1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Was ist bei CRT-Monitoren zu beachten

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Meethi, 6. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Meethi

    Meethi Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    Ich möchte mir einen Röhrenmonitor kaufen und nun weiß ich nicht worauf ich beim Kauf achten muss? Und wozu dient kHz(damit der Bildschirm nicht flimmert?) und wieviel sollte er besitzen?
    :bet: :bet: :bet: :bet: :bet: :bet: :bet:

    Vielen Dank
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    Hi!
    Die Horizontalfrequenz (in kHz) bestimmt die Bildwiederholfrequenz - je höher, desto besser.
    Pi*Daumen gilt: Horizontalfrequenz / Bildzeilen /1,05 = Bildwiederholfrequenz, also z.B. 86kHz / 960 Zeilen / 1,05 = 85Hz.

    Der Bildpunktabstand sollte möglichst klein sein, damit auch hohe Auflösungen noch scharf dargestellt werden.

    Wie groß und wie teuer darf er denn sein?

    Gruß, MagicEye
     
  3. Meethi

    Meethi Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    Mir reicht ein 17 Zoll Bildschirm.
    Er darf so bis 160€ Kosten aber umso billiger umso besser!
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    einen neuen 17-Zöller würde ich nicht mehr kaufen - nimm lieber einen guten gebrauchten (gibt´s bei ebay um ~ 30,-- Euro) und spar für was gescheites !
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen