1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Welche Boards haben einen Multiplikator?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von rocker, 18. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rocker

    rocker ROM

    Welche Mainboards haben einen Multiplikator und sind
    zudem auch recht billig???
    hat z.b. Asrock einen?
    Bitte helft mir?
     
  2. rocker

    rocker ROM

    Athlon 2000+
     
  3. foox

    foox Halbes Megabyte

    Multiplikator haben alle Boards - der Unterschied ist, ob dieser einstellbar ist.

    Gruss, Foox!

    PS: Für welchen Prozessor?
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    schrauben\' kann: bei solchen Uebertaktaktionen sollte man den VCore für die CPU so heraufsetzen, wie es eine vergleichbar schnelle unübertaktete CPU hat. Was enorm wichtig ist bei Uebertaktung: man sollte eine sehr gute Kühlung haben.

    Was hingegen heutzutage bei fast allen Boards möglich ist, ist die Uebertaktung via Frontsidebus. Hier ist es wichtig, sehr gutes RAM zu haben, dass diese Uebertaktung (welche am besten synchron zum FSB ist) mitmacht. Gute Kühlung ist natürlich in diesem Fall ebenso enorm wichtig.

    Beachte auch, dass das Uebertaktungspotential eines Athlon XP 2000+ Palomino nicht sehr gross ist - wenn Du reale 200 MHz mehr schaffst, dann ist es schon verdammt gut.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen