1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wie ist es nu richtig?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von it-praktikant, 25. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Abend,

    wie ist es nun richtig? Wie schließt man Festplatten und CD-ROMs richtig an. Ich habe es so gemacht.

    Primary Master: Festplatte mit Bootpartitionen (80 Gig, Win&Linux)
    Primary Slave: Bootable CD-ROM (DVD)
    Secondairy Master: Festplatte mit Daten (20 Gig, Daten)
    Secondairy Slave: CD-Brenner

    So, wenn ich also schnell mal was von Festplatte zu Festplatte kopieren will, dann - hat man mir gesagt - müssen die an verschiedenen Controllern sein. Ich habe hier http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=78512 aber widerum gelesen, dass die CD-ROMs am selben Controller sein sollten.

    Was ist nun richtig oder muss ich mir jetzt einen SCSI-Controller kaufen ;-), damit ich alle Endgeräte am selbsen Controller haben kann (bis zu 7 intern)?

    Wäre echt mal nett, wenn man das eins für alle Male richtig stellen könnte.

    <B>Kommentar: Bisher habe ich nie Probleme gehabt!!!</B>

    Ciao it.
     
  2. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Hallo ossilotta

    Das stimmt nicht so ganz mit der Bremse bei Benutzung von CD u. Platte am selben IDE.
    Fakt ist das die heutigen CD u. DVD Laufwerke mit UDMA laufen.
    Fakt ist aber auch das es max nur UDMA2 ist.
    Also wenn die Platte mod5 hat u. das CD Rom mod 2 dann bremmst das CD LW tatsächlich die Platte wenn an einem IDE.
    Das wirkt sich je stärker aus um so gröser die Daten sind die von einer Platte zur anderen kopiert werden.
    Es ist also immer noch die bessere Wahl Platten zusammen an einen IDE u. CD u. Brenner an den anderen IDE.

    Gruss Mario
     
  3. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    danke, das ist doch mal ein Wort.

    Auf Ossilotta ist Verlass ;-)
     
  4. TMuder

    TMuder Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    385
    Sorry, aber ich was gegen inhaltloses Geblubbere ! Eine Begründung wie was zu machen ist, habe ich schon abgegeben. Zumindest kannst du schon mal in eine Richtung abwägen :-). Ob du\'s machst, ist dir selbst überlassen.
     
  5. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Nu seid friedlich. Beide!!!

    das bringt mich nicht weiter. und eine vernünfige Begründung für welches System auch, ist hier auch nicht. Ich würde es aber gerne genau wissen, damit man abwäagen kann.

    Ciao it.
     
  6. TMuder

    TMuder Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    385
    Weils so ist. Und die Argumentation "so hab ichs auch" ist gequirlte Sch.....!
     
  7. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    warum bessere Performance? Wenn Daten von HD1 auf HD2 kopiert werden müssen, wird gebremst. Ich würde es so lassen wie ers hat, so hab ichs auch. Und bei mir bremst nur der IDE Controller (UDMA33 bei Platten die wesentlich schneller sind :-/ )
     
  8. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    SCSI mit IDE-Geräten. Das weiß ich, deshalb wollte cih nicht noch einen Satz hinschreiben. Obwohl ... man kann es ja mal versuchen. ;-) *DasKabelmussdochpassen* :-)
     
  9. TMuder

    TMuder Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    385
    Optimal Performance erhälst bei deiner Konfiguration:

    Primary Master: HD1 (Win/Linux)
    Primary Slave: HD2 (20G, Daten)
    Secondary Master: DVD-ROM
    Secondary Slave: CD-Brenner

    Das hat zwei Vorteile: 1. Bessere Performance und 2. Bei Bios-Updates deiner CD-Laufwerke bekommst du keine Probs.
     
  10. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Denn lass es doch so, wie}s is. Ich kenne keinen Grund, da was zu ändern, wenn}s läuft.
    PS: Deine IDE-Sachen kannste an nem SCSI-Controller eh nicht betreiben :-)
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    bleib bei deiner konfiguration.
    1 hd am primären master
    cd am primären slave

    2hd am sekundären master
    2 cdrom/brenner am sekundären slave

    du hast mit dieser konfiguration die beste performance, nur hat man manchmal schwierigkeiten die richtigen kabellängen aufzutreiben.
    merke: wenn jeweils die festplatten und cds an einem ide controller hängen, dauert das kopieren immer länger, da am gleichen ide port niemals gleichzeitig gelesen und geschrieben werden kann.
    mfg ossilotta
    siehe mein post was in kopie folgt an den vorgänger:
    wir wollen uns doch nicht gleich aufregen.
    fakt ist:
    wenn festplatten am selben ide controller hängen wie von dir empfohlen am primären port hd1 als master hd 2 als slave, ist die übertragungsgeschwindigkeit von platte zu platte geringer, da am selben ide port NIEMALS gleichzeitig gelesen und geschrieben werden kann.
    deshalb ist die performance besser, wenn eine hd am primären als master hängt und die andere am sekundären als master hängt.
    cd laufwerke und brenner laufen heute alle im udma modus und werden somit für die festplatten auch nicht zur bremse.

    diese problematik stellte sich noch, als die laufwerke alle im PIO modus arbeiteten. da hat das langsamere gerät das schnellere ausgebremst.

    wenn beide cd-laufwerke am sekundären port hängen, ist direkt kopieren so gut wie unmöglich, da ebenfalls nicht gleichzeitig gelesen und geschrieben werden kann.
    dies nur zu deiner info.
    mfg ossilotta
     
  12. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    wir wollen uns doch nicht gleich aufregen.
    fakt ist:
    wenn festplatten am selben ide controller hängen wie von dir empfohlen am primären port hd1 als master hd 2 als slave, ist die übertragungsgeschwindigkeit von platte zu platte geringer, da am selben ide port NIEMALS gleichzeitig gelesen und geschrieben werden kann.
    deshalb ist die performance besser, wenn eine hd am primären als master hängt und die andere am sekundären als master hängt.
    cd laufwerke und brenner laufen heute alle im udma modus und werden somit für die festplatten auch nicht zur bremse.

    diese problematik stellte sich noch, als die laufwerke alle im PIO modus arbeiteten. da hat das langsamere gerät das schnellere ausgebremst.

    wenn beide cd-laufwerke am sekundären port hängen, ist direkt kopieren so gut wie unmöglich, da ebenfalls nicht gleichzeitig gelesen und geschrieben werden kann.
    dies nur zu deiner info.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen