Welcher Arctic Silent 80mm Gehäuselüfter?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von jmolay, 17. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jmolay

    jmolay Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    205
    Moin,

    will mir 2 Gehäuselüfter obiger Marke kaufen. Sollen ja zu dem wirklich günstigen Preis sehr leise und doch leistungsstark sein, und sogar mit Temp-Sensor.
    Allerdings weiß ich nicht welcher der Lüfter rein und welcher raus bläst. (Arctic Silent TC 3 Pro, Fan Pro, TC Fan und wie sie alle heißen...)
    Welcher ist denn nun welcher?
    Und sind sie überhaupt gut? Mich reizt der Sensor und der Preis...

    S
     
  2. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Der Arctic-Cooling Fan 3 TC kann nur so montiert werden, dass die Luft aus dem Gehäuse geblasen wird und ist zudem mit 45mm relativ dick.
    Den Arctic-Cooling Pro TC kann man je nach Bedarf, saugen oder blasend einbauen. - einfach umdrehen..

    Bin mit dem Pro TCs sehr zufrieden und hab drei in Betrieb. Allerdings sollte man bei der "Temperatursteuerung mittels Sensor" daran denken, dass der NTC direkt im Lüfter sitzt und im Prinzip erst bei 60°C warmer Luft auf Vollgas geht.

    Wer die TC-Version (weil schön günstig) anständig über das Mainboard oder einer externen Lüftersteuerung regeln, oder sie einer be quiet Nachlaufsteuerung anvertrauen möchte, sollte ggf. den Widerstand überbrücken, um einen größeren Regelbereich zu erhalten bzw. sie überhaupt zum laufen zu bringen.

    Gruß
    neo
     
  3. jmolay

    jmolay Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    205
    Moin.

    Danke für die schnelle Antwort. :)

    (Auch wenn ich den letzten Absatz nicht verstanden hab, aber da fehlt mir wohl das nötige Kühler-Fachwissen ...)

    Naja, Mein System ist je eh nicht Highend.
    Will die Lüfter einbauen da ich meine GF3 mit nem Zalman auf passiv umstellen will. Und da wird es wohl reichen wenn beide Lüfter auf Minimum laufen und einen konstanten Luftstrom erzeugen.
    Weiß bloß noch nicht ob auf meinem Mainboard überhaupt 2 Anschlüsse für die Lüfter vorhanden sind ...

    Gruß

    S
     
  4. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Macht nix, war nich soo wichtig.. - hab nur versucht zu erklären, dass sich die Regelung des Lüfters und ggf. die des Mainboards o.ä. überschneiden und sie daher zu langsam oder garnicht laufen könnten.

    Wenn die Anschlüsse auf dem Board nicht ausreichen, gibts Adapter um die Lüfter über einen Stromanschluss des Netzteils zu versorgen. Nur fällt dann eine Drehzahlausgabe flach..

    Gruß
    neo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen