1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wasserkühlung defekt ... pc futsch

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ReinerKalkmann, 17. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo leute,

    ich hab mir neulich einen AMD Athlon 64 FX-53 gekauft und diesen auch erfolgreich auf meinem mainboard (Thunder K8QS S4880) installiert . Es lief erstmal alles in ordnung doch dann bemerkte ich, dass das system irgendwie instabil lief und sich häufig aufhängte. Beim pc fachhändler habe ich mich dann erkundigt und der meinte ich solle eine bessere kühlung benutzen da ich ja noch mehr stark hitzeemitierende hardware besitze (Grafikkarte Geforce 6 FX 6800 ultra ) und das netzteil (von enermax mit 650 watt) mehr als genug leistung aufbrachte, daran könne es also nicht liegen. Daher entschloss ich mich gleich mal auf nummer sicher zu gehen und ein wasserkühlsystem zu kaufen.

    War alles gut beschrieben und schien auch einfach zu installieren zu sein und alles lief vorerst wunderbar und jetzt (dank neuer kühlung) auch stabil. Doch als ich am nächsten morgen nach meinem pc sah lief der nichtmehr und alles war voller wasser, weil die dichtung am schlauch kaputtgegangen war.
    Das mainboard geht noch aber Grafikkarte und Prozessor und RAM scheinen hinüber zu sein.

    Gibt es irgendeine möglichkeit die Hardware wieder fit zu bekommen???

    Vielen dank schonmal im foraus.
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    fang,
    <°(\\\\\\><

    J3x
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Die Komponenten gut abtrocknen bzw. trocknen lassen - und mit gaaanz viel Glück bekommst du noch etwas davon wieder ans Laufen.

    Enermax 650 W, willst du gleich 2 PC´s mit einem Netzteil versorgen. Das Teil läuft doch vollkommen uneffektiv ... Netzteile sind am effektivsten, wenn sie bei ca. 80% ihrer möglichen Last sind ... und da bist du weit von entfernt.
     
  4. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    noch ein Tipp nimm das mächste mal Destilliertes Wasser. ;)

    Darf man Fragen was das alles gekostet hat is ja der Hammer.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Schöner Fisch! ;)

     
  6. Gast

    Gast Guest

    Je näher ein Netzteil an 100% Last läuft desto besser afaik ...

    Was für Wasser hast Du denn genommen?

    Lief der Rechner in Betrieb voll, oder ausgeschaltet? Wenn Du dest. Wasser genommen hast, hast Du gute Chancen, daß alles wieder läuft, wenn Du es gut trocknest.

    Wie lange hast Du die Wakü denn getestet? Normalerweise fällt so ein Leck doch sofort auf?
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Nur wurde der leider genauso wenig angezeigt wie der von Jörn. :D :D

     
  8. Hi leute,

    nein, ich hab leider kein destilliertes was genommen sondern normales aus dem wasserhahn und mit leuchfarbe weil das im dunkeln optisch viel her macht.

    der computer war auch an als ich ihn allein gelassen habe aber am nächsten morgen ging nichts mehr.

    Kann ich mich an die kühlerhersteller wenden?
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    > Kann ich mich an die kühlerhersteller wenden?

    Das wird sinn- und zwecklos sein, denn es ist allgemein bekannt, dass man für eine Wakü destilliertes Wasser (u.a. auch wg. den nicht leitenden Eigenschaften) benutzen sollte. So etwas steht mit Sicherheit doch in der Anleitung/ Handbuch.

    Weiteres bzgl. FAQ zu Wakü´s siehe http://www.meisterkuehler.com/98.html


    Ansonsten die Ausgaben auf Konto "Lehrgeld bezahlen" verbuchen


    EDIT:

    Solltest du die Waku nach erfolgtem Komponentenaustausch wieder in Betrieb nehmen wollen, mind. 3-4 Stunden unter Aufsicht laufen lassen. Vor allem beim ersten Probetrieb um z.B. die Blasen aus dem System pumpen zu lassen und Dichtigkeitsprüfung mit 100% dabei sein. Vor allem nicht gleich 1 Nacht unbeaufsichtigt laufen lassen :confused: Und in Zukunft destilliertes Wasser benutzen ... die paar Cent sind bei dem System ja wohl auch noch drin - oder ?
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Wenn das stimmt, dann hast Du zurecht das Prädikat "Dau des Monats" verdient.

    Dann brauchst Du auch gar nicht erst zum Kühlerhersteller. Erstens ist fehlerhafte Montage Dein Problem, zweitens gehört in eine Wakü destilliertes Wasser, und das steht mit Sicherheit auch in deren Handbuch. Drittens läßt man ne frisch montierte Wakü nicht nach kurzem Test unbeaufsichtigt die Nacht durch laufen. Wenn der Rechner übrigens tatsächlich lief, bis das auslaufende Wasser ihm den Garaus gemacht hat, sind wahrscheinlich sämtliche von der Wakü zu kühlende Komponenten den Hitzetod gestorben (wenn die CPU keinen Überhitzungsschutz hat). Wenn nicht, ist sehr fraglich, ob die Elektronik das Wasserbad überlebt hat.

    Oder machst Du Dir hier nen Jux aus uns? So dämlich kann man ja eigentlich fast nicht sein.

    Du (oder Dein Dad) scheinst ja aber genug Geld zu haben. Kauf einfach alles nochmal und laß es vom Fachmann montieren. Dann ist wenigstens der dran, wenn was schiefgeht.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Yohh...aber zu Behaupten mit destilliertem Wasser waere das nicht passiert, ist so auch nicht richtig.

    Selbst da koennen genauso gut Komponenten verrecken, wie ein Freund bzw. dessen Graka miterleben durfte.

    Aber unabhaengigi davon....ich mein ich will dich jetzt nicht anmachen oder so, du hast eh genug Stress grad am Hals, aber wie kommst du bloss auf die Idee Wasser aus dem wasserhahn zu benutzen??? Das steht doch in jedem Forum, Internetseite, Handbuch, pappdeckel und was weiss ich nicht noch wo, dass destilliertes wasser ein muss ist.

    Zumal laesst man die Wakue im AUSGESCHALTETEN Zustand mindestens 3 oder 4 Stunden laufen und BEOBACHTET!!!
    Und wenn dann alles okay ist, lass ich sie trotzdem noch nicht die ganze Nacht alleine laufen!!

    Vielleicht kannst du ja aber trotzdem noch ein paar Komponenten retten...wer weiss!!

    Gruss
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Behauptet ja auch keiner, oder? Die Chance, daß nix passiert ist mit Aqua dest. aber wesentlich höher als mit Leitungswasser, würde ich mal glatt behaupten.

    Da der Rechner aber in Betrieb war, halte ich es aber sowieso für wahrscheinlich, daß er an Überhitzung verreckt ist.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Es liest sich aber so....destiliertes Wasser rein und alles ist cool!!! Dem ist halt nicht so.

    Aehmmm...der Rechner leif doch gar nimmer als er kam. Da hats wahrscheinlich ein ordentlichen kurzen auf irgendeinem Bauteil gegeben und dabei den restilchen Mist mitabgeschossen....

    Man man...alein schon ne FX6800 Ultra und ein FX-53.....uffff!!!

    Gruss
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Irgendwie kann ich immer noch nicht ganz glauben, daß die Geschichte wahr ist ... einerseits die Highend-Ausrüstung, andererseits Leitungswasser, Leck im Wasserkreislauf, Rechner ohne richtigen Test unbeaufsichtigt laufen gelassen ... irgendwie paßt das nicht zusammen. Oder doch? :confused:

    Kann übrigens sein, daß er das fette Netzteil wegen der hanebüchenen Empfehlung von NVidia zur GF6800 gekauft hat, nach dem Motto "sicher ist sicher"; und Geld scheint ja nicht unbedingt eine Rolle gespielt zu haben.

    Wenn übrigens Wasser ausläuft und das Leck nicht gerade direkt über der Elektronik ist, läuft das Wasser in den Gehäuseboden und i.d.R. von dort durch irgendwelche Montagelöcher raus. Muß also kein Kurzer, sondern kann auch Überhitzung gewesen sein.
     
  15. Also ich hab die sachen wieder zum händler gebracht und der meint da ist nichts zu machen und garantie würde er auch nicht geben weil das ja mein verschulden war...

    ich hab übrigens das kühlsystem ne weile beobachtet und es lief alles wunderbar...

    und ausserdem was bringt destilliertes wasser???



    naja, war wohl nix mit tollem pc :(

    aber trotzdem, danke für die info, den fehler werd ich wohl nichtmehr machen und nächstes mal kauf ich ein komplettsystem.
     
  16. DieterHirschnitz

    DieterHirschnitz ROM

    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    1
    Mensch Reiner!
    Ich hab dir das doch mindestens 10 mal gesagt das man da destilliertes Wasser benutzen muss!
    Jetzt hast du für den PC fast 3000? hingelegt und machst den jetzt durch dein Versagen wieder kaputt!
    Ich fahr doch nicht mit dir fast den ganzen Tag durch die Gegend und suche jeden Laden in Mannheim ab um deine Extra-vaganten Teile da zusammenzusuchen un der PC hält nicht mal ein Wochenende!
    Manchmal meine ich du hättest ein Brett vorm Kopf.
    Was machst du jetzt? ich geh mit dir keinen neuen PC kaufen.. :mad:
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Na, war wohl doch alles gefaked, was, DieterKalkmannReinerHirschnitz?

    Persönlichkeitsspaltung? Jedenfalls weiß die eine Hälfte von Dir/Euch jetzt ja auch, wo die ganzen Läden sind, da kann die andere dann solange zu Hause bleiben ... hach, geht ja nicht ... :p
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen