1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Welche GF4 4200TI kaufen?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Saddam_Hopper, 14. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Saddam_Hopper

    Saddam_Hopper Byte

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    56
    Ich will mir in nächster Zeit eine GF4 kaufen, und möchte wissen, welche die beste für mich wäre. Ich will eine mit 64mb Ram, TV-out und sie soll auch auf 4400er Niveau übertaktbar sein, und damit immer noch stabil laufen. Teurer als 230? sollte die Karte auch nicht sein.
    Ich hab derzeit einen Athlon XP 1700+ und einen 256 mb DDRam Riegel CL2.5, das ganze auf einem Epox 8KHA+ Board. Stimmt es, dass da keine GF4 draufpasst?
    [Diese Nachricht wurde von Saddam_Hopper am 14.06.2002 | 00:54 geändert.]
     
  2. Lupe

    Lupe Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    hol dir die Gainward 650XP Gold Sample.
    Ich hab mit der eine Wert von 10960 unter 3DMark.
    Außerdem kannst du bei der Karte den Speichertakt auf 520 Mhz hochtakten. Mit dem Segen von Gainward. Also kannst Du dir auch ruhig die 128 MB Version holen.

    Gruß Lupe
     
  3. Frodo1

    Frodo1 Byte

    Registriert seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    19
    DVI (Digital Visual Interface): Schnittstelle zur Übertragung von digitalen und analogen Bilddaten. (Z.B. für einen TFT-Bildschirm)
    Sie unterstützt ein Übertragungsverfahren, das mit Parallel/Seriell-Wandlung und Spannungsdifferenzen arbeitet.
    Mit insgesamt sechs Kanälen wächst die Bandbreite auf bis zu 330 MHz und erlaubt so Auflösungen bis zu 2048 x 1536 Pixeln.

    Nach meinen Infos läßt sich an der GeForce aber nur der eine oder andere Ausgang benutzen und nicht beide gleichzeitig.

    [Diese Nachricht wurde von Frodo1 am 23.06.2002 | 19:24 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von Frodo1 am 23.06.2002 | 19:26 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von Frodo1 am 23.06.2002 | 19:27 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von Frodo1 am 23.06.2002 | 19:28 geändert.]
     
  4. Saddam_Hopper

    Saddam_Hopper Byte

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    56
    Kommt wohl eher auf dein Netzteil als auf das Mainboard.
    Was ist eigentlich der DVI-Ausgang bei der Karte?
     
  5. Michima

    Michima Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    48
    Hallo zusammen,
    ich will mir demnächst eine GF4 Ti4200 kaufen. Ich habe zwar momentan nur einen Athlon 600, aber trotzdem dürfte die Karte was bringen bei 3D-Spielen (hab momentan eine Matrox G400). Außerdem brauche ich nächstes Jahr ne neue CPU, dann lohnt sich GF4 auf jeden Fall. Jetzt stellt sich mir aber die Frage, ob mein Board (ASUS K7M - Slot A) diese Karte überhaupt verkraftet. Hat jemand Erfahrungen?

    Gruß Michael
     
  6. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Keine Sorge, hab das gleiche Board und ne Geforce4 Ti4200.
    Ich würde Dir auch meine Graka empfehlen: Leadtek Winfast A250 LE TD (http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/grafikkarte/23708) Hab dafür 206.- € gezahlt (exkl. Versand)

    Die hat bis jetzt in allen Test sehr gut abgeschnitten, ist sehr gut übertaktbar (dank dem riesen Kühler!) und läuft äußerst stabil. Hatte davor ne ATI RADEON 8500, aber die Leadtek ist deutlich besser (1100 Punkte mehr im 3DMark 2001, obwohl ich sie noch nicht übertaktet habe).

    Die von MSI soll auch ziemlich gut sein, weil die wohl einen schnelleren Speicher hat als meine.

    Daniel
     
  7. lunatic

    lunatic Byte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    72
    Hi,

    ja, das Problem ist bei den grossen Karten mit GF4 TI 4600 Chip bekannt. Epox empfiehlt einfach den stoerenden Kondensator zu entfernen.
    Ich weiss nicht ob das wirklich funktioniert oder ob man sein Board dabei zerstoert!
    Bei der GF4 TI 4200 tritt das Problem nicht auf, da die Karten kleiner sind.

    Gruss

    rainer
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Moin!
    Soll das ernst gemeint sein mit dem Entfernen des Kondensators??? Der wird ja wohl nicht zum Spaß da drauf sitzen.
    Ich wäre jedenfalls vorsichtig damit. Wenn überhaupt, sollte man einen Kondensator mit selben Werten aber anderer Bauform benutzen oder die Beine etwas läger rausschauen lassen und das Ganze passend umbiegen.
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen