1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WD1200JB- Blödsinniges SMART Feature?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Somebody, 11. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Meine neue Festplatte (s.o.) meldet sich beim Booten in unregelmäßigen Abständen mit: SMART: Warning: Immediately back-up your data and replace your hard disk drive. A failure may be imminent. Das wäre ja eigentlich ne tolle Sache, nur ist die Platte weit entfernt von irgendeinem Schaden. Das sagen jedenfalls alle Disk Tool, inclusive das von Western Digital selbst. Interessanterweise ist sich SMART da auch nicht ganz sicher, die Meldung verschwindet immer mal für ein paar Wochen um danach wieder aufzutauchen und nervt dann einige Wochen, bevor sie wieder verschwindet... Was soll dieser Unsinn? Es kann wohl kaum sein, dass die Platte 2 Wochen geht, 2 Wochen kaputt ist, dann wieder geht und das in alle Ewigkeit. Ich hab schon versucht, im Bios das SMART Feature und hold on errors abzustellen, aber die Meldung bleibt und blockiert dann das booten. Meine Frage ist: gibt es eine Möglichkeit, die Warnung abzustellen? Und zweitens: Ist das überhaupt eine Warnung der Festplatte oder hat da auch das Bios was mit zu tun? Das ist nämlich auch neu, dank neuem Board Asus P4PE. Dumm wäre nämlich, wenn ich die Festplatte aufgrund eines Fehlers zurückgeben müsste, der nicht beweisbar ist.
     
  2. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Einerseits tippe ich wie der andere Kolleg auf eine defekte Fehlerelektronik, andererseits finde ich SMART ganz und gar nicht bekloppt und würde es auch nie ausstellen: im Sommer diesen Jahre hatte ich bei einer ein Jahr alten Western Digital genau das Gleiche. Es blieben mir dann genau so viele Neustarts, wie ich sie brauchte, um 20 GB auf eine andere Platte zu retten, bevor endgültig Ende war ( im Endeffekt dann RMA). Aber meine gesammelten Daten von mehreren Jahren wären dahin gewesen, wenn SMART nicht genauso funktioniert hätte wie das, wozu es programmiert ist.
    Wenn das also ein Fehler der Elektronik ist, wird de auch beweisbar sein und selbst wenn das nicht ist, wirst Du eine Austauschplatte bekommen - bei der Du Dich dann auf eine Warnmeldung verlassen kannst.
    Gruß
    Henner
     
  3. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Wenn du eine Möglichkeit hast die Platte an einem anderen PC zu testen, dann schau mal ob der Fehler dort auch auftaucht.
    Wenn ja hat die Platte wirklich einen Fehler und wenn es nur die Elektronik für die Fehleranzeige ist.

    Normalerweise gibt es in jedem BIOS die Möglichkeit SMART auf Desabled zu setzten.

    MfG

    René
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen