1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Was haltet ihr von der Zusammenstellung?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von toco, 22. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    Was haltet ihr von meiner Rechnerzusammenstellung:
    Erläuterungen hab ich unten angeführt.
    Einsatzgebiet wär leichte Videobearbeitung, Multimedia, Games und Office.

    Big-Tower mit 300W-Netzteil HEC 300LR-PT
    AMD Athlon XP 1800+
    EKL 1038 Prozessorkühler
    MSI KT333 Ultra ARU
    512 MB DDR PC266 CL2 Infineon oder anderer Markenriegel
    AOpen Aeolus GF4 Ti4200 64 MB
    2x IBM 80GB 7200er im Raid0-Verbund
    Toshiba SD1612 DVD-Rom
    10/100 Netzkarte
    Eventuell Soundblaster Live 5.1 Player
    Eventuell noch CD-Brenner
    Eventuell noch DVB-Karte

    -Zum Netzteil: die 300 Watt hören sich vielleicht wenig an, zumal einem hier auch permanent die 350Watt Enermax-Teile ans Herz gelegt werden. Aber das HEC liefert 28A bei 3,3V und 30A bei 5V, das müsste imo eigentlich reichen. Das HEC wurde auch von der Chip empfohlen (siehe http://www.chip.de/produkte_tests/unterseite_produkte_tests_8713924.html ). Günstiger als Enermax ist HEC auch.
    -Zu den IBM-Festplatten: IBM hat hier im Forum nicht gerade einen guten Ruf, doch ich hab bisher mit denen nur gute Erfahrungen gemacht (zuverlässig und schnell) und die 80er gibts grade überall sehr billig.
    -Zur Grafikkarte: Die Aopen ist relativ unbekannt, aber die vielen Video-Ein- und Ausgänge machen sie für mich interessant.
    -Ich habe vor, auf jede der Platten einen eigenen Lüfter zu montieren und zusätzlich im Gehäuse noch 2-3 Lüfter einzubauen.

    Eine Frage zum Prozessoreinbau: was bringt ein Kupferspacer, und braucht man sowas wenn man schon Wärmeleitpaste benutzt? Oder braucht man nur eines davon?

    Danke für alle Kommentare und Vorschläge
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    s im letzten Jahr bei dir kaufen sollen. Ich hatte die 40GB mit 5400 RPM. Die erste hielt keine 6 Monate, die 2. keine 2 Monate.
    Immerhin hatte ich nur paar Badblocks und konnte sonst fast alles sichern. Trotzdem ärgerlich, wenn mein Computer nach sauberem Runterfahren am nächsten morgen nicht mehr bootet, weils ein Kernelmodul erwischt hat....

    Meine Samsung funktioniert jetzt seit 6 1/2 Monaten.

    Selbst wenn ich nicht mit 8h am Tag rechne, sondern annehme, ich hätte meine DTLA\'s 24h in Betrieb gehabt, so komme ich nie und nimmer auf 3 Jahre, um die Garantiezeit zu überstehen.

    Meine Festplatten stammten von den Philippinen...

    Die aus Russland und Ungarn waren nicht weniger anfällig.

    MfG

    Schugy
     
  3. chs73666

    chs73666 Byte

    Registriert seit:
    12. Juni 2000
    Beiträge:
    78
    Hi,

    da haben wir fast die gleichen Komponenten ausgesucht.
    Zur Luftzirkulation möchte ich erwähnen, mein Enermax
    EG365AX-VE hat zwei Lüfter eingebaut. Vielleicht hilft Dir diese Info. Als CPU Cooler wählte ich den Zalman CNPS5100Cu.
    Wegen den Forumsbeiträgen zu IBM Festplatten bin ich auf 2x WD800BB gekommen.
    Sonst viel Spass mit diesem Rechner, keep the fan cooling

    Christian
     
  4. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    Hi,
    danke für die Tips. Das mit dem raid werd ich trotzdem mal probieren, denn der Rechner ist nur als Workstation zum Arbeiten gedacht und zum Gamen. Wichtige Daten werd ich auf meinem Server sichern.

    Zur Lüftung: Ich hab mich für einen Chieftech Midi-Tower entschieden. Bei dem kann man hinter der Frontblende einen Lüfter vor die Festplatten setzen, der dann Frischluft über die Festplatten zur Gehäuserückseite bläst. An der Gehäuserückseite werd ich dann einen 2. Lüfter montieren, der die Wärme rausbläst. So sollte die Luftzirkulation optimal sein und ich kann mir die 2 Festplattenlüfter sparen. Ausserdem hat der Tower im Seitenteil noch nen zusätzlichen Lüfter.

    ciao
    toco
     
  5. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    Hi,
    die Arctic Silver Wärmeleitpaste steht schon mit Ausrufezeichen auf meiner Einkaufsliste ;) Die wird hier ja öfters empfohlen im Forum.

    ciao
    toco
     
  6. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    Hi,
    erstmal danke für die vielen Tips. Ich hatte ursprünglich vor, mir nen Big-Tower zuzulegen, hab dann aber gemerkt dass es ein Midi-Tower auch tun würde und hab mich auf den Chieftech CS601 (blau) festgelegt. Die praktische Handhabung ohne Schrauben und die Platzmöglichkeiten haben mich voll und ganz überzeugt :)

    zum Netzteil: ich denk inzwischen auch dass ich die 350er Version nehmen sollte.

    ciao
    toco
     
  7. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hallo Karl,

    das ist gar nicht so sackeinfach (hab was gelernt, oder ;-) ).
    Da wir ja damit handeln und unsere Erfahrungen nicht repräsentativ sein müssen, könnten sich Hersteller/Distributoren/Wettbewerber bei einer Negativliste auf den Schlips getreten fühlen. Du verstehst, was ich meine? Solche Listen gibts dann auch nie öffentlich, die Händler nehmen dann einfach die Produkte mit hoher Rücklaufquote aus dem Programm. Eine Privatperson hats da einfacher und kann sich auch öffentlich mal den "Frust von der Seele schreiben". Dafür gibts auch zB www.vocatus.de
    Also nicht böse sein, könnte für mich nach hinten losgehen, weil solche Einzelaussagen immer den Geruch von Wettbewerbsschädigung nach sich ziehen können.
    Es wäre vielleicht auch mal ein thema für Tests in PC-Zeitschriften: also nicht nur kurz einbauen, benchmark laufen lassen, sondern mal ein paar Monate im Dauerbetrieb laufen lassen. Solche Tests gibts bei Autos schon lange (Elchtests kann man aber bei Grakas wohl weglassen ;-) )

    Viele Grüße
    Bernd
    [Diese Nachricht wurde von Dibuc am 24.07.2002 | 11:38 geändert.]
     
  8. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hi,
    danke...bin vielleicht schon urlaubsreif ;-)
    Es schon ein tolles Forum, wo die Leute so aufpassen.Klasse.

    Werde mein Posting gemäß Dienm Hinweis ändern, um keine Verwirrung entstehen zu lassen.
    Gruß
    Bernd
     
  9. Cayuga

    Cayuga ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    3
    ich glaube du verwechselst da etwas Raid-0 mit zwei 80GB Platten ergibt 160GB und es ist dann schneller.
     
  10. Cayuga

    Cayuga ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    3
    auf alle Fälle ein stärkeres Netzteil, bei diesen vielen Komponenten sollte es schon etwas mehr Leistung sein.
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo Bernd,

    die Reklamationsrate kann ich in etwa so bestätigen. Von knapp 170 verkauften Platten habe ich bisher nur 1 aus der DTLA-Serie reklamieren müssen. Aus der neueren bzw. neuen AVER bzw. AVVA-Serie noch nicht eine. Und die laufen in einigen Firmen im 24/7 Modus unter teilweise erschwerten Bedingungen ohne Probleme.

    Andreas
     
  12. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hallo Andreas,
    bei unsliegt die Rücklaufquote bei IBM-Platten z.Zt. bei 2%. Dies ist ein sehr guter Wert. Wenn einige schlechte Erfahrungen gemacht haben, könnte es auch mal an einer nicht so guten Charge liegen.
    Wenn ich eine solche Platte mal reklamieren muss, geht es relativ einfach. Bei einem anderen Hersteller muss ich sie für viel Geld nach Irland schicken

    Gruss
    Bernd
     
  13. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hallo,
    gutes System, keine Frage.
    Vielleicht nur noch einige Anmerkungen:
    1. Überleg Dir das mit dem RAID 0 nochmal.
    Ist eine Platte defekt, sind ALLE Daten futsch, da die Daten blockweise auf die Platten berteilt werden. ATA 133 ist schon schnell und den Geschwindigkeitszuwachs durch RAID 0 wirst Du kaum merken.
    (geändert dank dem Hinweis von Cayuga)
    2. Lüftung: weniger kann hier mehr sein. 2-3 zus. Gehäuselüfter + FP-Lüfter...achte einfach bei der Planung auf eine gute Luftzirkulation, dann kommst Du mit weniger Lüftern an. Auf der AMD-Seite ist beschrieben, worauf man achten sollte. Wenn Du einfach so Gehäuselufter einsetzt, hast Du eventuell einen Luftquirl gebaut, der die Temperaturproblematik nicht verbessert. Du kannst ZB für die ATA- und Floppykabel sog. Rundkabel (auf Quali achten) einsetzten. Dies reduziert den Kabelsalat und sorgt gleichzeitig für eine bessere Belüftung.

    Das aber nur als Anmerkung. Viel Spaß mit Deinem neuen System!

    Viele Grüsse
    Bernd
    [Diese Nachricht wurde von Dibuc am 24.07.2002 | 10:18 geändert.]
     
  14. r1s74y

    r1s74y Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    11
    zum NT:
    habe ich auch und bin ganz zufrieden damit, wenn man weiß, dass das NT mit zunehmender Wärme unangenehm laut wird. Maßnahme: Umgebungstemperatur von ca. 30 Grad durch Gehäuselüfter.
     
  15. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Nettes Teil, bis auf die Festplatten. An deiner Stelle würde ich mir keine IBM\'s kaufen. Hatte selber eine, die läuft ziemlich laut. Seit kurzem eine Seagate mit 80Gigabyte und die ist nicht zu hören, und wird nur handwarm, es sind keine Lüfter nötig.
    Kupferspacer kannst du getrost weglassen.
    Als Soundkarte würde ich dir zu einer SB Audigy Raten, falls du eine kaufen willst.
     
  16. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    freu\' , noch einer der damit gute Erfahrungen gemacht hat. Wir gehören leider zur Minderheit:(

    Andreas
     
  17. Froggie

    Froggie Kbyte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    242
    Hi,

    nur schnell zum Thema Kupferspacer. Das Thema wurde vor einiger Zeit schon mal behandelt , hier der Link, steht alles wissenswerte drin , was es zu Kupferspacern zu sagen gibt ;)

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=64166#259485

    *wink*
     
  18. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Um das System noch ganz abzurunden: Arctic Silver Wärmeleitpaste.

    Wie ist die Wärmeentwicklung bei den IBM? Für eine Maxtor brauchst Du keine Kühlung, die werden nur handwarm.

    Gruss,

    Karl
     
  19. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Bernd,

    Könntest Du nicht mal posten, mit welche GF4 TI 4200 64 MB Du schlechte Erfahrungen gemacht hast, und mit welchen Du gute Erfahrungen gemacht hast? Das würde die Leute im Forum nämlich echt interessieren!

    Gruss,

    Karl
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Sieht echt lecker aus!

    Brenner würde ich Dir von Asus 40fach empfehlen - der Brennt fast alles kopiergeschützte, ist schnell und hat ne super Fehlerkorrektur. Allerdings rate ich von der Verwendung von 40-fach Rohlingen ab - zu fehleranfällig. So etwa 20-fach tut\'s auch.

    Soundkarte: Das KT3 Ultra hat Sound on Board. Falls Du eine separate Soundkarte nimmst, dann würde ich Dir grad die Audigy Player empfehlen. Die ist noch besser als die Live Player und hat sogar ne Firewire-Schnittstelle. Dazu braucht man aber natürlich auch ein gutes Surround-Set.

    TV-Karte: ne digitale von Pinnacle.

    Vom Kupferspacer rate ich Dir auch ab. Wenn der nur leicht verbogen ist oder durch Wärmeeinfluss oder was auch immer, dann schadet er mehr, als er nützt. Der Wärmeabfluss hat in der Prozessormitte zu erfolgen (sog. Die), der Rest des Prozessors ist kein Problem. Und auf der Die sitzt ja bekanntlich der Kühlkörper. Ich empfehle einen Spacer nur, wenn Du z.B. x Lüfter oder Prozessoren auf einem Board testen/ausprobieren willst.

    Festplatten: bei IBM gibt es gute und schlechte Serien. Persönlich bin ich für Maxtor, habe mit denen gute Erfahrungen gemacht.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen