1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Welches RAM?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von getos, 26. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. getos

    getos ROM

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    1
    Mein PC:
    550 Mhz AMD Athlon
    Asus K7M Motherboard
    2x32 MB SDRAM PC-100 RAM

    Ich möchte mir einen 256 MB SDRAM PC-133 RAM kaufen und wollte fragen was besser wäre:

    320 MB PC-100 oder
    256 MB PC-133 ????????

    Ich will es kaufen, um kürze Ladezeiten zu haben und um mehrere Anwendungen gleichzeitig zu machen.

    Danke im Vorraus!

    Mfg

    getos
     
  2. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Wie kommst Du eigentlich auf selten.

    No Name sind auch Hersteller und wenn das SPD-Eprom fehlerhaft programmiert ist geht oft gar nichts.

    Das mit dem kompatibel stimmt oft schon, doch nur das der PC133 Chip in einem PC100 Board zum Laufen zu bringen ist.

    Mischbestückung erst recht aus verschiedenen Jahrgängen scheitert oft, wie ich gehört habe. Denn Standards gab es schon immer, nur funktioniert hat es nicht.

    Gruß
    Christian
     
  3. B Magic

    B Magic Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    437
    Das K7M unterstützt zwar kein PC 133 Speicher, aber es lässt sich im Bios und per Jumper von 90-150Mhz einstellen. Wenn ich mich nicht irre.
    Is das richtig Megabuggy? Also könnt man schon Performance-Einbussys haben?!

    *Schlaf* Al
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    zu 99,9999% ist der PC133 RAM zu PC100 kompatibel. So soll und ist es auch. Es ist sehr selten dass sich die Speicher unterschiedlicher Hersteller nicht vertragen - dafür gibts ja Standards.

    Wenn du jetzt 64 MB drin hast, wirst du mit 256 MB einen deutlichen Leistungsschub verspüren. Vorschlag nur die 256 MB allein einsetzen, dann hast du weniger Probleme bei mit der vollen Belegung der Speicherbänke, denn manche Boards sind hier ein bischen "zickig".

    Andreas
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Das Board läuft gemäss Spezifikation mit 100 MHz FSB. Jede Taktung > 100 MHz ist ein Uebertakten und ist Dein eigenes Risiko, d.h. die Garantie geht verloren.

    Auch ein VIA KT333 Board (z.B. MSI, ASUS) kann ich problemlos auf 166 MHz DDR übertakten - vorausgesetzt, das RAM macht mit, d.h. bleibt stabil. Für 33 MHz übertakten ausreichende Kühlung natürlich vorausgesetzt.

    Insofern Du nicht übertakten willst, läuft alles RAM auf dieser Kiste mit PC100, vorausgesetzt die Riegel erfüllen zumindest die PC100-Spezifiakation und geben sich via SPD-EPROM als solche zu erkennen.

    Es ist übrigens so, dass immer der langsamste Riegel im Verbund die Geschwindigkeit diktiert (gemäss seinen Angaben im SPD-EPROM).

    Gruss,

    Karl
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 27.07.2002 | 11:51 geändert.]
     
  6. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ich würde mal probieren, alle drei Riegel miteinander laufen zu lassen. Da Dein Board keinen FSB 133 unterstützt, hast Du keine Performance-Einbussen zu befürchten. Sollten sich allerdings Instabilitäten ergeben, dann empfehle ich, auf die 2 x 32 MB Riegel zu verzichten.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen