1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

WEP unter Win2k?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Thomastradamus, 19. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo zusammen,

    ich habe große Probleme, mit meinem Desktop Rechner (Win2k) über WLAN und WEP-Verschlüsselung ins Internet zu kommen.

    Habe den DrayTek WLAN-Router und das USB-Funkmodul Vigor 510.

    Daneben nutze ich noch zwei Notebooks mit WinXP, eines davon mit integrierter WLAN-Karte, eines mit der PCMCIA Vigor 520. Beide funktionieren problemlos, sowohl mit als auch ohne WEP.

    Mit dem Desktop funzt das nur, wenn ich keine WEP-Verschlüsselung habe. Leider ist auch nirgends dokumentiert, was wo einzustellen ist - und bei Win2k siehen die Einstellmöglichkeiten auch ziemlich anders als bei WinXP aus...:confused:

    Jemand ne Idee?

    Bin für sachdienliche Hinweise sehr dankbar!

    Gruß,
    T.
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Hallo,

    ich denke das hat wenig mit Win 2000 zu tun sondern mit dem USB-Funkmodul. Hier muss natürlich die gleiche Verschlüsselungsstärke eingestellt und mit dem gleichen Passwort (PassPhrase), die du auch bei dem Accesspoint verwendest benutzt werden. Was verwendest du... IEEE 128-Bit-Schlüssels oder einen IEEE 64-Bit-Schlüssels?.

    Grüße
    Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen