkenlos ?ne 160er einbauen? Bitte nicht falsch verstehen: Woher weißt Du, daß das Board sie unterstützt? (nur just for Info!)
    Ansonsten vielen Dank an Denniss u. Earth. Ging schneller als ich dachte. Werde bestimmt mal öfter hier ins Forum reinschauen.
    Gruß Blasphyrk:p
     
  7. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Hinweis :
    Nur das K7VZA Rev3 unterstützt Platten größer als 128GB
     
  8. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    Kleiner Tip, wenn du die Laufwerksbuchstaben änderst, kann das Probleme mit bestimmten Programmen geben, die bei der Installation den Laufwerksbuchstaben festlegen.
     
  9. Blasphyrk

    Blasphyrk Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Yo, hört sich gut an! Danke!
    Werde ich mal testen!
    Mein Board ist etwas über 2 Jahre alt. Wahrscheinlich schon zu alt für diese Festplatten-Größe?
    Das mit dem Laptop probier ich auch geich aus!
    Nochmals Danke & Schönen Sonntag noch, Blasphyrk
    :cool:
     
  10. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    A.) kannst du einbauen UDMA ist abwärtskompatibel, wegen der Unterstützung solltest du mit deinem Hersteller des Mainboards sprechen, da es eine Grenze bei 128GB gibt die ältere Boards nicht schaffen(ohne BIOS Update).

    B.) die Laufwerksbuchstaben kannst du in der Datenträgerverwaltung in der Computerverwaltung ändern.

    Hoffe ich habe alles erwischt :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen