Wichtig! Bitte lesen! Tiere werden bewusst dem Tod überlassen!

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Albertine, 9. September 2005.

?

Tragt Ihr euch bei der Unterschriftenliste ein? Was haltet ihr davon?

  1. Ja

    19,0%
  2. Nein

    23,8%
  3. Weiß noch nicht.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Nein. Was interessieren mich die Tiere. Die Menschen sind viel wichtiger.

    14,3%
  5. Ja und ich werde meine Freunde und Bekannte auch darauf aufmerksam machen.

    9,5%
  6. Es gibt wichtigeres

    14,3%
  7. Pure Zeitverschwendung

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Man soll doch zuerst die Leichen der Menschen bergen

    19,0%
  9. Meine Meinung könnt ihr als Thread lesen

    14,3%
  10. Keine Meinung

    9,5%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Albertine

    Albertine Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    An alle!

    ich habe ein großes Anliegen:
    In dem Gebiet von New Orleans mussten alle Menschen ihre Haustiere zurücklassen, ansonsten hätte man sie nicht gerettet. Viele weigern sich deshalt immer noch, das Gebiet zu verlassen, weil sie ihre Tiere nicht dem sicheren Tod überlassen wollen.

    Damit viele dieser Tiere noch gerettet werden können, die dem sicheren Hungertod überlassen sind, gibt es eine Unterschriftenliste im Internet.
    Derzeit ist es so, dass leere oder halbleere Rettungsboote durch New Orleans schippern. Tiere (Katzen und Hunde) die zum Boot schwimmen und versuchen sich an Bord zu retten WERDEN WIEDER INS WASSER GEWORFEN!

    Das ist grausam und brutal!

    Bitte tragt euch auf dieser Liste ein und unterstützt damit die Freiwilligen Tierretter, die diese Tiere aus dem Gebiet auf eigene Faust bringen und im Internet die Bilder dann veröffentlichen, um Besitzer und Haustier wieder zusammenzubringen!

    Hier der Link:
    http://www.thepetitionsite.com/take...?ltl=1126173607
    oder
    Unterschriftenliste

    Es geht darum Leben zu retten und nicht zu unterscheiden - welches Leben lebenswert ist und welches nicht!
    Es ist schon fast zu viel Zeit vergangen!


    Dieser Thread richtet sich an alle die ein Herz für Tiere haben.

    Blöde Kommentare bitte ich zu unterlassen.
    Wer nichts für Tiere übrig hat, den bitte ich auch keinen Kommentar hier zu hinterlassen. Danke.
     
  2. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.484
    Hallo,

    Dein Anliegen ist völlig in Ordnung, wenngleich Dein Link leider ins Leere führt. Da fehlt ein Teil der URL, der dafür mit "..." ersetzt wurde. Das kann nicht klappen, sorry.

    :) Thor
     
  3. Albertine

    Albertine Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    Oh, Danke.
    Habs gleich korrigiert.
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Aha.
    Du bist das also, die die Welt retten will.
    Für Dich gehört mein Beitrag jetzt wahrscheinlich zu den "blöden Kommentaren", aber Du kannst nicht alle Probleme der Welt lösen.

    Der nächste Hurrican ist bereits im Anmarsch...

    Und solange da noch MENSCHENLEBEN zu retten ist, kann es auf ein verwöhntes Schoßhündchen nicht ankommen. Oder willst Du irgendeinem Menschen die Antwort geben müssen, daß er nur deshalb verseuchtes Wasser hat trinken müssen, weil zuvor ein Streichelvieh versorgt werden mußte?

    Jetzt fehlt nur noch ein gefaktes Spendenkonto...

    MfG Raberti
     
  5. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Ich stimme Raberti zu.

    Außerdem liebe ich Umfragen, bei denen noch nicht mal der TO abgestimmt hat...
     
  6. Albertine

    Albertine Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    Hallo,
    wer lesen kann ist im Vorteil!
    Außerdem ist es kein Hurrican sondern ein Tropensturm der im Anmarsch ist.

    Es geht auch nicht um verwöhnte Schoßhündchen!!!!

    Es geht darum, dass man tausende gesunde Tiere dem sicheren Tod überlässt!

    Boote fahren leer oder halbleer aus dem Gebiet wieder raus - und könnten doch Tiere retten!

    Und die Welt will ich auch nicht retten - welch ein saudummer Kommentar.
    Anscheinend denkst Du in Schubladen.

    Ich will nur darauf aufmerksam machen und Leben retten.

    Es ist ungeheuer grausam und brutal Tiere SO sterben zu lassen.
    Nachdem jetzt die Menschen jetzt aus dem Gebiet raus sind und nur noch Leichen da sind, kann man sich doch jetzt um die Tiere kümmern.
    Die Menschen die jetzt noch da sind, gehen doch deshalb nicht, weil sie ihre Tiere nicht sterben lassen möchten.

    Wo hast Du den Herz? Im Geldbeutel oder in der Hose?
     
  7. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.484
    @ RaBerti1

    Hallo,

    es geht doch gar nicht darum, die Tiere STATT der Menschen, sondern die Menschen MIT deren Tieren zu retten. Zudem geschieht das inzwischen sogar, wie ausführliche Bilder bei N24 heute zeigten. Nicht aus Tierliebe vielleicht, aber sonst wäre z. T. Waffengewalt nötig, manche Menschen zum Verlassen ihrer Häuser zu bewegen. Da geht es so doch viel leichter und friedfertiger.

    Jetzt aber großflächig Mittel einzusetzen, jene Tiere einzusammeln, die von ihren Menschen verlassen durch die Stadt streunen, halte ich auch für komplett überzogen. Da gibt es weit wichtigere Aufgaben.

    Gerade Hunde und Katzen sind übrigens sehr gut in der Lage, auch solche für Menschen prekäre Situationen zu überstehen. Die Evolution hat schon längst dafür "gesorgt". ;)

    Thor
     
  8. Wendelin

    Wendelin Guest

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
     
  9. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    ist doch ganz einfach: wenn man zusätzlich zu den menschen auch noch die haustiere retten will kostet das nicht nur das bisschen transportkapazität sondern bindet am transportweg und im lager noch massenweise logistik: futter, wasser, zusätzliche pausen, käfige, identifizierungsmarken, tierärzte, betreuer, eventuell impfungen, etc - und das ganze noch für mehrere arten.
    nebenbei: was passiert wenn ein verängstigter/verschreckter hund abhaut und ein paar kinder beisst? die publicity möchte ich nicht haben...

    also ich kann ganz gut verstehen, warum man sich den aufwand lieber ersparen möchte.
     
  10. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    ist das wirklich Deine Einstellung?
    Du kannst einem wirklich leid tun.

    Das mir der Hund das Liebste ist,
    sagst Du oh Mensch, sei Sünde.
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde.


    Auch Deine Existenz könnte eines Tages vom Verhalten eines "Streichelviehs" abhängen. Und dann würdest Du mit Sicherheit anders darüber denken. Ich weiß worüber ich rede, glaube mir.
    Und Dir wünsche ich, daß es Dir an keinem Tag Deines weiteren Lebens schlechter geht als heute.

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  11. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Ich frage mich immer noch, wien man eine Umfrage (noch dazu personalisiert) starten kann, ohne es für nötig zu halten, sich selbst daran zu beteiligen.

    Im übrigen halte ich neben der Hilfe für überlebende Menschen die Bergung von menschlichen Leichen - gerade angesichts der klimatischen Verhältnisse und der damit verbundenen Seuchengefahr - für ungleich wichtiger als die Hilfe für Tiere.

    Btw: was soll eigentlich eine Unterschriftenliste im Internet bewirken? Haben nicht maßgebliche Verantwortliche vor Ort und in Washington deutlich bekundet, daß ihnen sogar Menschenleben schei*egal sind?!
     
  12. Albertine

    Albertine Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    @winnie the pooh:

    "Du scheinst mir ja noch recht jung, unreif und vorlaut zu sein. Zudem wenig über das aktuelle Geschehen informiert. Hoffentlich bist Du noch nicht wahlberechtigt."

    Bei mir geht immer noch die Rettung von Leben vor dem Bergen von Leichen!

    Um Überlebende zu finden, setzt man Hunde ein - zugleich überlässt man die Hunde vor Ort und andere Tiere aber Ihrem Schicksal.

    Wie egoistisch doch der Mensch ist. Wenn er ihre Hilfe braucht, sind sie gut genug.
    Ansonsten sollen sie verrecken, oder?

    Die Unterschriftenliste im Internet soll zeigen, dass global die Menschen daran Interesse und Anteilnahme am Schicksal der Tiere haben.
    (Die Anteilnahme der Menschen an den Schicksalen der betroffenen Bevölkerung wurde ja auch global bekundet.)
    Umso mehr Menschen Interesse und Anteilnahme zeigen, umso mehr oder weniger sind die Verantwortlichen im Zugzwang. Wenns nämlich keinen Interessiert, wird auch nix getan oder an Geldern bereitgestellt.

    Wenn ich könnte, würde ich persönlich vor Ort helfen - egal ob Mensch oder Tier.
    Da mir dies nicht möglich ist - habe ich diesen Weg gewählt.

    Die Unterschriftenliste ermutigt auch die Freiwilligen Helfer unter den widrigen Umständen weiterzumachen.

    Allen, die sich bereits in der Liste eingetragen haben möchte ich Danken.
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich finde deine Einstellung völlig richtig und toll, dass du dich für diese Sache engagierst.
     
  14. Albertine

    Albertine Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    @michi0815:
    "Du nennst Dich zurecht 0815. Denn Dein Kommentar ist völlig überflüssig, völlig überzogen und eiskalt."
     
  15. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    ich glaub zwar nicht daran das die Unterschriftenliste viel hilft aber ich hab mich trotzdem eingetragen. Die USA hätte sich viel früher um Mensch und Tier kümmern können und was noch erschreckender ist sie tun es ja jetzt noch nicht richtig und hoffen auf Ünterstützung von Außerhalb. Ich werde keinen Cent spenden. Wer hat hier die rießige Militärausrüstung von Hubschraubern Booten etc. Es könnten schon längst alle Menschen und Tiere gerettet werden wenn gehandelt worden wär. Und das keine Notunterkünfte für die Tiere geschaffen werden ist eine Frechheit. Warum erst Menschenleichen wegräumen. Die Leichen werden nicht mehr lebendig. Und Seuchengefahr wird auch durch die sterbenden Tiere ausgelöst.
     
  16. T.ille

    T.ille Kbyte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    465
    ganz genau so sehe ich das auch,
    ich bin mit dabei.
     
  17. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    @Albertine

    Deine Toleranz ist grenzenlos. - Was nicht in Dein Weltbild passt, wird persönlich angegangen und abgeurteilt oder was?

    Wer gibt Dir das Recht zu beurteilen, welche Kommentare überflüssig sind? - Welche Ausbildung besitzt Du, um Stehgreif-Psychogramme zu erstellen, a la...
    Du scheinst mir ja noch recht jung, unreif und vorlaut zu sein. Zudem wenig über das aktuelle Geschehen informiert. Hoffentlich bist Du noch nicht wahlberechtigt

    Vorschlag: Geschmeidig bleiben, Matrose! :D
     
  18. Jasager

    Jasager Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.642
    Hallo,
    sorry, das wird jetzt etwas zynisch.
    Aber ich sehe gerade die Bewohner von Mali, Niger und Chad wie sie im Fernsehen sehen wie mehr Geld und Engagement dafür verwendet wird die Haustiere von auf der Nordhalbkugel lebender zu retten als auf der Südhalbkugel ein paar Menschen vor dem Hungertod zu retten. Und wenn man die Sache wirklich abstrahiert gibt es kein "und" sondern nur ein "entweder oder".
    Damit ist nicht entschuldigt Tiere zu quälen, aber für mich kommt einfach das Leben von Haustieren hinter Menschen.


    P.S. Katzen würden auch ohne Hilfe überleben.




    Grüße Jasager
     
  19. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    ok vielleicht wäre es besser in denn 3. Weltländern zu helfen aber wie? SPenden sind dort fehl am Platz. Und mir ist es lieber jemand tut was für die Tiere als jemand anderes der sagt Menschen sind wichtiger aber der selber gar nichts tut.
     
  20. Jasager

    Jasager Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.642
    Hallo,
    Warum das? Gibt auch genug kleine Projekte, die nicht gleich 50% in die Organisation stecken müssen.
    Mich kannst du nicht meinen, ich bin Gründungsmitglied der "Les Amis des Nokara", spenden jederzeit willkommen. Hier ist das Dorf, spenden kommen der Versorgung mit Medikamenten, Schulbildung und Aufbau eines Hirsevorrats zugute.

    [​IMG]


    Grüße Jasager
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen