1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Was kann ich meinem Speicher zumuten?

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von electricaaron, 13. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    Hallo Zusammen,

    Aaalso ich bin gerade im begriff meine CPU ordentlich auszureizen...
    Jetz bin ich bei meinen Rcherchen auch darauf gestoßen, dass es eventuell für den Speicher ein Problem werden könnte, wenn ich seine Taktraten, die ja direkt mit dem CPU Takt verbunden sind, in die höhe treibe...

    Was kann ich denn einem(bzw. meinem Corsair TwinX cl2) DDR 400 Speicher so in etwa zumuten?
    Was muss ich beachten, um den Takt im rahmen zu halten?

    ich hab heute gemerkt, dass die zwei riegel schon seit einigen Monaten mit 220MHz laufen, bisher problemlos... trotzdem bedenklich?

    Danke für jede Hilfe!
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    So lange Du die Spannung nicht signifikant erhöht hast, ist der hohe Takt relativ unbedenklich.
    Und 10% ist eigentlich bei Marken-RAM fast immer irgendwie drin.
    Was der RAM mitmacht hängt sicherlich von den verbauten Chips ab. Kannst ja mal mit den aufgedruckten Bezeichnungen googlen.
    Mit etwas konservativeren Timings geht es in der Regel höher hinaus als scharfen Einstellungen.

    Gruß, Andreas
     
  3. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    und ausserdem kannst du auch mit speicherteilern arbeiten .. ( was irgendwann auch nötig sein wird)
     
  4. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    Mit Speicher Teilern meinst du die Option im Bios, wo ich wählen kann DDR 400 / DDR 333 usw.?!

    irgendwelche Tipps, oder Dinge die da zu beachten sind?
    ich will meine doch etwas teuren Rams nich gleich am anfang himmelwärts jagen :rolleyes:

    wie ist das eigenlich mit der CAS Latency...
    auf der Verpackung meiner Rams steht ja dass es CL2s sind...
    im Bios sind sie aber mit CL3 angegeben, macht es sinn da was zu ändern? oder kann ich damit die chips auch zuverlässig rösten?
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Mit dem Teiler setzt Du einfach nur das Taktverhältnis des RAM zum FSB der CPU runter. Durch Erhöhen des FSB steigt dann auch wieder der Speichertakt. Bei 5:4 hättest Du z.B. CPU:250, RAM:200. Und alles wäre im grünen Bereich. Kann sein, daß es bei Dir die DDR333-Einstellung ist, nicht jedes Bios ist gleich.

    Das Herabsetzen der Letanzzeiten führt zu keinem erhöhten Verschleiß, kann nur zu Instabilitäten führen. Vermutlich hat Dein Bios die CL selber nach oben gestellt, weil der Takt ja höher ist. Also probier ruhig mal, ob es auch noch mit CL2,5 oder CL2 klappt (bei 200MHz RAM-Takt sollte das auf jeden Fall gehen).
     
  6. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    Aha...

    also könnte ich quasi 2/2/2/6 einstellen und dann vorsichtig mit Takt und Spannung raufgehen?

    öhm woran mek ich dass mein System instabil wird, nur dass ich dann keinen Herzinfarkt bekomm, bin da glaub ich etwas anfällig, wenn mein schätzchen plötzlich verreckt :D

    Ja bei meinem Bios is es offenbar mit DDR auswahl, ich konnte noch keine einstellung finden, in der ich den Ram Teiler direkt einstellen konnte, das währ ja auch viiel zu leicht... grummel... ich hasse rumrechnen, aber was tut man nich alles um mehr Power zu bekommen ^^
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Naja, setz den RAM einfach ne Stufe tiefer und gut ist ;)
    Instabil=Rechner stürzt ab, Programme beenden sich einfach etc.
    Gründlich getestet wird der RAM aber besser mit www.MEMTEST.org -> einfach mal ne halbe Stunde vom Bootmedium laufen lassen. Da hagelt es dann Fehlermeldungen, wenn der Takt zu hoch oder die Timings zu tief sind.
    Um den Test abzukürzen habe ich irgendwann nur noch den einen Test (ich glaub #5) genommen, bei dem bei mir am ehesten die Fehlermeldungen kamen.
    Wenn es geht, solltest Du den Multi der CPU etwas runter setzen, wenn der max. RAM-Takt ermittelt wird, damit Du sicher gehst, daß die Fehler auch vom RAM kommen und nicht von der CPU.
     
  8. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    brrr das is ja so ne bluescreen geschichte, da bin ich auch kein fan von, warum nur:rolleyes:

    ich hab mal gelsen, dass man auch mit Prime 95 den Ram Testen kann, des ding hab ich auch schon...

    is doch auch in ordnung oder?
     
  9. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    mit Prime95 gehst du auf 100% sicher, dass das System noch stabil laufen wird. Ansonsten gibt es halt noch einen "Toleranzbereich", indem die Kiste stabil läuft, aber Prime Rechenfehler produziert. In diesem befinde ich mich z.B. ;)

    Nach meiner Erfahrung würde ich einfach die MB-Takt und RAM-Werte soweit erhöhen, bis Fehler entstehen. Bei der Spannung sind 2,7 Volt fürs RAM nicht schlimm. Kaputt geht jedenfalls so schnell nichts.
     
  10. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    Hallo Zusammen,

    ich schreite mit meinen Recherchen voran...
    nun eine Frage: Was passiert, wenn ich meiner CPU zu viel Saft gebe?

    ... ja das sie dann geröstet wiird, kann ich mir selbst denken

    aber um die Frage mehr zu spezifizieren:

    kann es passieren, dass mir der Prozessor schon nach einer minimalen Erhöhung (~0,005V)abraucht?

    oder gibt es davor noch andere sichere Hinweise, dass ich kurz davor bin?

    kann ich dem mit einer Guten kühlung, wie diesem schnukeligen ding das im moment meine CPU kühlt entgegenwirken und so mehr Spannung und damit auch höhere Taktraten erziehlen?

    wie immer danke ich jedem für seine Hilfe und Geduld
     
  11. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    Mal wieder Hallo Zusammen,

    hach das war eben echt witzig...

    ich hab meine Speichertimings auf 2/2/2/6 gestellt und den Speichertakt auf 157.
    da ging alles... nun gut stell ich den Speichertakt auf 181...

    und beim reboot bekomm ich nur noch "Bios ROm checksum error" zu lesen, dann versucht er noch von CD und Floppy zu booten, was natürlich fehlschlägt, daraufhin kommt noch eine hübsche Melodie ala LooOOser aus dem Lautsprecher und dann wars das... das einzige was mir dann noch geholfen hat, war das Bios zu reseten.

    Aber wie kann das ROM error klingt für mich eher nach "ich konnte keine Festplatte finden"...
    ich schätze mal ich kann mir das mit CL2 wohl abschminken oder?!
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Du mußt nicht immer neue Threads eröffnen, einer reicht ja wohl :(

    Minimale Spannungserhöhungen sind unkritisch. Ebenso kurze Zeiträume mit mittlerer Spannungserhöhung (+0,05...0,1V).
    Besonders lebensdauerverkürzend ist eine relativ hohe Spannung und ein langer Zeitraum. Die Leiterbahnen lösen sich mehr oder weniger auf, Elektronen reißen mit der Zeit Löcher rein und ziemlich unerwartet und plötzlich war es das dann.
    Es gibt also oft keine "Warnungen" vorher.
    Manche CPUs lassen sich aber nach monatelangem Dauerstress auch weniger gut übertakten als im Neuzustand.

    "Bios ROm checksum error" ist harmlos. ROM hat nichts mit der Festplatte zu tun, das ist der BiosChip.
    Wenn der RAM bei 200MHz die garantierten Timings nicht mitmacht (evtl. mal mit nicht übertakteter CPU probieren), dann würde ich den ggf. umtauschen, war ja sicher nicht gerade billig...?
     
  13. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    ok... naja dachte is vielleicht ein anderes Problem anderer thread... aber du bist der boss :D

    ... wolln wir disen Thread dann nich gleich in den "electricaaron braucht mal wieder Hilfe" thread umbenennen :rolleyes: :comprob:

    tja schoise ich glaube ich hatte beim ersten mal die CPU sogar nur mit 2000MHz laufen und den HT takt auch krass runter, eben nur um ich an den Speicher ranzutasten...

    dann beim zweiten mal waren es dann standard takte... wenn mich nich alles teuscht ich hab aber auch nich wirklich bock mir den kak nochmal anzutuhen, denn des gepiepe geht mir gehörig aufn nerf, vorallem als ich mal ne diskette im Diskettenlaufwerk hatte und er nich dafon booten konnte, mann ich dachte jetz verreckter mir noch ganz...

    was heisst den eigentlich dieser Rom error dann?

    ich lass den Speicher jetz gerade mit 2,5/3/3/7 und 220MHz laufen, seit ner guten stunde setz ich ihm jetz schon mit Prime zu und bisher gabs noch keine probleme, mir etwas unverständlich, wie er dann bei etwas niedrigerern Latenzen und deutlich niedrigerem Takt voll in die knie geht :confused:
     
  14. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    @electricaaron:

    mach einfach Bios-defaults und gut ist. Wer nur Panik und keine Geduld mitbringt, ist einfach kein "Übertakter".
     
  15. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    jaja is schon klar was glaubt ihr mit welchem rechner ich gerade im forum bin ;)

    sowas geht mir nur unglaublich auf die nerfen, weil ich mit sicherheit nach dem x-ten Bios reset irgendwas vergess was mir am ende noch zum verhängnis werden könnte...

    aber gedult hab ich... das ganze Wochenende, wenn bis dahin kein brauchbares ergebnis entsanden is, könnte es vielleicht sein, dass ich etwas nagesäuert sein könnte... vielleicht... aber mit ein bisschen kaffe kann man sich 8 stunden Schlaf erspahren, zeit ist Geld... oder mehr Power ^^

    das wir noch ne heitere nacht :rolleyes:

    ps. mit brauchbahren ergebnis meine ich jetz nich das Leistungsmaximum, aber wenigstens eine gute tendenz...
    nich falsch verstehen und mich zusammenstauche :o
     
  16. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    welche revision haben deine rams? dann kann ich dir ungefähr sagen, was du von ihnen erwarten kannst und wie du sie behandeln solltest spannungstechnisch.

    die revision steht auf dem holoaufkleber drauf.
     
  17. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    5.3, wenn mich nicht alles teuscht, will sie jetz nich nochmal rausbauen...
    müssten aber so zimlich die neuesten sein, da ich sie erst vor knapp drei Monaten gekauft hab.
     
  18. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Da bin ich froh, daß mein Shuttle-Board selber merkt, wenn ich es beim Übertakten übertrieben habe und vorsichtshalber mit Standard-Settings bootet (ohne aber meine Einstellungen zu überschreiben).
     
  19. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    naja sowas hab ich auch in meinem Asus Hanbuch gelesen
    so ala " dank C.P.R müssen sie den Pc nur neustarten, wenn er wegen einer Übertaktung abgestürtzt is und alles wird gut" naja ich hab etwas gelächelt, als es dann hier nich so war, is aber auch ein etwas anderer fall denk ich mal...

    trotzdem nerfig...

    achja um wieder etwas aufs Thema zurückzu kommen...

    könnte mir einer von euch erklähren, wozu die anderen Timings sind, die ich im Bios einstellen kann und ob es was bringt daran rumzuwerkeln?
     
  20. electricaaron

    electricaaron Kbyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    363
    hmm irgendwas mach ich falsch....
    momentan habe ich folgende einstellungen

    Referenztakt: 220MHz
    CPU-Multiplikator: 11
    HT-Multiplikator: 5
    Ram Teiler: 11

    ergibt

    CPU Takt: 2420MHz
    Ram Takt: 220MHz
    HT Takt:1100MHz was eigentlich bedenklich sein sollte, aber bisher nie war, da ich schon seit fast anfang an diesen HT takt betreibe...

    komischerweise zeigt eversest sehr verschiedene Werte beim HTT an, mal den richtigen 1100, mal nur 664, aber immer noch beim Speicherdurchsatz 7039MB/s wie es bei 1100 sind...

    nun gut jetz wollt ich den Ram takt mit folgenden einstellungen auf rund 225 MHz takten:

    Ref-takt: 248MHz
    CPU-Multi: 10
    HT-Multi: 4
    Ram-Teiler: 11

    daraus ergeben sich

    CPU-Takt: 2048MHz
    HT-Takt: 992MHz
    Ram-Takt: ~225MHz

    aber dann bleibt der Pc beim booten nach dem Laufwerk und Ram check stehen...

    schlussfolgere ich daraus richtig, dass jetz schon für den ram schluss is, obwohl er bei den vorherigen einstellungen 3,5 h fehlerfrei in Prime gelaufen is?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen