1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Welches Board für einen Celeron 1000 ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von jayjoe77, 27. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jayjoe77

    jayjoe77 Byte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    41
    Hab mir kürzlich einen Celeron 1000 besorgt für nen Zweit-PC. Er soll mit einer Vcore von 1.475 Volt (sind bestimmt 1.5 V) betrieben werden. Hat einen FSB von 100 MHz. Jetzt hab ich festgestellt es gibt nicht grad viele 370er-Boards auf die sich diese Core-Spannung und ein Multiplier von 10x einstellen lässt. Oder vielleicht doch?

    Wären z.B. Asus CUSL2, CUBX oder CUV4X-E geeignet?
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.416
    es gibt sicher reichlich Boards diverser Hersteller, auf denen diese CPU läuft, weshalb Du Deine Anforderungen evt. etwas erweitern solltest - z.B. Format: Full-Size ATX oder Micro-ATX, geplante RAM-Ausstattung, onboard-Komponenten, Chipsatz ...

    die von Dir genannten Boards kommen afaik alle in Frage - siehe CPU-Support-List beim Hersteller !

    Alternativen wären z.B.

    http://www.gigabyte.de/MotherBoard/Products/Products_GA-6VTXE.htm - bis 1,4 GHz Tualatin, 1,5 GB RAM

    http://www.msi-computer.de/produkte/main_idx_view.php?Prod_id=169 - Micro-ATX mit Sound, Grafik und LAN onboard

    in Frage kämen auch Slot1-Klassiker wie das P3B-F oder P3V4X, für die Du allerdings einen Slot-Adapter bräuchtest ...

    ;)
     
  3. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Moins......also das ASUS CUSL ist auf jeden FAll geeignet. Aber auch die meisten anderen erhältlichen 370er Boards sollten eigentlich keine Probleme machen..

    Das ASUS ist halt wegen seiner OC-Fähigkeiten sehr bekannt und beliebt gewesen. Zudem war es Tualatin-tauglich.

    Habe selber das Shuttle AE 25 und es ist nochmal besser als das ASUS - aber selbst gebraucht eigentlich nicht mehr zu bekommen.

    Wichtig: Wenn Du mehr als 512MB einsetzen willst, DARF das Board keinen Intel-Chipsatz haben (815er), sondern dann ist nur eines mit dem Apollo 133T von VIA zu empfehlen. Gibt es ebenfalls einige.

    Einfach mal suchen - funktionieren werden Sie mit dem Celli.

    Gruß

    Trantor
     
  4. jayjoe77

    jayjoe77 Byte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    41
    OK hab herausgefunden die CPU (Entrümpelungsfund in Onkels Computerräumchen) ist ein PIII Celeron-Tualatin (1000A/256/100/1.475). Brauch ich dafür ein Tualatin-Board oder passt der auch auf normale 370er-Boards?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen