1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wer kennt Speicherstift und Scanner von

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Kai-Uwe, 20. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kai-Uwe

    Kai-Uwe Byte

    Registriert seit:
    2. September 2000
    Beiträge:
    114
    Hi,
    will mir einen neuen Scanner und einen Speicherstic zulegen.
    Hat jemand schon Erfahrung mit dem neuen
    MEDION-Scanner (brauche ihn vor Allem für Texterkennung)
    oder den 128MB USB MEDION-Speicherstift?
    Kai-Uwe
     
  2. Kai-Uwe

    Kai-Uwe Byte

    Registriert seit:
    2. September 2000
    Beiträge:
    114
    Hi robert,
    das war ja wirklich ein sehr ausführliche Erklärung!
    Vielen Dank!
    kai-Uwe
     
  3. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Was den USB-Stift angeht:

    Die Teile sind momentan recht günstig bei ALDI zu haben.
    Bei Pearl habe ich solche Dinger schon für knapp das Doppelte
    gesehen. Ich hab das Teil jetzt mal ausgetestet und es
    scheint seinen Zweck zu erfüllen. Ein neueres Windows (
    also WinME / 2000 / XP) vorausgesetzt, und Du brauchst nach
    dem Einstecken nicht mal einen Treiber installieren. Es taucht
    augenblicklick als Wechseldatenträger im Arbeitsplatz von Windows
    auf. Bei Win98 (SE) mußt Du allerdings vorher noch einen Treiber
    installieren. Sinn macht dies also nur dann, wenn Du an neueren
    Rechnern Daten austauschen willst. Ansonsten muß vorher einmal
    ein Treiber dafür installiert werden.

    Der USB-Stift ist ein typischer Flash-Speicher. Man kann einfach
    per Drag&Drop Dateien auf das Laufwerk ziehen, wartet dann ein
    paar Sekunden (je nach Menge der Daten, währenddessen leuchtet die rote LED) und kann den Stift dann entnehmen.

    Zu beachten ist hier nur, das Du solange wartest bis der Übertragungsvorgang auch zu Ende ist (die LED also nicht mehr blinkt).

    Das ist alles was es dazu zu sagen gäbe. Der USB-Stift von Medion
    (meldet sich im Gerätemanager mit "3System" - scheint also Markenware zu sein) ist sehr leicht und ungefähr so groß wie ein
    Feuerzeug. Gewicht: 80 g

    Ich würde das Teil kaufen. Im normalen PC-Einzelhandel sind diese
    Geräte noch wenig verbreitet, und daher schwierig zu bekommen.
    Nebenbei auch meist teuer. Für 60 Euro wirst Du momentan kaum
    einen 128MB-Stift zu kaufen kriegen. Die Tendenz geht eher in die
    100 Euro-Ecke.

    Fazit: Als Diskettenersatz und mobiler Datenträger ideal. Du solltest
    nur nicht ständig den Speicher wieder löschen, nachdem nur wenige
    Daten auf dem Stift gelandet sind. Das können diese USB-Stifte nicht so gut ab. Das reine Abrufen der gespeicherten Daten ist
    aber unproblematisch. Am besten Du speicherst so lange Daten auf dem Stift bis er voll ist. So belastet Du den Riegel gleichmässiger. Der Speicherbaustein verwendet dieselbe Technik wie sie z.B. für BIOS-Flashspeicher auf Mainboards eingesetzt werden.

    Was nicht in der Werbung von ALDI erwähnt wird: Der Stift hat noch einen Schreibschutzschalter, und man kann mit ihm auch
    Booten (Win98). ich hab es noch nicht ausprobiert, aber wahrscheinlich heißt das, das man ein DOS-Betriebssystem
    mit Bootlader auf dem USB-Stift realisieren kann.

    Eine Passwort-Software liegt auch mit auf der Treiber-CD.

    Was den Scanner angeht: Die meisten ALDI-Scanner hatten
    in letzter Zeit eher mässige bis schlechte Qualität. Und von
    Scannern der 50-100 Euro Klasse kann man meist nicht
    viel erwarten. Von diesen Dingern würde ich eher die Finger
    lassen, und zu besseren (leider dann auch teureren Geräten)
    greifen. EPSON, HP, Mustek etc. stellen da qualitativ Hochwertigeres
    her.

    Das ist zumindest meine Erfahrung.

    Gruß
    Robert
    [Diese Nachricht wurde von tpf am 23.11.2002 | 15:12 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen