1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Welches Ram???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Diablo, 10. Oktober 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diablo

    Diablo ROM

    Registriert seit:
    17. September 2000
    Beiträge:
    4
    Ich beabsichtige mir demnächst einen PC mit Thunderbird 1000 Prozessor zu kaufen.

    Nun wollte ich einige Meinungen zum Thema Ram hören: PC 133 SDRam oder doch auf DDR warten?
     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Also mit DDR-Boards ist nicht vor Mitte November zu rechnen, aber sicher noch dieses Jahr.

    Dennoch glaube ich, dass es sich lohnt, auf DDR-RAM zu warten. Denn was nützt ein superschneller Prozessor mit 1 GHz, wenn das RAM immer noch mit 133 MHz läuft?
    Rambus DRAM ist da leider nicht viel besser als PC133, weil es trotz z.T. 800 MHz bloss einen 16er-Datenbus hat statt einen 64er wie bei SDRAM. Dies entspricht bei einem ehrlichen Vergleich einen SDRAM-Takt von 200 MHz.
    Nur ist RDRAM eben leider schweinisch teuer!

    Der Speicherhersteller Micron hat angekündigt, DDR-SDRAM bald zum selben Preis wie normales SDRAM anzubieten.

    Für diejenigen, die Grafik, Video machen, wird DDR-SDRAM eine Wohltat sein. Bei Spielen dürfte sich die schnellere Geschwindigkeit ebenfalls positiv auswirken.
    Ansonsten wird der Einsatz von DDR-SDRAM zwar bei den Benchmarks zwar nicht das Pendel weit nach oben ausschlagen, aber nichtsdestotrotz ist es ein Flaschenhals, der endlich weitgehend entschärft wird.

    DDR-SDRAM hat 168 Pins gegenüber von SDRAM mit 144 Pins. Somit können leider keine DDR-SDRAMs in die bisherigen Motherboards eingebaut werden; brauchen also extra Steckplätze.

    Gruss,

    megatrend

    P.S.: Das DDR-RAM, das von Seite AMD im Anmarsch ist, ist PC266-RAM (wird aber z.T. auch anders bezeichnet). Es handelt sich um PC133-RAM, das bei beiden Taktflanken überträgt, also 133 * 2). Es braucht dazu auch spezielle Prozessoren, die das unterstützen. Es wird also von AMD jeweils 2 Modelle geben: eines mit PC266-Unterstützung und eines ohne. Deshalb muss man beim Prozessorkauf auch warten und dann auch die richtige CPU kaufen!

     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen