1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WD 250 GB - sehr heiß über 50°C

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von PittCook, 26. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PittCook

    PittCook ROM

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo Leute,
    ich habe festgestellt, dass meine Festplatte von der Firma Western Digital 250 GB S-ATA sehr heiß ist. Ich habe mein Computer vom Dell und dort fragte ich nach, ich bekam die Antwort, dass die S-ATA Platten sehr heißt eben sind. Ich habe mir vor ein paar Tagen noch eine zweite, gleiche Platte gekauft und installierte einen Festplatten Inspektor, der zeigt ständig von den beiden Platten über 50°C (Master 53°C und auch Slave 53°C). Ich lese überall, dass die Temperatur der Platte nicht über 32°C im Dauerbetrieb übersteigen soll. Kann mir jemand klar sagen wie heiß dürfen S-ATA Platten wirklich werden, wenn sie viel zu heiß sind, dann was kann ich dagegen unternehmen?
    Ich bedanke mich im Voraus!
    MfG
    PittCook
     
  2. Pcteufel

    Pcteufel Kbyte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    303
    Oh

    das is ganzschön heiß,

    es Festplattenkühler die schraubst du unten and die Platte und dann müsste sich die Temp senken du kannst alternativ die Platte auch von einem Gehäuselüfter anpusten lassen.

    mfg
    Pcteufel
     
  3. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    eigentlich sind ca. 40°c die grenze


    und die beste lösung: pc nicht bei dell kaufen, sondern selber bauen!

    in dell-pcs ist doch eh nie genug platz, ich hab da meine zweifel, dass da noch hdd-kühler reinpassen werden.
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    als Sofortmaßnahme öffnest du das Gehäuse von dem Rechner damit ein eventueller Wärmstau beseitigt wir. Die Temperaturen auch mit einem zweiten Programm überprüfen.. zum Beispiel die Freeware "Speedfan"..

    Download:
    http://www.zdnet.de/downloads/prg/v/x/de0DVX-wc.html

    Auch die Systemdiagnose "Everest" ist geeignet um alle Temperaturen auszulesen.

    Poste auch die Werte von CPU und Mainboard, bei geschlossenem Gehäuse und geöffnetem Gehäuse sowie im Leerlauf und unter LAst.

    Wolfgang77
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    So sieht das aus, wer Dell käuft muss nachträglich Geld investieren in den Umbau und darf natürlich keine zwei linke Hände haben sonst geht das auch schief.. :)

    Wolfgang
     
  6. PittCook

    PittCook ROM

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo,
    ich danke für viele Antworten und Ratschläge, es ist gut hilfsbereite Menschen in den schweren Computer-Zeiten zu haben. Das mit dem Dell-Computer hast Du leider Recht, ich hatte Probleme mit den Abstützen jetzt mit dem Philips DVD 8601 Brenner und noch dazu die Platte. Ich habe immer meine Rechner allein zusammengebastelt aber ich fand das Angebot in Ordnung, na ja jetzt muss ich durch. Noch mal danke...
     
  7. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    lässt sich das ganze system nicht in ein anderes gehäuse umpflanzen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen