1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Welche Programme auf Notebook?

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von boogieman, 1. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. boogieman

    boogieman Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    21
    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem ein NB (Toschiba M30 404) gekauft und möchte verhindern, dass es gleich zu Beginn wieder mit unnötigen Daten zugemüllt wird.
    Welche Software für den alltäglichen Gebrauch könnt ihr denn so empfehlen (sprich Sw die auf keinem NB fehlen sollt)

    schon vorhanden:
    OS: Win XP
    Sonst: Nero 6, Office XP Prof. , DVD Player Sw

    Danke für eure Tipps!

    Gruß
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Das heißt du sollst auf c: das Betriebssystem und die Programme installieren, auf d: speicherst du alle von dir erstellten Dokumente (Word-Dokumente, Excel-Tabellen, etc.) sowie Dateien wie mp3s, Videos, Bilder usw.
    Nicht zu vergessen die e-mails, die sollten auch auf d:
     
  3. boogieman

    boogieman Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    21
    Kann man mir das mal erklären? Was heißt DATEIEN auf D: und Programme auf C:?
     
  4. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Ich verwende Driveimage, war auch öfters mal in der PC - Welt dabei.

    Es müssen alle Programme auf C: sein, und alle Dateien auf D:, sonst funktioniert es nicht!
     
  5. boogieman

    boogieman Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    21
    @kazhar

    Guter Vorschlag! Welches Part.Prog. kannst du empfehlen und welche Programme würdest du auf c: ziehen (win xp und office?)?
     
  6. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Zuerst teilst du die Platte in 2 Teile.
    C: mit ca 5-10 GB und
    D: mit dem Rest

    Du verlegst die "Eigenen Dateien" auf D: und installierst alle Programme die du brauchst auf C:
    Dann ziehst du von C: ein SystemBackup (2-3 CD's).
    Jedesmal, wenn du das Notebook zugemüllt hast schreibst du das Backup zurück. Problem erledigt...
     
  7. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Hallo,
    es ist zwar schon einige zeit her, da wurden die De-Installationsroutinen von "Clean"-Programmen wie Clean-Sweep gegen die hauseigenen Routinen von WIN2000 u. XP getestet.
    Ich weiss leider nicht mehr wo das war, aber an das Ergebnis kann ich mich noch erinnern. ;)

    Die Windows-Routinen waren im Aufräumen besser als die Tools.

    Zum allgemeinen Aufräumen benutze ich TuneUP2003 und HDCleaner und bin mit beiden sehr zufrieden.

    mfg
    mschue
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Achso, früher habe ich dafür Cleansweep verwendet (gehört wohl heute Symantec) und das funktionierte ganz gut. Heute verwende ich dafür eine Parallelinstallation des Systems, die man im Bedarfsfall neu installieren (bzw. ein Image einspielen) kann. Auf die Arbeitspartition schaffen es dann kaum noch Programme.

    Gruss, Matthias
     
  9. boogieman

    boogieman Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    21
    Ich habe mich wahrscheinlich ein wenig dümmlich ausgedrückt!
    Ich wollte wissen, ob es Programme gibt, die verhindern, dass das NB "zugemüllt" wir, auch wenn man mal ein Programm installiert, das man nach einigen Tagen nicht meht benötigt, sprich: die das System so wieder herstellen wie es vorher war, ohne Dateileichen!
     
  10. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Ich verstehe deine Frage nicht. Um dein Problem zu lösen gibt es eine ganz einfache Verfahrensweise: "Installiere keine Software auf Vorrat."

    Gruss, Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen