Weltpremiere: AMDs erste Zweikern-CPU im Test

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von AS_X, 21. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AS_X

    AS_X Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    585
    So gesehen sind die Preise fair:

    Wer einen Intel-Prozessor will, brauch ein neues Board (gut - evtl noch Speicher)
    Wer den AMD-Prozessor nimmt, kann sein altes weiter verwenden, zahlt aber für die CPU mehr.
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Ein gutes Netzteil braucht man ja in beiden Fällen :rolleyes:
     
  3. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    Ich würd auch so ein bisschen mehr zahlen, weil der AMD erstens besser ist und zweitens aus Dresden kommt!
     
  4. Michael Schmelzle

    Michael Schmelzle Redaktion

    Registriert seit:
    26. Oktober 2000
    Beiträge:
    291
    Diese Argumentation gilt allerdings nur für ein Upgrade-Szenario. Beim Neukauf eines PCs hat Intel bei den Einsteigermodellen das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein wichtiger Umstand, auf den ich in meinem Artikel eingehen will. So, viel Spass noch beim Diskutieren, ich muss jetzt wieder, sonst wird das heut' nix mehr :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen