Was haltet ihr von diesem Angebot?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Christoph1986, 27. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Christoph1986

    Christoph1986 ROM

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    2
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    also ich würde immer einen PC selber zusammenstellen.
    aber was willst du mit dem PC machen?
    wo ist dein preislimit?
    hast du noch alte teil die du weiterverwenden könntest/möchtest?
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Also bei 128MB wird dir die Kiste auseinander fallen. Es müssen schon mindestens 256MB sein!
    Erst recht, wenn die Grafik onboard ist.
     
  4. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    :kotz: ....ich kenn jemanden, der hat 256MB- dort muss man schon Kaffee-Pausen einlegen, wenn man z.B etwas gezockt hat und dann herunterfahren will :D !
    Onboard Grafik? Ich finds total der Müll, dass sowas heute noch angeboten wird...sollen doch lieber eine TI-4200 einbauen- die ist günstig und deutlich schneller als eine Onboard Grafik!

    -Min. 384MB-Ram
    -1,5 GHZ
    -TI-4200 oder Rad.9100

    Ich rate ebenfalls zum Selbstbau, dort weiß man, was drin ist
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    onboardgrafik hat sehr wohl eine daseinsberechtigung. ich habe auch einen rechner mit onboardgrafik. das ist ein reiner arbeits- und inet-PC - da brauch man einfach nicht mehr.
     
  6. Christoph1986

    Christoph1986 ROM

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    2
    Also das Preislimit liegt bei etwa 450€, kommt auf nen schnaps nicht an... Hauptsächlich benutze ich den Rechner für gewönliche internetanwendungen, word etc. Spiele auch, aber mir würde es nichts ausmachen wenn nur etwas ältere laufen, bzw. sehe ich nicht ein für einen Rechner mehr Geld auszugeben, somal er in einem halben Jahr sowieso wieder veraltet ist.

    Bei diesem angebot gab es die zusatzauswahl "ATI Radeon 9259 128mb ddr ram" Ist das auch on-board? Aber on-board ist doch nur dann ein problem wenn man später aufrüsten möchte, das wird bei mir nicht der fall sein. oder sehe das falsch?

    Ich glaube nicht das man noch teile meines alten rechners verwenden kann... Ein Pentium 3 600mhz, Geforce 2 Grafikkarte, 192 mb ram, die festplatte wird nicht mehr erkannt; ist defekt, Mainboard Asus p3b-f (frag mich nich, muss ehe erstzt werden), und dass Gehäuse ist inzwichen so laut, das allein dies ein grund für eine Neuanschaffung wäre...

    Ich hatte auch nicht das billigste Angebot von Pandaro im blick, eher dieses:

    http://www.pandaro.de/pandaro-shop/product_info.php/products_id/122

    Das andere stach nur aufgrund des extrem billigen preises heraus.

    Meine Frage zielte eher darauf ab: Ist ein eigenbau wirklich die preiswertere alternative, bekommt man für 300€ wirklich alle Teile ähnlicher oder besserer Qualität?
     
  7. Arpus

    Arpus Byte

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    80
    Also ich würde da jeher eine bessere Grafikkarte kaufen und beim Proccesor bischen runtergehen.

    zb:radeon 9200se oder geforce 6200 oder so was in der art.
     
  8. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    Tower 20€
    330W Tagan Netzteil 40€
    2200+ Sempron 40€
    2x256MB DDR-Ram MDT PC3200 50€
    MSI K7N2 Delta2-LSR 50€
    Radeon 9550 mit 128bit 65€
    80GB Seagate/WD SATA 55€
    LG DVD 4163b 60€
    DVD-LW 20€
    Whisper spire rock IV (CPU-Kühler) 10€

    zu teuer?
     
  9. Dark Jedi

    Dark Jedi ROM

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    6
    Bei einem Komplettangebot wird meist an Komponenten wie Netzteil, Gehäuse, CPU-Lüfter, Verkabelung, ... gespart. (Das habe ich vor einigen Jahren an einem ALDI-PC gemerkt: Das Gehäuse war so konstruiert, dass nur genau dieses eine Motherboard passte. Die Befestigungssockel waren angeschweißt!)
    Die Folge ist ein klappriger, lauter Rechner, der aber dennoch im Rahmen seiner Möglichkeiten seinen Dienst tut. Wenn dann aber eine zweite Festplatte, mehr Speicher oder eine bessere Grafikkarte zum einsatz kommen soll, wirds eng (entweder mit dem Platz im Gehäuse oder mit Strom aus dem Netzteil).
    Gib lieber etwas mehr aus, dann kannst du auch hinterher bei eBay die alten Teile meist noch unter den Mann(/Frau) bringen.
     
  10. guenter5868

    guenter5868 ROM

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1
    Es gibt einige attraktive PC-Angebote im Internet. Bei Neulingen Pandaro aber auch anderen Händlern macht es Sinn, sich vorher über den Anbieter schlau zu machen. Da bietet sich z.B. die Suche Google an.

    Bei Pandaro verlockt u.a. der 36 Monate Pickup & Return Service. Der sollte man aber nicht mit 36 Monaten Garantie verwechseln. Der Händler bietet in der AGB nur die gesetzliche Gewährleistung (das ist eben keine Garantie) von 2 Jahren an. Nach dem Gesetz gilt nach 6 Monaten die Beweislastumkehr. Der Kunde muß dann dem Händler nachweisen, daß ein Defekt bereits bei der Auslieferung bestand, was meist nicht möglich ist.

    Konket: Wer nach 7 Monaten einen Defekt hat, bekommt den Rechner zwar abgeholt, aber dafür könnte der Händler die Reparaturleistung nach seinen Vorstellungen in Rechnung stellen. Unter Umständen rechnet er den Transport einfach ein.

    Ich habe in den letzten Jahren auch genügend Schnäppchen-Händler erlebt, bei denen die eigene Lebenserwartung kürzer war als die Gewährleistungszeit.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen