Was tun ?(Hi-Fi Verstärker)

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Screamer, 16. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Screamer

    Screamer Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    342
    Fürchterliches knistern beim drehen des Lautstärkenreglers.
    Was kann man dagegen tun?
     
  2. Screamer

    Screamer Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    342
    Vielen Dank an alle
     
  3. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    oder wd40 oder joker440 oder brunox oder......
    aber aufgepasst! alle diese mittel greifen mit der zeit die umliegenden plastikteile an und zersetzen sie langsam (eigene erfahrungen :D ).
    ausserdem ist dies keine lösung die ewig hält, spätestens nach 1/2 bis 1 jahr fängts wieder an zu knacksen.....da hilft nur eins : poti auslöten ,ins nächste elektronikgeschäft ein neues kaufen und wieder einlöten (sind nur 3 lötstellen).
     
  4. nordlicht3

    nordlicht3 Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    1.290
    Nivea....lach,es gibt "Kontakt 60",funktioniert bestens(kontaktspray)
     
  5. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Wenn das Potentiometer gekapselt ist, dann muß es ausgetauscht werden. Wenn man die Preise in der HIFi-Reparaturszene kennt ist das kein billiges Vergnügen. Und wenn Sie Pech kann das Gerät nicht mehr repariert werden, weil es diese Potentiometer nicht mehr giebt.

    Gruß Cheetah

    :heul:
     
  6. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Es gibt auch Elektronikreinigerspray, das geht auch.
     
  7. goemichel

    goemichel Guest

    Früher waren die Potis (nichts anderes ist der Lautstärkeregler) offen gebaut. Da half es, die Kohlefläche ein wenig mit Nivea-Creme einzuschmieren (aber wirklich gaanz wenig mit einem Wattestäbchen auftupfen). Regler ein paarmal hin- und herdrehen, fertig.

    Also: aufschrauben, nachschauen und ob der Regler offen ist ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen