was ist IMAP ?

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von BratHering, 22. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hallo,

    lange zeit gab es doch für e-mailz nur pop3 oder WebMail-dienste und seit einiger zeit gubt es noch dieses IMAP.

    was ist das?
    wozu brauche ich das?
    was kann man damit machen?
    wo ist der vorteil davon?


    mfg
    Br@tHering
     
  2. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    wow, cool, vielen dank für die info, hört sich ja sehr gut an, vielleicht wechsle ich von pop3 zu imap, muss mal mich damit auseinandersetzen...

    mfg
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    IMAP:
    Abkürzung für "Interim Mail Access Protocol" ? E-Mail-Protokoll, das dem Client die Bearbeitung der Mails auf dem Server ermöglicht. Auch das Anlegen von Ordnern auf dem Server (Remote Mailboxes) zur Sortierung von Mails ist erlaubt; ab 1998 ist die Version 4 aktuell.

    IMAP wurde entwickelt, um Nachrichten nur nach Bedarf zu übermitteln: Der Anwender kann - anders als bei POP3 - wählen, welche Daten er tatsächlich auf den eigenen Rechner übertragen will. Dazu werden bei IMAP4 zunächst nur die Kopfzeilen übertragen - Anhänge bleiben zunächst außen vor. IMAP4 bietet aber noch mehr interessante Merkmale:

    Es können hierarchische Mailboxen direkt auf dem Server eingerichtet werden,
    und der Zugriff auf verschiedene Mailboxen ist während einer Verbindung möglich.
    Der Anwender kann den Nachrichtenstatus auf dem Server verändem, um so beispielsweise gelesene Mails wieder als ungelesen zu markieren und umgekehrt.
    Ebenso können E-Mails direkt auf dem Server gespeichert, kopiert oder gelöscht werden, ohne diese vorher auf den Client transferieren zu müssen.
    Ein weiterer wesentlicher Vorteil sind direkte Suchoptionen auf dem Server: muß POP3 zunächst alle Nachrichten blind kopieren, erlaubt es IMAP4 vorab zu selektieren. Dies macht gerade bei der oftmals teuren und zumeist langsamen Datenabfrage über Mobilnetze mit PDAs oder Notebooks Sinn.
    Bei allen Vorteilen gegenüber POP3 konnte IMAP sich aber leider noch nicht als Internet-Standard etablieren. In erster Linie fehlt es von seiten der Internet Provider an entsprechenden Servern. Grund dafür sind vermutlich die Ressourcen-intensiven Serveroperationen. Weitaus besser sieht es bei der Serversoftware aus. Alle wichtigen Mailserver unterstützen IMAP, beispielsweise die aktuellen Versionen des Netscape Messaging Server und des Microsoft Exchange Server.

    Quellangabe:
    http://www.glossar.de/glossar/1frame.htm?http://www.glossar.de/glossar/z_email-prot.htm
     
  4. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen