Welche Linux Version ist die Beste?

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von SIM - ON, 2. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SIM - ON

    SIM - ON Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    63
    Ich habe vor mir neben XP mal Linux auf meienn Rechner zu packen...

    Jetzt stellst sich mir die Frage, welche Version/Distribution soll ich nehmen??
    Mandrake, Suse, Debian, Fedora usw.

    Kann mir jemand helfen??

    mfg Simon
     
  2. SIM - ON

    SIM - ON Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    63

    was heißt das?
    Also. du würdest Debian oder Mandrake empfehlen!?
     
  3. pedrog

    pedrog Guest

    Hallo @SIM-ON,

    mit der Auswahl der Distribution ist das so eine Sache; Du kannst Dir das auch an den Knöpfen abzählen. :p

    Ich persönlich bevorzuge Suse, da man hierüber die beste Internetunterstützung hat - will sagen: wenn schon LINUX, dann wissen halt die meisten am meisten über Suse und wenig über die anderen Exoten :D


    pedrog
     
  4. sohni

    sohni Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2000
    Beiträge:
    64
    Welches Linux das Beste ist? Es gibt nur ein Linux.

    Als Anfänger solltest Du die Distribution von SuSE oder Mandrake nehmen.


    Gruß
    Alexander
     
  5. Moshhard

    Moshhard Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    89
    Knoppix ist gut, auch als hd installation wenn man vorher von cd geschaut hat weiss man was einen erwartet.

    Mandrake ist gut, alles ist komplett wenig bis gar keine Probleme. Man hat die Auswahl zwischen gnome oder kde.

    Fedora ist zum einsteigen meiner Meinung nach nicht geeignet weils den Multimediakram schlecht unterstützt klar kann man nachinstallen aber damit sollte man sich später beschäftigen.

    Debian ist meiner Meinung nach nicht geeignet, da nach der Basisinstallation wirklich nur die Basis sprich Shell da ist, dafür hat Debian ein tolles Packetsystem mit apt-get, was man sich allerdings erstmal in Knoppix anschaun sollte.

    Dann gibts sicher noch etliche andere Distris die in Frage kommen zb Suse da habe ich persönlich keine Erfahrung mit wird aber in DE gut unterstützt. Letztendlich muss man sich durchtesten und für sich selbst entscheiden was einem liegt. Ich persönlich habe Knoppix aufm Desktop und Mandrake auf dem Laptop., Viel Spass beim rumprobieren

    :D :D
     
  6. biker7

    biker7 Byte

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    112
    Hallo SIM-ON

    bin selber Neuling und habe einiges ausgetestet:

    Knoppix: Macht an, aber nur mal für den 1. Kontakt. Nachinstallieren ist mir zu kompliziert.

    Fedora Core: Sieht gut aus, aber wenn du mal fremde Pakete einspielen willst, wird es kompliziert.

    Mandrake: Finde ich gut, umfangreich und einfach in der Handhabung

    Auf meinen Rechnern läuft z.Zt. Suse Linux 9.0 bzw. 9.2. Mit Yast ist man als Neuling gut beraten. Hab sogar ein 9.0 Freunden auf der Alp aufgespielt; die sind PC-Neulinge und kannten bisher nur Win 3.11. Mit Internet und Mail, alles drin und läuft ohne Konsolenbefehl. Irgendwie kann ich unter Suse immer auch auf die anderen Harddisks zugreifen (PC-Raid ATA).

    Mepis (englisch) scheint auch sehr gut zu sein. Daneben wird auch Aurox sehr gelobt.
     
  7. Moshhard

    Moshhard Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    89
    Dann solltest du dir mal Kpackage unter Knoppix angucken, da kann man sehr Komfortabel apt-get Packete nachinstallieren und das System aktualisieren.
     
  8. SIM - ON

    SIM - ON Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    63
    Also, ich fasse mal zusammen:

    Mandrake: Sehr gut für Eisteiger.
    Knoppix: Gut zum Reinschnuppern
    Suse: am Bekannstesten, gut für Internet
    Fedora: Nicht für Einsteiger!

    Dann werd ich mir wohl mal Mandrake besorgen...

    Danke !
     
  9. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    So.
    Ich muss hier mal den Optimismus unterdrücken, obwohl ich LINUX auch ausprobiere.:D:jump:

    Pass auf dass dir eine (egal welche) Linux Installation nicht den MBR zerschießt. Da kommste ohne testdisk nicht mehr an dein Windows.

    Gruß.
     
  10. SIM - ON

    SIM - ON Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    63
    ???


    MBR??

    So schlimm wäre es nicht, da ich sowieso eine extra Partition für wichtige Daten habe, oder ist die dann auch kaputt??
    Theorethisch müsste ich dann doch nur windows und die Programme wieder auspielen??

    tesdisk??


    Bite um Aufklärung!
     
  11. Moshhard

    Moshhard Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    89
    Für Linux muss man 5 bis 10 gb abzwacken die man ext2 oder 3 formatiert und eine partition für swap die sollte 500mb haben.

    Nur ein Narr würde behaupten man braucht nichts sichern, vor jedem eingriff in ein gut laufendes system sollte man das. am besten natürlich auf eine andere platte oder dvd-r.
    den mbr kann man aber wieder herstellen mit einer win xp cd. da gibts auch nen thread zu.
     
  12. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Nun.

    Es gibt mpmente wo selbst die Windows CD's nicht helfen können. Ich war kürzlich ein opfer davon.
    Sichern sollte man auf jeden Fall, sonst hat man den Salat. Wie ich ihn mir geschaffen hab. Saß danach 5 Tage in Dos bis W2k lief. Aber auch nur weil ich in testdisk die Expert Option nicht aktiviert hab. Da hat das Scannen der Partition 24 h gedauert.

    Nun ja.
    1. MBR=Master Boot Record. Es ist der Sektor der Platte in dem alle Infos zu den Partitionen (wo sie anfangen und enden) zu finden sind. Linux spricht den zwar nicht an, aber Windows geht ohne den nicht.

    2. Nein Die Partition geht nicht kaputt, nur Windows findet sie nicht mehr.

    3. Man kann es mit einer Neuinstallation behebn. Nur die Programmeinstellungen gehen Verloren.

    4. testdisk ist ein DOS Programm welches die Festplatte nach Partitionsansätzen (Daten) durchsucht und diese in den MBR schreiben kann. Man muss aber wissen was welche Partition ist.


    Gruß.
     
  13. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Ich vermute mal, dass der Kollege darauf anspielt (mit dem MBR hat das allerdings nichts zu tun...):
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/47847

    MfG
    Rattiberta
     
  14. cirad

    cirad Kbyte

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    509
    @Simon:
    Die beste Distribution ist die, die dir am besten gefällt und deinen Anforderungen gerecht wird. Was du damit nun machen willst, was du erwartest und worauf du wert legst, weißt du am besten.

    distrowatch.com kann dir eventuell bei der Auswahl helfen.
     
  15. MissAntroph

    MissAntroph Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    633
    Wenn du Mandrake besitzt, legst du einfach die Installations-CD ein und tippselt "recover" in die Konsole. Da wird dir komfortabel angeboten, die Bootmanager wieder herzustellen.
    Ob nun den Windows- oder den Linuxbootmanager.;)
    Back2Topic = Als Anfänger nimm ruhig Mandrake, es ist wirklich übersichtlich.:)
    Schau dich aber bitte in der Hardwaredatenbank um, ob deine Hardware unterstützt wird...so ersparst du dir viele grauen Haare.:D
     
  16. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Wieso bin ich nicht auf die Idee gekommen so einen Thread aufzumachen. :aua:

    Schade dass ichs nicht gewusst hab. Jetzt seh ich aus wie ein alter Opa. :D

    Gruß.
     
  17. iloader24

    iloader24 ROM

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Die Frage, die sich mir stellt ist, ob diese Versionen auch auf meinem neuen Laptop (Bj. Aug. 2007, Mobile AMD Sempron 3400+) laufen könnten? :confused:
     
  18. Andy.Reddy

    Andy.Reddy Megabyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.192
    @iloader24,

    und die Frage, die sich mir hierbei stellt ist die:

    Warum gräbt man hierzu einen Threat von 2004 aus....... :spinner:

    Gruß Andy.Reddy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen