1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wasserkühlung nochmal - Ossilotta, lesen! :-)

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Kokomiko, 19. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ein neuer Thread, damit er Ossilotta auffällt, der war nämlich am Thema interessiert. :)

    Nach meinen Negativ-Erfahrungen mit dem Aucma-Wakü-Komplettset (fertig befüllt, 149,- Euro) habe ich mich entschlossen, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und mir eine Asetek Waterchill KT12 zuzulegen (KT12 ist der Komplettset inkl. Graka- und Northbridge-Kühler).

    Vom Ergebnis bin ich hoch erfreut. :D

    Der Einbau der Kühlung war zwar ein Akt (lag vor allem am Mangel an Übung), aber das System ist komfortabel, hochwertig und flüsterleise! Letzteres zwar im 7V-Betrieb des Lüfters, aber auch so bleibt meine CPU bei normalen Windows-Betrieb (und den momentanen Temperaturen) unter 40° C kühl - und das, obwohl Northbridge und Graka mit im Kühlkreis sind!

    Was mir besonders gut gefallen hat, sind neben den "Plug & Cool"-Anschlüssen - Schlauch gerade abschneiden, (fest) einstecken, fertig! - Details wie die eingebaute Möglichkeit, den Lüfter am Wärmetauscher (neudeutsch: Radiator) mit 12V oder 7V zu betreiben, und daß die Wasserpumpe (220V) einen Stecker hat, der einfach zwischen Netzteil und Netzstecker gesteckt wird. Außerdem wird sie über das Netzteil geschaltet, d.h. Rechner an -> Pumpe an!

    Entlüften kann man das System ganz einfach und ohne das Mainboard mit Strom versorgen zu müssen (und damit bei noch nicht entlüftetem Kühlkreislauf den Hitzetod von CPU oder GPU zu riskieren). Auch das war für mich sehr beruhigend.

    Die Kühler werden per Schrauben und Federn gehalten (man braucht also passende Montagelöcher in Motherboard und Graka). Die Montage ist einfach, solide und imo sicher. Die Grafikkarte war etwas tricky, weil Radeon-Chips um dem Die herum einen ganz leicht erhöhten Metallrahmen haben. Eine dickere Schicht WLP zum ausgleichen erschien mir untauglich - schließlich wollte ich ja bessere Kühlung ;) - also entschied ich mich für Methode 2: Entfernen des Metallrahmens. Mit einem scharfen Werkmesser kann man den Kleber unter dem Rahmen recht leicht abschneiden.

    Das einzige, was man beim Kauf beachten sollte ist, daß die neueste Revision des Kühlsets neue, superflache Wärmetauscher hat, die mit Plug & Cool-Anschlüssen ausgerüstet sind (bei meiner Rev. 1.5 werden die Schläuche am Wärmetauscher noch gesteckt und mit Schellen gesichert - tut aber auch).

    Man sollte auch ein Gehäuse mit ausreichend Platz besitzen - ich habe einen Chieftec CS 601 Miditower, und das ging gerade so (den unteren Laufwerkskäfig samt Halteplatte habe ich ausgebaut).

    Für ca. 250,- Euro in meinen Augen ein Top-System.

    Das System nur mit CPU-Kühler heißt KT03 und ist entsprechend billiger - aber wenn schon Sch...e, dann mit Schwung, oder? ;)

    Ausführliche Berichte gibt es hier und hier.
     
  2. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Siegfrid,

    mach es nicht komplizierter als es ist. ;) Du kannst einfach die üblichen DDR SDRAMs für FSB 400 (200 MHz) verwenden.

    Bei nForce2-Boards gab es mal Probleme mit den 200 MHz-Speichern etlicher Hersteller, aber inzwischen sollte das Schnee von gestern sein (und lag wohl eher am Chipset). Imo bist Du mit Infineon, Corsair oder Geil RAMs gut bedient, und der nForce2 U400 (abgekürzt für Ultra 400) ist ja auch ausdrücklich bis 200 MHz FSB-Takt spezifiziert.

    Eine Wakü zu verbauen ist übrigens eher eine mechanische/handwerkliche Aufgabe als eine Frage großen technischen Know-Hows.

    Gruß

    Koko
     
  3. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Hallo Siegfried,

    das betrifft den U400-Chip. Der Dual-Channel-Mode funktioniert bei diesem nur mit zwei single-sided-Modulen oder einem double-sided-Modul.
    266er-Module sind meistens single-sided, 512er-Module double-sided. Ein dritter Ram-Steckplatz ist für diesen Mode uninteressant.
    Musst dich vorher also schlau machen, was für ein Modul du kaufst. Lässt sich z.B. mit ctspd-Tool auslesen.

    Grüße
    Ferdi
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Wenn du noch Mod wärst, könntest du ihn jetzt ordentlich ....:D
     
  5. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Mein Rechner ist leise, soooo leise ... :D ... wenn ich nachts das Fenster auf habe, ist die ferne Geräuschkulisse meines Wohnorts lauter ... :jump:
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Ferdi,

    ich merke schon, das wird eine schwere Geburt :confused:

    werde mich also mal im Laufe der nächsten Tage schlau machen.

    Schönes Wochenende noch
    Siegfried
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Andreas,

    war die Macht der Gewohnheit , aber in diesem Fall hätte ich darauf verzichten können, stimmt schon, da nur zwei Beiträge im Thread waren.
    Bin halt immer noch den Antwort Button gewöhnt :p

    Wünsch Dir noch ein schönes Wochenende

    Gruß Siegfried
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Hi Siegfried!

    Tut das Not, daß Du solch riesen Beiträge als Zitat wiederholen tust?
    *inDeckungGeh*

    Gruß, Andreas
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Kokomiko,

    habe noch etwas vergessen. Ich habe gelesen, das man für nforce Boards nur speichermodule ( x8 und x16 ) verwenden kann.Also keine Module mit x 4 da diese vom chipsatz nicht unterstützt werden.
    Was bedeutet dies genau für mich und worauf muss ich achten.

    mfg Ossilotta
     
  10. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Kokomiko,

    da kann ich Dir ja nur gratulieren zu Deinem Kauf. Schön das Du so begeistert und zufrieden damit bist.
    Ich denke auch, bei Waküs lohnt es sich eher, etwas mehr auszugeben und man erhält dann auch entsprechende Qualität.

    Da Du ja gerne Arbeiten am PC ( dazu auch noch knifflige) duchführst, muß ja auch zwangsläufig einiges an Wissen vorhanden sein, was Du dir sicherlich auch im Laufe der Zeit erarbeitet hast. An solche Arbeiten traut sich so schnell auch nicht jeder heran.

    Vielleicht werde ich ja auch mal irgendwann auf ne ordentliche Wakü umsteigen, aber bis dahin vergeht sicherlich noch viel Zeit.

    Habe den Thraed gerade erst entdeckt und deshalb schreibe ich erst heute.

    Hab übrigens mein MSI KT4V-L was ich mir Ende März bei meinem Händler gekauft hatte ( war noch nicht eingebaut wegen Zeitmangel) und auch die richtige Lust fehlte, gestern umgetauscht gegen ein K7N2 Delta von MSI, FSB 400 Edition.
    Denke damit bin ich mal wieder für die Zukunft ein wenig gerüstet.

    Da ich den Händler gut kenne, hat er das andere Board anstandslos zurückgenommen. Hat mich gefreut. Der kleine Laden um die Ecke hat auch seine Vorteile.

    Würdest Du mir einen besonderen Speicher für das Board empfehlen ? wenn ich 333er nehme welchen ?
    wenn ich 400 er nehme welchen ? den 400er Speicher eventuell deshalb, wenn ich mal auf einen Prozzi mit 200er FSB umsteige.

    Auf Deine Antwort freue ich mich und noch viel Spaß mit Deiner Wakü !

    mfg Ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen