1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WD 3200JB Riesen Problem!!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von bone2017, 27. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bone2017

    bone2017 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    50
    Hallo!

    Ich habe in meinen P4 Rechner die WetsernDigital WD3200JB
    Doch sie bereitet mir einige Probleme.

    Hin und wieder bleibt sie einfach hängen und bringt den ganzen Rechner zum Absturz. Es hilft nichtmal der ResetKnopf, ich muss den Rechner komplett abschalten.

    Auftreten tun diese Probleme z.b bei Winrar, DVDshrink, Azureus.

    ich benutze WindowsXP Sp2.
    P4 Northwood 2.26GHZ, AsusP4t533


    Kennt jemand von Euch dieses Problem, bzw. weiß jemand einen Rat?
    Achja, bei meiner vorherigen Platten ist dieses Problem nicht aufgetreten, dafür sind sie alle nach ca. einem Jahr eingegangen.
    Hatte 2mal eine IBM 80Gb, und dann eine Western WD1600Jb.

    wär lieb von Euch

    mfg
     
  2. bone2017

    bone2017 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    50
    kann mir niemand helfen?

    Sorry für meine Ungeduld
     
  3. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Das sind doch eigentlich Programme, wo die CPU-Last gegen 100% geht?
    Ich würde mal sagen, Du hast ein Temperaturproblem. Auch auffe Fetzplatte, denn die Arbeitet in der Zeit.

    Erzähle mal was über deine Temps. Everest hilft dir dabei.
    http://www.wintotal.de/server/everesthome220.zip
     
  4. bone2017

    bone2017 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    50
    Das mit der Temperatur hab ich schon überprüft, alles im normalen Bereich.

    Außerdem unwahrscheinlich, da ich vorher nie Probs hatte.
    oder?
     
  5. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Sicher? Wer sagtdas? Erzähl mal.

    Pack mal nen 1GB-Ordner mir WinRar, und beobachte die Temperatur.

    Und mach mal http://support.wdc.com/download/index.asp?swid=1
     
  6. bone2017

    bone2017 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    50
    Also das WDC Tool hab ich installiert, und ausprobiert

    Das Problem beim packen ist, das der PC schon nach ca. 20MB abschmiert
     
  7. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Data Lifeguard???

    Also isses die Temperatur vonne CPU oder die Feztplatte. Da wissen wir schonmal etwas.
    MemTest lief schon??

    Fehlermeldungen inne Ereignisanzeige
    Fehlerhafter Block bei Gerät \Device\Harddisk?\?.
     
  8. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    An was sind denn diese Platten alle "eingegangen"? Irgendwas scheinst du falsch zu machen....
     
  9. bone2017

    bone2017 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    50
    Bei den beiden IBM's hörte irgendwann der Motor auf zuu drehen.
    Und bei der WD hatte ich einen Headcrash.
    Obwohl ich immer ganz normal heruntergefahren habe, und auch nie Stromausfall
     
  10. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Du Festplattenmörder.
    Immernoch dasselbe Netzteil? Die selben Kabel?
    Die Festplatten schön festgeschraubt inne Gehäuse?


    [gehört nicht hierher]
    Du upsi, ich hab letztes Wochenende ne 250er WD geschrottet.
    Primäre Partition lässt sich nur bis 1,2Gb erstellen. Dann kommen die defekten Sektoren? Ob LowLevel-Format hilft? 99,99% aller Daten konnte ich retten.[/gehört nicht hierher]
     
  11. bone2017

    bone2017 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    50
    Ja, noch das selbe Netzteil 500W, und alles festgeschraubt.

    Ich muss noch dazusagen, dass die Platten 20h am Tag liefen, im Tonstudio. Sie sind zwar nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt, das weis ich schon, aber ich meine sie sollten trotzdem ein Jahr mind. halten.

    Nur, mit den alten Platten hatte ich diese seltsamen Hänger nie, es ist nämlich so, dass der Schreib/lesekopf hängen bleibt, und wenn man dann den Pc abschaltet hört man ein lautes Knacken.
     
  12. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Tonstudio?

    Schallwellen? Vibrationen inne Luft?
     
  13. bone2017

    bone2017 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    50
    nein, Pc ist vom vom Aufnahmeraum abgetrennt
     
  14. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Selbst wenn die HD wieder fehlerfrei ansprechbar wäre: Die volle Kapazität bekommst du nicht zurück und es besteht die Gefahr, dass weitere Sektoren zerstört werden. Eine LowLevel-Formatierung repariert keine Datenträgeroberfläche, sie sperrt nur die defekten Sektoren.
     
  15. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    @bone2017: du hast immer noch nicht die Fragen bezüglich WD-Tool und Fehlermeldungen bzw Einträg im Ereignisprotokoll beantwortet.
    Und: hast du deinen Speicher schonmal getestet (z.B mit Mem-Test)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen