1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Was nicht passt wird passend gemacht!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von DaÖl, 27. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DaÖl

    DaÖl Byte

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    25
    HI!
    Damals :bet: ich meinen Medion PC noch an (1,8Ghz). Bis er anfing zu rasenmähermäßig zu brummen. Ich kaufte nen neuen PC-Kühler. Der Kühler (Arctic cooling Super Silent 4 Pro TC) sollte eigentlich auf den Sockel 478 draufpassen (MB: MS6399 mit Sockel 478). Tat er aber nicht. Aldi halt. (die scheinen irgendwas dagegen zu haben, dass man ihre Ware verändert) Ich wollte keinen neuen Lüfter kaufen also baute ich die Halterung aus und sägte und kokelte und sägte und kokelte. Bis ich endlich mit aller Gewalt das Ding auf den CPU bekam.

    Ich verzichte darauf alle Angaben des PCs hier aufzulisten, weil es sich nur um eine prinzipielle Frage handelt:
    Nehmen wir einmal an, ich habe glücklicherweiße mit meiner Kokelei und Sägerei eine Halterung erschaffen, die es dem Lüfter ermöglicht den CPU ordentlich zu kühlen, können dann trotzdem Probleme auftreten? Was ich damit meine ist, ob ein Lüfter der eigentlich gar nicht für das System gedacht ist das System trotzdem kühlen kann. Oder kühlt ein Lüfter (beispielsweise) für AMD anders als für Pentium ?
     
  2. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Nun, Zunächst einmal ist ein Kühler ein Kühler und ein Lüfter ein Lüfter und arbeitet immer nach dem selben Prinzip. Egal ob auf einem AMD oder Intel.

    Die Unterschiede der Kühler / Lüfter Kombination liegen zuerst einmal bei den unterschiedlichen Halterungen. Dann ist es natürlich so das die Kühlköper Größe auf die jeweils zu Kühlende CPU abgestimmt ist. Wenn Du jetzt zu viel von dem Kühler weggefräst, Gesägt oder gefeilt hast, kann es natürlich sein das die Kühlergröße nicht mehr so richtig zu CPU passt. Der Lüfter auf dem Kühler ist in der Regel auch auf den Kühlbedarf der Jeweiligen CPU abgstimmt.

    Was kann jetzt passieren? Im grunde solltest Du dir erstm al ein Tool wie beispielsweise "Everest" laden und dir dort die Temperaturen im Leerlauf wie unter last anschauen. Auch über längere Zeit.

    Bewegen sich die Temps innehalb der Spezifikationen für Deine CPU, ist das so OK.
    Geht die Temp zu sehr nach oben, kann es ausreichen einen stärkeren Lüfter zu montieren.

    Generell ist von Basteleien, wie die von Dir beschriebenen, abzuraten, aber letztendlich zählt nur das Ergebnis. Soll heissen, wenn der Kühler jetzt richtig sitzt und die Temps in Ordnung sind, dann ist es OK.

    Beim nächsten mal besser gleich den richtigen Kühler kaufen. :)
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Also wenn du mit deinen Sägen und Kokeln das Board nicht zerstört hast (hä, was hast du gemacht!?), und der Kühler sitzt gerade und fest auf der CPU, dann kann eigentlich nixmehr schiefgehen (eigentlich...)!
    Das Prinzip des Kühlens ist das gleiche, nur die Halterungen sind halt unterschiedlich! Im großen und ganzen ist es so: Kühler sitzt mit ausreichendm Anpressdruck auf der CPU, die Abwärme der CPU wird auf den Kühlkörper übertragen, der gibt die Wärme über die Kühlrippen wieder ab. Grob gesagt... das ist überall gleich! Ob du allerdings die Halterung so hingekriegt hast dass es passt, würde ich mal bezweifeln...

    PS Vielleicht hätte es auch einfach ein passendes Retention Modul getan!? :D
     
  4. DaÖl

    DaÖl Byte

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    25
    Ja, danke. Das habe ich erhofft zu hören\sehen.

    Everest:

    Mein Kühler richtet sich nach der momentan gemessenen Temperatur. Der höchste Wert der Messungen bei Spielen war 45°C. Nachdem der Lüfter darauf mit einem stärkeren Kühlen reagiert hat, lag diese aber gleich wieder unten bei 18°C. Ich denke diese Temparaturen sind akzeptabel.

    Bemerkung:
    Der PC läuft bei aufwändigen Animationen wesentlich flüssiger. Ich denke das hab ich dem neuen Lüfter zu verdanken. (Der neue Lüfter ist ungefähr doppelt so groß wie der alte, und vor allem so leise, dass man den PC nur hört wenn man sich auf das Geräusch konzentriert)
    ==> Die Bastelei hats gebracht!
    ==> Ich sollte jetzt aufhören mit solchen Dingen, da ich vielleicht sonst irgendwas kaputt mache und Zweifel an meiner Genialität bekomme.

    Danke für die Antworten!
     
  5. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Bitte was will man mehr. :)

    18°C sind mehr als Super und wenn die 45°C unter Vollast gemessen sind, dann ist das auch Spitzenmäßig. :) :spitze:

    Aber das verwundert eigentlich auch nicht, wenn man überlegt, für welche Prozessoren der Kühler den Du da gekauft hast eigentlich gedacht ist und dann betrachtet das Dein 1,8GHz Intel eigentlich mit viel viel weniger zurecht käme.

    Wenn Die Temps jetzt so gut sind, dann kannst Du ja evtl. auch mal über "sanftes" übertakten nachdenken. :D

    Aber es ist schon richtig, das sowas eigentlich nicht zur Nachahmung empfohlen ist, denn es hätte auch einiges schiefgehen können und möglicheweise Board und / oder CPU dabei hopps gehen können.

    gruß
    andy33
     
  6. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    18°C? *g* Wie warm hast du es bei dir im Zimmer? 10° oder doch schon 5°?
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    auch bissel zu kalt...:rolleyes:
     
  8. DaÖl

    DaÖl Byte

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    25
    JA, wundert mich auch! Ich kühle ja nicht, sondern lüfte eigentlich nur. Wobei ich sagen muss der Pc steht nicht in meinem Zimmer, sondern im "Keller" und da ist es kälter. Wie auch immer.

    @Andy33: JA, danke. Lüfter ist ein echter Wuchtbrummer! (aber leise!) Ich habe schon oft an das Übertakten gedacht, aber das Mainboard (MS6399) unterstützt nur einen FSB von 100Mhz und da ich beim Pentium den Multiplikator nicht ändern kann, kann ich auch nicht weiter übertakten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen