1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wie Hersteller/Typ des Boards ermitteln?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Holtie!, 14. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Holtie!

    Holtie! Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    137
    Hallo an Alle,

    ich habe einen Pentium 133 MHz mit 48 MB RAM, 8 GB, 8x CD-ROM-Laufwerk, Modem, Netzwerkkarte, Soundkarte und 3,5" Laufwerk geschenkt bekommen.

    Ich weiß, das Teil ist absolut nicht auf dem neusten Stand aber egal. Für die richtige Arbeit steht ja noch mein PC da, der ist "etwas schneller" ;-)

    So, nun aber zu meinen Fragen:

    Ich weiß, man kann irgendwo auf dem Board sehen um was für einen Typ es sich handelt, welcher CPU usw. Ich habe schon ein paar Borads mit diesem verglichen und habe bei den anderen diese Codierung gefunden. Aber bei dem Teil weiß ich gar nicht wo ich gucken muss.

    1. Wie finde ich heraus was für einzelne Komponenten verbaut wurden um mir aktuelle Treiber zu ziehen??

    2. Momentan ist noch Windows 95 drauf, Windows 98 sollte er also auch vertragen oder?

    3. Ich habe noch pipikleine RAM Speicherkarten da. Mal 4, mal 8 MB, eine 16er usw. Habe da ein paar zusätzlich reingesteckt, die werden aber nicht erkannt. Da sind insgesamt 4 weiße, kurze Slots und 2 größere schwarze. Momentan sind 2 weiße und ein schwarzer belegt. Stecke ich noch was zusätzlich in die beiden weißen ändert sich der Speicherumfang nicht. Wie kommt das?

    4. Ich weiß aufgrund der Syteminfo in Windows 95, dass ich insgesamt 48 MB RAM habe. Beim Hochfahren zeigt er jedoch nur 32 MB an. Woran liegt das?

    So, das wären erst mal die wichtigsten Fragen.

    Vielen Dank an Alle die mir helfen können!

    Gruß,
    Holtie!
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
  3. Holtie!

    Holtie! Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    137
    Das hört sich ja gar nicht schlecht an :D
    Mal sehen, wenn meine Perle das Teil nicht haben will, dann kommt er mit an den Router dran :cool:

    Vielen Dank erst mal an Alle für die zahlreichen Tipps!!!!

    Gruß,
    Holtie!
     
  4. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Ich hab fast das selbe System als File- und Mailserver bei mir zuhause laufen. Ich hab aber 128 MB RAM drinnen.

    Auf dem Rechner läuft Win2k schnell genug, um damit surfen und mail-schreiben zu können. Als Server ist er auch OK. Ich hab sogar ein paar größere Programme, die auf den anderen Rechnern laufen sollen, auf die Netzwerkfreigabe installiert und es geht problemlos.

    Ich bekomme so um die 4-5MB/s durchschnittliche Übertragungsrate über das Netzwerk vom Server auf die Clients. Maximal so um die 7MB/s.
     
  5. Holtie!

    Holtie! Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    137
    Mhh, ok. Hatte ich mir gedacht.
    Ist aber egal, Windows 98 sollte reichen.

    Sag mal könnt Ihr mir sagen ob so eine Karre als Server was taugt? Oder wie sollte eine Mindestanforderung bei einem Server aussehen? Welches BS usw.

    Habe übrigens DSL.
     
  6. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Hi,

    Hab auch so ein Board mit EDO und SDRAM-Unterstützung. Mit allen 6 Steckplätzen parallel bestückt funktioniert es nicht (Ab 'ner bestimmten Größe wird dann nur noch der SDRAM akzeptiert). Deshalb ich würde mich von den EDO-RAMS trennen und noch 32 MB SDRAM einbauen.
    SDRAMS sind schneller und dann hast du insgesamt 64MB. (Wenn das Board größere Riegel verträgt, evtl. auch 2 x 64). WIN 98 und 2000 sollten damit relativ gut laufen.

    Lars
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Für Win 2K sind 128 MB empfohlen damit?s flüssig ist, für Win XP mind. 256 MB besser 512 MB. Meine Empfehlung max. Win 98 drauf und dann ist "Schluss mit Lustig".
     
  8. Holtie!

    Holtie! Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    137
    Habe nochmals andere Ram BAusteine paarweise eingesetzt und siehe da: Es funktioniert!

    Habe nur eine Erklärung, und zwar das einer der anderen RAM`S die ich vorher eingesetzt habe einen Defekt hat.

    Jetzt klappt es jedenfalls einwandfrei!

    Habe nun schon 55 MB RAM *hihi*

    Also, das Board ist ein Shuttle HOT-555/557

    Ich gehe ja mal ganz stark davon aus, dass ich maximal Windows 98 auf dem Antiquariat laufen lassen kann oder geht auch das 2000er?

    Wieviel sollte er noch an RAM bekommen damit alles flüssig läuft, egal mit welchem Betriebssystem?
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wenn du zusätzliches RAM eingesteckt hast, geh doch einmal anschliessend kurz ins BIOS (Hauptmenue) und dann in den Bereich "Standard CMOS Setup" und kontrolliere mal dort ob es da korrekt angezeigt wird.

    Solltest du bereits Hersteller und Typ des Boards ausfindig gemacht haben, ?ne kurze Info wäre nicht schlecht, damit wir ggfs. recherchieren können ...
     
  10. Holtie!

    Holtie! Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    137
    Habe mal eben kontrolliert:

    Also, die längere Karte im schwarzen Slot hat 32 MB Ram.
    Oben die beiden kleineren je 8 MB. Die laufen aber zusammen.
    Wenn ich die beiden rausnehme hat er nur noch 32 statt 48 MB RAM. Verstehe jetzt nicht so ganz, warum ich nicht auch noch die anderen 2 kleinen Slots belegen kann.

    Ist da vielleicht eine Freigabemöglichkeit im BIOS?
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Siehe meine Ergänzung im vorherigen Posting - hatte ich überlesen gehabt, sorry.
     
  12. Holtie!

    Holtie! Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    137
    Hallo,

    ist ja super das Prog, habe es gerade getestet am andern PC. Genial! Super, danke für den Tipp!!

    Jetzt müsste ich nur noch wissen warum dieses Problem mit dem RAM auftritt.

    Weisst Du da auch Rat?

    Gruß,
    Holtie!
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    AIDA32 sollte dir dabei helfen Klick für Download

    Bei deinen RAM?s handelt es sich offensichtlich wohl umd EDO-RAM. Diese RAM Module können immer nur paarweise eingesetzt werden, d.h. 2 x 4MB, 2 x 8 MB, etc.. Mit einzelnen Modulen kommst du nicht weiter.

    Offensichtlich kann das Board auch bereits mit SD-RAM umgehen, da ist jedoch kein Parallel-Betrieb (Misch-Betrieb) möglich entweder NUR EDO-RAM ODER NUR SD-RAM, beides zusammen geht nicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen