1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Was heißt eigentlich "Barton"

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Roebus, 11. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Roebus

    Roebus Byte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    30
    Schon länger lese ich immer wieder von CPU`s mit dem Zusatz Barton. Kann mich mal jemand aufklären ?
    Danke
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Der Barton ist der momentan aktuelle Prozessorkern der AthlonXP mit 512KB L2-Cache und für FSB-Takten von 166 und 200MHz ausgelegt .
    -> Erhältlich als 2500/2600/2800/3000/3000+

    Die ältere Version ist der T-Bred mit 256KB L2-Cache und für 133 und 166MHz FSB ausgelegt
     
  3. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Hi

    jede CPU hat einen unterschiedlichen kern um diese zu unterscheiden hat AMD sich namen dafür ausgedacht wie z.B. barton!!!
    Der unterschied zwischen den Kernen ist darin das sie verschiedene Taktraten haben unterschiedlich viel wärme produzieren und sie sich manche sehr gut übertakteten lassen und andere weniger!!!

    Der Barton z.B. lasst sich in den beisten fällen sehr gut übertakten wo bei ihngegen der Palomino sich eher schlechter übertakten lässt


    Mfg Lars Lang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen