1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WD800BB mit Maxtor 4K040H2 - geht das ??

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von jfahren, 4. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jfahren

    jfahren Guest

    Hallo,

    ich habe eine Maxtor 4K040H2, also 40 GB eingebaut.
    Da ich langsam für meine Daten zuwenig Platte habe, bin ich auf der Suche nach einer neuen bzw. Ergänzung.

    Ich bin dabei auf die WD800BB bzw., WD800BB-SE mit 8 MB Cache gestossen.
    Vor allem die 800BB hat an verschiedenen Stellen gute Kritiken bekommen.

    Da die Maxtor eine HD mit 5400 U ist und die WD 7200 schafft, stelle ich mir die Frage, ob das so zusammen funktioniert. Wenn ja, was muß ich (außer der zus. Kühlung für die WD) dabei beachten ?

    Vielen Dank für Eure Antworten.
     
  2. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Ich denke auch nicht , das es zu Problemen kommt , ein paar Dinge noch :

    Die 800BB ist nicht wirklich leise , zwar kein Schreihals aber gegen eine relativ leise 5400er Platte schon deutlich hörbar . Wer also auf leise PC}s steht , der sollte sich nach was anderem umsehen , andererseits hat sie eine extrem gute Leistung (BB wie JB) , eine der schnellsten IDE-Platten im Moment .

    Je nachdem wie lange du den PC am Tag benutzt , würde ich mir vielleicht eine Kühlung überlegen und wenns nur ein 80er Lüfter auf 5V ist . IMHO gehört praktisch jede 7200er Platte gekühlt , wenn sie länger als ein paar Stunden am Stück benutzt wird . Erhöht meiner Erfahrung nach die Lebensdauer enorm . Die 5400er ist da problemloser , gerade Maxtor wird nicht sonderlich warm .....

    MfG Florian
     
  3. Puri

    Puri Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    27
    Die Platten müssten eigentlich Problemlos zusammenarbeiten, die Umdrehungsgeschwindigkeiten stören sich nicht. Die EIne Platte ist eben schneller als die andere, wobei dies sooderso nur in wenigen Fällen sichtbar wird
    Kühlung müsste nicht unbedingt nötig sein wenn der Tower groß genug ist und die Platte nicht zwischen anderen geräten hängt ( zb. Platte 1 - neue Platte - CD-Brenner)
    Fazit:
    kein Problem zu erwarten
    Kühlung nicht unbedingt notwendig
     
  4. Puri

    Puri Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    27
    Die Platten müssten eigentlich Problemlos zusammenarbeiten, die Umdrehungsgeschwindigkeiten stören sich nicht. Die EIne Platte ist eben schneller als die andere, wobei dies sooderso nur in wenigen Fällen sichtbar wird

    Fazit:
    kein Problem zu erwarten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen