1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Welcher Drive Master, welcher Slave?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von FT74, 30. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FT74

    FT74 Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    81
    Hallo,

    habe mir einen CD-Brenner zugelegt, den ich jetzt in meinen Rechner einbauen will. Ich ahb?aber schon ein CD Rom Laufwerk drin. Meien Frage: Welches Laufwerk soll ich jetzt als Master und welches als Slave Drive festlegen? Oder ist das ganz egal?
    In der Einbauanleitung ist das nicht so ganz klar.

    Für einen Hinweis wäre ich dankbar.
    MfG FT74
     
  2. FT74

    FT74 Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    81
    Hey, Danke für die vielen Tipps.
    Ich hab`auch nochmal `nen Freund gefragt. Der meinte, ich soll es am besten als Master mit dem Motherboard verbinden.
    Also genau so wie es "ign" geschrieben hat.
    Das mit dem Datendurchsatz klingt ja auch plausibel.
    Mit Spielen hab ich?s eh nicht so.
     
  3. Mmichel

    Mmichel Kbyte

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    369
    Wenns ein UDMA66 Gerät ist kein Problem .
    Gruss Mmichel .:)
     
  4. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    @morti

    Damit ein langsames CD-Lw mit einem ungeheuren Datendurchsatz die UDMA - HDD am Port 1 ausbremst? :confused:
     
  5. Morti12

    Morti12 Byte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    38
    ich würde das cd laufwerk auf master hauen Denn:
    manche spiele kann man nicht mit slave spielen

    mfg morti
     
  6. Clumsyschlumpf

    Clumsyschlumpf Kbyte

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    129
    hmmm...

    problematisch wirds, wenn man dann zwei HDs und zwei LW hat ;-)

    Ich hatte ne ganze Zeit lang 1 HD, 1 LW am 1 IDE, und dann die 2te HD und 2t LW am 2 IDE...

    Aber obs nen Unterschied macht ?

    Auch mit beiden HDS am IDE1 und den beiden LW am IDE2 hatte ich keine Probs beim On the fly kopieren...

    Nur zur Info ;-)
     
  7. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Ja, genau das. 2 CD/DVD-Lw hintereinander ....

    Das funktioniert, solange man keine Datensicherung von CD auf CD/DVD sondern nur von HDD vornehmen will unproblematisch .

    Der Tipp mit dem DMA-Modus ist natürlich auch wichtig!
     
  8. Tigersenti

    Tigersenti Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    310
  9. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Hallo!

    Ich empfehle den Brenner an den 2. Port als Master und das CD-Lw an den anderen als Slave.

    Entscheidend ist hierbei, dass beim Brennen, also von CD auf Brenner nicht die gleiche "Leitung" aufgrund des Datendurchsatzes genommen werden sollte (Lesen und Schreiben). Die heutigen Brenner unterstützen zwar alle eine Methode, um den Buffer Underrun, also die Unterbrechung des Schreibvorgangs wegen des Fehlens von Daten (Abriß des Datenstroms) zu verhindern, aber die Trennung der beiden Geräte auf 2 Ports ist die bessere Variante.

    Siehe z.B. auch hier: http://www.windowspower.de/article230.html
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen