Was zuerst kaufen??

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Peter0815, 29. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Peter0815

    Peter0815 Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    27
    Hallo!
    Erst einmal vielen Dank für euer Interesse! ;) Ich habe momentan folgendes Problem: Ich besitze einen relativ leistungsschwachen Rechner.

    Es handelt sich hierbei um einen

    Semptron 2400+ auf einem
    ASROCK Mainboard mit
    768MB DDR-Ram (2 Riegel @ 266) und als
    Grafikkarte eine Geforce 4 Ti4200 mit 64MB Speicher.

    Ich spiele jedoch ganz gerne und merke immer mehr, dass dieser Rechner nicht mehr dafür geeignet ist. Nun habe ich jedoch keine Knete, mir einen neuen Rechner zu kaufen und überlege momentan, ob es eine Möglichkeit gibt evtl. ein bisschen mehr Power durch den Austausch einer Komponente durch eine andere zu erzielen. Ist das möglich bei diesem System??

    Ich dachte, dass vielleicht (als Beispiel) der Austausch der Uralt-Graka durch eine jetzt noch zu kaufenden (alten) evtl. eine geringe Leistungsverbesserung macht. Oder vielleicht mehr Ram?? Macht das überhaupt Sinn bei solch einem System oder kann ich mir da meine 100€ sparen??

    Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!!

    peter
     
  2. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    Recht schwach, neue wäre zu empfehlen!

    Genauer Name? Asrock ist keine gute Firma, bieten eher schlechte Mainboards an

    768 MB ginge ja vll noch so grade, aber auf 266 Mhz..da muss was neues her!
    DDR400 am besten 1024 MB / 2048 MB!

    64 MB...das ist viel zu wenig. 128 geht noch, 256 ist besser! Neue Graka muss ebenfalls her!



    ---> Spar für ein komplett neues System! Das bringt nichts!
     
  3. gibo

    gibo Byte

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    110
    Hehe erdin.ger bringt es auf den Punkt eine einzelne Komponente wird dir da wenig bringen und mit 100€ kommste au net wirklich weit also täte ich sparen bis de bissi mehr geld hast und dann ein neuen rechner kaufen^^ das einzigste gescheite was de für 100€ bekommst is ein neuer ram aber der wird dir net viel bringen bei deinem system ^^
     
  4. Peter0815

    Peter0815 Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    27
    Wie erwartet. :=) wollte nur sichergehen. Jo, dann wird nu n bissl gespart. :)
     
  5. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    mh also ich wirde da nur noch RAm kaufen, und daqnn sparen bis du genug Geld hast dir ein neues System zu kaufen.

    PS: achte dadrauf das es ein DDR400 riegel ist ( 512MB oder 1Gb, je nachdem was du willst)
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.608
    Eine Grafikkarte würde am meisten bringen.
    Für die Übergangszeit würde eine 9800Pro (gibt es aber kaum noch neu) weiterhefen.
    Dann müsste das Netzteil aber noch ein paar Reserven haben, was bei Billigrechnern aber oft nicht der Fall ist.
     
  7. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    Kauf dir alles auf einmal, und kauf auf keinen Fall jetzt schon Einzelteile!
     
  8. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    Komplett neuer Rechner macht am meisten Sinn. Spare also am besten noch etwas. Für die Übergangszeit:Schau aber mal ins Übertakterforum. Deine Graka läßt sich gut übertakten. Je nachdem welches Board du hast,läßt sich auch die CPU noch etwas tunen. Damit sollten einige Games etwas flüssiger als vorher laufen.
     
  9. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Da ist jeder Euro rausgeworfenes Geld. Schon bald wirst Du keine Komponente aus diesem System in einen neuen PC übernehmen können:

    1. CPU-Sockel ist total veraltet, da kommt jetzt AM2 und der braucht

    2. anderen Speicher (DDR2) , dein jetziger Speicher ist in jeder Hinsicht von vorgestern, auch DDR 400 würde da nichts helfen - wäre aber wie bereits geschrieben im Sommer schon nutzlos. Deine zwei verschieden großen Riegel kannst Du in jedem neuen PC vergessen.

    3. Mainboard: deins ist von einer Billigfirma, steht ja auch schon hier drin. Das ist auch Schnee von vorletzten Jahr.

    4. Grafik: entgegen der anderen Meinungen würde ich sagen, für nicht allzu anspruchsvolle Spiele ist eine 4200 noch OK, selbst wenn sie nur 64 MB RAM hat. Mit dieser Karte in sagen wir mal einem 3000+ 32-Bit Athlon Rechner mit 1024 MB könnte man durchaus heute noch zurechtkommen, nur solltest Du das natürlich nicht heute noch kaufen. Grafikkarten sind im Verhältnis sehr teuer, sie veralten schnell und ihre Leistungsfähigkeit wird oft überschätzt. Ich habe jetzt von einer MSI 6600 GT auf eine Gainward 7800 GT golden sample mit immerhin 512 MB hochgerüstet und das Ergebnis ist bei weitem nicht so imposant, wie z.B. der Wechsel von 512MB zu 1 GB RAM war, oder eben der Wechsel von einem 32-bit 3200+ zu einem 64-bit 3200+. Sicher die neue Grafikkarte ist über doppelt so schnell, aber nur wenn man bei der 6600 GT alle Parameter eines Spieles auf hoch / maximal stellt. bei mittleren Werten schlägt sich die 6600 GT sehr gut und sogar meine alten 4200er kommen bei angepassten Einstellungen mit den Spielen gut zurecht.

    Noch was zum oben erwähnten übertakten: lass die Finger davon, wenn Du nicht wirklich Ahnung davon hast und etwaige dauerhften Hardwareausfälle nicht verkraften kannst. Heute hat keine Übertaktung so viel Potential, dass es sich lohnt das Risiko einzugehen. Man merkt bei CPUs nur Verbesserungen, wenn sie mindestens mal 50 - 100% schneller sind als das alte System, bei Grafik braucht es sogar noch einen größeren Unterschied.
     
  10. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Asrock ist die LowCost-Linie von ASUS... und sie haben auch ein paar recht brauchbare Boards...
     
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.608
    Der TO hat keine Knete, aber ihm werden Systeme für 1000€ und mehr empfohlen.
    Dabei würde ihm eine gebrauchte Grafikkarte für unter 100€ direkt weiterhelfen.

    Der AM2 ist noch nicht raus und dann wird er schon so gehandelt, als sei alles andere unbrauchbar.

    Neue Chipsätze sind niemals von Beginn an fehlerfrei.
    Wer zu den ersten göhrt, darf Bugs ausbaden.

    Meine Empfehlung wäre, erstmal abwarten, was AM2 und Intel Core Duo bringen.
    Ich fürchte sogar, das Intel dabei die bessere Wahl sein wird, solange AMD nur den Sockel und den Chipsatz um DDR2 erweitert...
     
  12. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    @derupsi: ja das stimmt, wenn die PCs nur laufen sollen, und man keine Games zocken möchte, sind die ganz i.O.

    @necromanca: gaaanz ruhig, der Sockel 939 ist noch lange nicht tot. denn der AM2 kommt erst im Herbst, und wird dann auch erstmal nicht zu bezahlen sein.

    @deo: naja, AMD wird sicherlich ziemlich schnell nachziehen, um dem Dore Duo parolie bieten zu können.

    aber ich würde ihm keine neue Karte empfehlen, sondern 512MB (DDr400) RAM mehr.
    Wenn das Gekld reicht sogar einen 1GB Riegel.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen