Webserver mit dynamischer IP

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Bantook, 9. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bantook

    Bantook Byte

    Registriert seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    118
    Ich habe ein schwieriges Problem, bei dem ich unbedingt Hilfe brauche.

    Ich habe jetzt den Xampp Apache Server installiert, mit dem ich problemlos über den Ordner /htdocs via Internet Explorerer (localhost) Webseiten besuchen kann. Jedoch geht dies nicht von anderen PC's aus über meine IP-Adresse. Ich sitze hinter einem Router, hat jemand eine Ahnugn wie ich das machen soll?

    Und zweite Frage: Welches Programm kann die IP immer wieder updaten zum Domainserver hin, damit das Problem mit der dynamischen IP wegfällt?

    VIELEN DANK!
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das geht mit den Angeboten von DynDNS oder No-IP.com o.a.

    http://www.wintotal.de/Artikel/dyndns/dyndns.php


    Du mußt das Portforwarding für den Port 80 für den Rechner in der Router-Konfiguration freischalten, auf dem der Webserver läuft. Wie und wo das geht, hängt von den Konfigurationsmöglichkeiten deines Routers ab.Wenn du da Probleme hast, müßtest du den Namen deines Routers nennen.

    Wenn du die Funktionsbereitschaft deines Webservers über die neueingerichtete dynamische Adresse von DynDNS o.ä. testen willst, wirst du möglicherweise feststellen, dass das nicht von einem anderen LAN-Rechner hinter dem Router funktioniert.Das ist durchaus normal, da viele Router keine Loop-Back-Funktion beinhalten.Das heißt : Der Weg hinaus ins Internet über den Router und wieder zurück hinter den Router funktioniert nicht.Man muss dann von einem anderen Rechner von außerhalb des eigenen LANs testen.
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    Was verstehst du unter einem "Domainserver". Eine TLD bekommst du nicht auf eine dynamische IP, da der Nameserverrefresh in der Regel 24 Stunden dauert (bei T-Online auch schon mal Wochen). Es beleibt nur eine Subdomain per Webserver weiterzuleiten (welcher natürlich eine feste IP hat) ohne die Nameservereinträge anzufassen - d.h. bei einer eigenen TLD fällt das aus (bzw. macht keinen Sinn). Die Alternative hat dir franzkat genannt.

    Gruss, Matthias
     
  4. Bantook

    Bantook Byte

    Registriert seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    118
    Vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde es gleich ausprobieren. Der Router ist ein älterer D-LINK, ich glaube DI 804.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen