1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Welche Firewall ist am besten???

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Fuhrmeister, 15. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fuhrmeister

    Fuhrmeister Kbyte

    Hallo

    Ich hätte da mal ne Frage was würdet ihr mir für ne Firewall empfehlen, Internet Security von Symantec oder Zone Alarm, oder noch ganz was anderes?

    PS muss man eigentlich, wenn man einen Router (Alter Rechner mit Win 2000 AS) benutzt die Firewall nur auf dem oder auch auf allen anderen im Netzwerk befindlichen PC installieren?

    Danke schon mal im Voraus für eure Antworten.

    MFG 3Dfxatwork
     
  2. Gamma Ray

    Gamma Ray Kbyte

    Hi, außer der Norton-Firewall und der Zone-Alarm-Firewall gibt es noch einige andere, z.B. Outpost - die ist wie Zone... kostenlos.
    Die von Norten läßt sich am besten für Laien konfigurieren, denn sie läßt auch professionelle Einstellungen zu. Bei Outpost muss man schon mehr ran, weil man bestimmte Ports einstellen kann.
    Die Software-Firewalls bieten als Paketfilter nur einen relativen Schutz. Aber besser als keiner und es gibt z.B. auch Programme, die raus wollen (telefonieren) und damit kann man sie abhalten. Auch die Gefahr vor Würmern kann man relativ (nie 100% !!!) in den Griff bekommen, also eine Ergänzung zum Antivierenprogramm. Aber wie gesagt, nur eine relative Sicherheit.
    Bei Routern mit integierter Firewall kann man die Ports definitv zumachen, allerdíngs muss man sich auch erkundigen, welche Ports von bestimmten Programmen (Kazaa...) unbedingt aufgelassen werden müssen, sonst macht man sich selbst zu.
    Wenn man Geld sparen will, würde ich hinter dem Router die PC\'s mit einer kostenlosen Firewall-Version ausstatten und da ist Outpost besser als Zone-Alarm (mit Spyware).
    cu
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen