1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Weiss nicht mehr weiter !!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Erwin6330, 25. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Erwin6330

    Erwin6330 ROM

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo Leute, ich habe dringend Hilfe nötig. :heul:
    Schalte ich den PC ein, kann es vorkommen, das er für Sekunden anfängt zu starten, plötzlich jedoch an einer beliebigen Stelle mitten unterm booten abbricht. Es bleiben alle Laufwerke stehen, der Bildschirm wird schwarz, kein Lüfter mehr, keine Boxen, fast nichts mehr, nur zwei Lichter bleiben an, das am Multi-Card-Reader und das für den Powerschalter. Ein Ausschalten in dieser Situation funktioniert nur noch durch 5-sekündiges Drücken der Powertaste am Gehäuse, dann ist alles aus.
    Jeder weitere Versuch löst das gleiche Problem an beliebiger Stelle erneut aus, ein Starten ist fast unmöglich.
    Ein thermisches Problem kann nicht vorliegen, der PC ist tagelang nicht an und obiges Problem tritt bereits nach einer halben Sekunde auf.
    Oder aber ich habe Glück, er startet und völlig unerwartet, mitten beim Arbeiten tritt obiges Problem auf, alles aus, nur noch zwei Lichter. Also der Fehler kann an jeder beliebigen Stelle vorkommen, kann nicht vorhergesagt werden, mal so und mal so.
    Weiß nun nicht mehr weiter :bet:
    Bitte um schnelle Hilfe.
    Danke, Cu Erwin6330
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hi!
    Das könnte ein schlappes Netzteil sein! Was für eins ist denn das? Gib mal die Ampere Werte auf den einzelnen Leitungen! Und was für ein PC ist das überhaupt? Bitte mal alles auflisten...
     
  3. Erwin6330

    Erwin6330 ROM

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hi Anke,
    erst mal ein paar technische Daten. Es ist ein ATX Mainboard mit einem Supports AMD ATHLON (K7N420 Pro, laut Handbuch). Das mit den Ampere Werten ist so ein Problem, da hierzu im Moment nicht genügend Zeit zur Verfügung steht, bricht bereits nach ein bis zwei Sekunden ab. Die Volt habe ich bereits zu einem früheren Zeitpunkt mal gemessen, die haben eigentlich gepasst, die Ampere hab ich nicht gemessen, sollte ich aber wohl ??? Habe allerdings das Problem, mein Messgerät geht nur bis 10 Ampere, bei 12 Volt sollten es jedoch lt. Netzteil 15 Ampere sein, also wie messen ???
    Das Netzteil ist ein Seasonic ISS 300 FS Active PFC. Hoffe das alles hilft ein bißchen weiter, danke für die Hilfe.
    Cu Erwin6330
     
  4. Hamm RMA

    Hamm RMA Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    15
    aua...bloß nicht den Strom messen!
    Erstens wird der viel zu hoch sein und weiter kannst du das gar nicht...denn dazu müsste das Messgerät zwischen die Peripherie gehängt werden...bei 4 Anschlüssen wir´s wohl schwer.

    Schau mal lieber nach, ob der Kühler noch ordentlich auf der CPU sitzt (hatte diese Woche schon mal den Fall, dass die Klammer abgesprungen ist (wie auch immer...). Neue Wärmeleitpaste drauf und gut ist.
    Wenn nicht das, dann denke ich liegt´s an deinem RAM, denn der macht das auch gerne.
    Tooltip: MICROSOFT Windows Memory Diagnostic (bei jedem Hersteller als einziges Proggi akzeptiert)
    so long
     
  5. ekke13

    ekke13 Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    1.395
    die ampere werte stehen normal auf einem aufkleber auf dem netzteil, das einfach alles mal abschreiben und hier posten ;)
     
  6. Erwin6330

    Erwin6330 ROM

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hi Leute,
    danke erstmal für Eure Antworten, wenn sich doch nur helfen würden !!
    Speicher, eher unwahrscheinlich, habe beide Speichersteine entfernt (nacheinander natürlich), Problem war nicht gelöst, leider. Lüfter kann es auch nicht sein, habe einen neuen eingebaut, läuft einwandfrei. Soll ich sagen leider oder gottseidank ? :heul:
    Zu den Ampere am Netzteil, was nutzt das Posten von Soll-Werten, wenn ich sie nicht auf Richtigkeit überprüfen kann, oder übersehe ich da vielleicht etwas ??
    Bitte nicht aufgeben, helft mir, meine Kinder bringen mich bald um, wenn der PC nicht wieder bald einwandfrei läuft !!
    Hoffe auf Antworten, Erwin6330
     
  7. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Die Soll-Werte sollen zeigen ob das NT ausreicht für den PC! Womöglich unterdimensioniert und folglich müde geworden!
    Du kannst mal folgendes probieren (zielt aufs NT):
    PC muss eine Weile aus sein und vom Strom getrennt! Ein paar Stunden, besser über Nacht. Dann bei ausgeschaltetem PC den Reset Knopf drücken und gedrückt halten! Mit gedrücktem Reset Knopf den PC einschalten, Reset weiter gedrückt halten!
    Nach ca. 30 Sekunden erst den Reset Knopf loslassen! Wenn er dann sauber hochläuft, liegts eindeutig am NT!
    Viel Spass, und viel Glück! ;)
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    ja dann mach einmal voran und tausche das Netzteil testweise aus sonst kommst du da nicht weiter mit der Fehlereingrenzung. Es ist messtechnisch ohne ein Oszilloskop nicht möglich das Netzteil zu prüfen.

    Wolfgang77
     
  9. Erwin6330

    Erwin6330 ROM

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    das Netzteil tauschen ist sicher die beste Idee, jedoch mit Kosten verbunden, die unter Umständen gar nicht nötig sind, möchte erst alle anderen Möglichkeiten ausschließen können. Was kostet eigentlich so ein Teil ca. ? :confused:
    Das mit dem Ausschalten werde ich mal probieren, vielleicht hilfts. Da ich ja hier auch was dazu lernen möchte, würde mich doch sehr interessieren, wozu das Alles mit dem Resetknopf, was bewirkt das Trennen der Stromversorgung über Nacht und das Gedrückthalten des Knopfes ?
    Hilf mir doch, ich bin zwar dumm auf die Welt gekommen, möchte aber nicht dumm von ihr gehen !!
    Danke im voraus, Erwin6330
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Eigentlich nichts, selbst Billignetzteile verfügen über Entladewiderstände für die Speicherkondensatoren (ist VDE Vorschrift). In wenigen Minuten sollten die Kondensatoren entladen sein. Eine vollständige Abkühlung dauert halt bei den Temperaturen wahrscheinlich etwas länger (falls Temperatur-Probleme, und testen auf solche).

    Wolfgang77
     
  11. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Es muss ein Kaltstart sein, deswegen muss die Kiste vorher lange aus sein! Wenn der PC vorher an war, ist das Netzteil nicht vollständig entladen und der Test geht ins Leere!
    Das ist genau der Sinn fürs Reset drücken: Solange der gedrückt ist, fängt das Board nicht an zu booten und das Netzteil hat Zeit, ausreichend Spannung aufzubeuen!
    Wenn du den PC normal einschaltest, fährt er direkt hoch und das NT wird sofort belastet! Dann reichen die Spannungen nicht aus und die Kiste versackt, genau dein Problem (wahrscheinlich)!
    Alles klaro? ;) Das sollte aber nicht ein Trick werden um den Kasten zu starten, sondern nur als Test, ob du das NT tauschen musst! Denn es scheint ja auch hin und wieder im laufenden Betrieb zusammenzubrechen, und dann hast du wenig davon, wenn er halbwegs normal hochfährt! Ausserdem wird dann das NT sowieso irgendwann komplett aufgeben, und je nach dem, was es dann alles mit ins Grab nimmt, kann das ganz schnell ganz teuer werden! ;)
     
  12. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Leihe dir von Bekannten, Freunden oder beim Computer-Händler ein Netzteil um die Kosten zu minimieren... du kommst anders nicht weiter..

    Wolfgang77
     
  13. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Echt? Dann bin ich raus!
     
  14. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  15. Erwin6330

    Erwin6330 ROM

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hi Anke,
    bitte nicht beleidigt sein, denke Wolfgang hat es nicht so ernst gemeint, außerdem habe ich auf die Beiträge anderer keinen Einfluß.
    Das Problem ist, wie beschrieben, zeitlich nicht festgelegt, gerade in diesem Moment schreibe ich von dem Problem-Pc. Er läuft wieder für eine unvorhersehbare zeit und dann auf einmal, pling, alles weg.
    Der Vorschlag mit dem leihen ist eine gute Idee, werde mich mal auf die Suche machen, Temperaturprobleme schließe ich sicher aus, war letzte Woche nicht zuhause, Lehrgang, heute eingeschaltet und nach keiner halben Sekunde, pling, da kann nichts heiß sein, aber ich suche weiter, cu Erwin6330.
     
  16. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Ich bin nicht beleidigt! Nur nicht immer schlau genug für meine eigenen Tips! :rolleyes:

    Du würdest dich wundern wie schnell da was heiss werden kann! ;) Eine CPU ohne Kühlung ist theoretisch in wenigen Sekunden Schrott... praktisch auch! Ausser bei den Herrschaften von Intel natürlich wieder, der Pentium 4 taktet sich bei Hitze runter und überlebt! Egal, passt nich zum Thema!
     
  17. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Natürlich sollte das keine Beleidigung sein, habe den "Quatsch" gelöscht. Du kannst noch die Steckverbindungen abziehen und neu stecken (kommt vor dass es nur ein dummer Wackelkontakt ist).

    Wie gesagt Netzteil testweise ersetzen, bringt das nichts dann musst du an das Mainboard... mit entspechendem Aufwand (Austausch).

    Wolfgang77
     
  18. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Ist schon klar, kein Problem! ;) Danke für die Links...
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Wie sind denn nun die genauen Spannungsmeßwerte?
    Vielleicht erkennt man an denen ja schon was...

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen